Wurde verlassen - Schuldgefühle!

05.01.09 22:24 #1
Neues Thema erstellen
wurde verlassen - Schuldgefühle!

joey ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 05.01.09
verdammt, gehts mir wieder schlecht. ich bin fast wieder da wo ich vor monaten war. dieses verdammte gefühl (versagen und schuld), dass mir einfach keiner nehmen kann. warum muss ich so hart bestraft werden bzw. bestrafe ich mich selbst so hart dafür? ich habe ja nichts schlimmes getan....

entschuldigt das gejammer! kann grad nicht mehr schreiben..

Geändert von joey (10.06.09 um 18:30 Uhr)

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Hallo joey,

für mich klingt das nicht mehr nach "normalem" Gejammer sondern nach einer Depression, die Dich einfach nicht mehr anders denken läßt. Gerade deshalb wäre eine Psychotherapie wahrscheinlich durchaus sinnvoll für Dich. Evtl. auch Medikamente dazu, um endlich aus diesem Teufelskreis herauszukommen.
Sieh die Depression als Krankheit an - wie ein Grippe: sie ist sehr unangenehm, und es braucht Zeit und die richtigen Mittel, um sie loszuwerden.

Grüsse,
Uta

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
Ich denke, Psychotherapie würde ausreichen, man kann ja notfalls auch noch Johanniskraut nehmen. Psychopharmaka "verschleiern" doch nur die Gefühle und die Ursache wird wieder nicht beseitigt! Jedenfalls wenn man so einen Psychotherapeuten bekommt, der nur gut weiss, wie man Medikamente verschreibt!..

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Dürfen Psychotherapeuten (ich meine keine Psychiater bzw. Neurologen) denn überhaupt Antidepressiva verschreiben?

Grüsse,
Uta

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
Ich weiss nicht.. ich denke nicht..

wurde verlassen - Schuldgefühle!

joey ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 05.01.09
Wir hatten ja schon einmal darüber geredet. Das Erlebte nimmt mir aber keiner mehr. Keine Medikamente und kein Therapeut. Ja, er würde versuchen mir eine andere Sichtweise zu geben. Aber auch das kann ich mir nicht vorstellen. Das ist alles so tief in mir verankert und nur andere, positive Erfahrungen können mich glaub ich wieder beruhigter sein lassen.

Das ist doch alles nicht normal wie das gelaufen ist! Und ich Idiot habs noch mit mir machen lassen. Sie treibt "ihre Spielchen" weiter und bandelt mit einem nach dem anderen weiter an.

wurde verlassen - Schuldgefühle!

pita ist offline
Beiträge: 3.142
Seit: 08.04.07
Zitat von joey Beitrag anzeigen
nur andere, positive Erfahrungen können mich glaub ich wieder beruhigter sein lassen.
Hallo joey

Wie stellst du dir das vor?
Du vergräbst dich weiter in dem tiefen, schwarzen Loch in dem du dich gerade befindest und wartest darauf, dass DIE Traumpartnerin dich dort findet und daraus befreit?
Fast nichts ist unmöglich, ich wünsche es dir ja - aber es erscheint mir doch eher unwahrscheinlich...

Ich hatte oben geschrieben, dass du es alleine schaffen musst. Im Nachhinein ist mir eingefallen, dass der Satz "Du musst es selber schaffen, aber du schaffst es nicht alleine" wohl zutreffender wäre.
Wäre es für eine zukünftige Partnerschaft nicht die viel bessere und fairere Basis, wenn du die alte für dich endlich hättest abhaken können? Welche Form für dich dabei richtig ist, musst du herausfinden. Gespräche mit einem guten Freund oder einer neutralen Fachperson? Ablenkung durch ein Hobby, wo du mit anderen Menschen in Kontakt kommst und darauf hoffen, dass die Zeit die Wunden heilt?

Erst dann, wenn du Kopf, Herz und Hände frei hast von der alten und unguten Geschichte, kann auch eine neue und gute kommen - denke ich jedenfalls...

Liebe Grüsse
pita

wurde verlassen - Schuldgefühle!

joey ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 05.01.09
Naja, ich denke das ist das was ich tue. Hoffen das die Zeit die Wunden heilt. Ich denke das alle anderen Lebensbereiche ganz gut ausgeprägt bei mir sind, aber dieser setzt mir richtig zu. Ich habe Hobbys mit denen ich versuche mich abzulenken und habe auch mit Freunden darüber gesprochen. Das hilft mir in der Tat, aber macht es nicht vergessen. Es kommt immer wieder in meinen Kopf.

Es ist einfach so, dass ich noch mal die Chance haben müsste es besser zu machen, da sich der Gedanke, dass bei anderem Verhalten es anders gelaufen wäre, sich festgesetzt hat. Das löst ja quasi immer den Schmerz bei mir aus. Ich sehe bildlich in meinem Kopf was ich falsch gemacht habe und das muss ich für mich korrigieren, ist mir aber ja nicht möglich. Man kann nicht immer alles perfekt machen im Leben und muss auch mit Niederlagen klar kommen, aber das ist wie eine Scharte die sich nicht auswetzen lässt und das macht mich innerlich verrückt.

Ich könnte mir halt pausenlos dafür selbst in den Hintern treten, dass ich mich (in meinem Augen) dumm verhalten habe.

Noch mal: Das steht über allem anderen. Denn es gibt ja auch genug Gründe sauer auf sie zu sein und selbst zu sehen, dass die besonderen Umstände alles sehr schwierig gemacht haben.

wurde verlassen - Schuldgefühle!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
ich noch mal die Chance haben müsste es besser zu machen, da sich der Gedanke, dass bei anderem Verhalten es anders gelaufen wäre, sich festgesetzt hat
Das ist so müssig, joey.
Keiner kann sagen, was gewesen wäre, wenn Du Dich damals anders verhalten hättest. Vielleicht wäre sie Dir dann noch schneller abhanden gekommen? Wer weiß? Vielleicht hättest Du auch selbst schnell den Schluß gezogen, daß das keine Beziehung war? Eher ein Irrtum?

Es bringt nichts zu grübeln. Ein dicker Schlußstrich und Scheuklappen, die verhindern, daß Du in die Vergangenheit zurückschaust und damit die Gegenwart nicht sehen kannst, wären besser.

Was mich interessieren würde: Bist Du eigentlich ein guter Verlierer und kannst trotzdem fröhlich bleiben, wenn jemand Anderer beim Spiel/Sport usw. gewinnt?

Grüsse,
Uta

wurde verlassen - Schuldgefühle!

joey ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 05.01.09
Ja, natürlich ist es müßig darüber zu diskutieren. Bringt nichts und weiß keiner. Darum gehts mir auch nicht wirklich, da ich es ja wie gesagt selbst nicht weiß. Es geht mir darum um mit mir selbst im Reinen zu sein.

Nein, ich glaube ich bin kein guter Verlierer was wohl einfach auch mit meinem Ehrgeiz zusammenhängt. Das spielt sicherlich auch mit rein. Denke auf das willst du hinaus.

Ich habe einfach nicht das Gefühl mein Bestes gegeben zu haben und das bei so einer wichtigen Sache? Ich versteh mich da selbst nicht und bin so einfach nicht mehr mit mir im Reinen.


Optionen Suchen


Themenübersicht