Kuss oder Küsschen?

31.05.08 18:17 #1
Neues Thema erstellen

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Wie sieht es denn bei euch aus? Ist es Normalität, Freunde und Verwandte z.B. zur Begrüßung zu küssen? Mit fällt immer wieder auf, dass es in manchen Kreisen extrem üblich ist, in anderen aber gar nicht.

Als unerotisches Küsschen empfinde ich eigentlich nur welche auf die Wange, ich habe es aber schon oft erlebt, dass Menschen sehr viel und gern auch den Mund küssen zu Begrüßungen. Oft nötigen Eltern auch schon älteren Kindern Küsse zum Abschied auf den Mund ab, manchmal habe ich das Gefühl, dass das den Kindern aber eigentlich inzwischen zu viel ist.

Besonders erstaunt war ich in den Niederlanden, als wir ältere Freunde besuchten. Dort schien es recht üblich zu sein, sich zur Begrüßung links und rechts mit gespitzten Mund über die Schulter aber in die Luft zu küssen

Ich selber empfinde Mundküsse als sehr intim, da die Lippen ja eine extrem erogene Zone sind. Auf so intime Weise möchte ich sehr gern Menschen begegnen, die ich liebe, andere aber eigentlich nicht. Manchmal kam aber natürlich auch ich in die Situation, mal mit anderen Menschen einen Mundbegrüßungskuss tauschen zu müssen. Angenehm war es mir aber eigentlich nicht.

Wie empfindet ihr es? Küsst ihr andere Menschen außer dem geliebten Partner auch mal auf den Mund? Findet ihr es selber gut, oder empfindet ihr es eher als Ritual, was euch abgefordert wird? Kennt ihr vielleicht noch andere Kusstraditionen, wie das von mir beschriebene "Über-die-Schulter küssen" ?

Wo ist bei euch die Grenze, wo ein harmloses Küsschen aufhört und ein richtiger Kuss anfängt?

Kuss oder Küsschen?

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Anne, für mich ist das Küssen auf den Mund auch etwas sehr Intimes, das ich nur mit dem Partner mache. Bei jemand anderes könnte ich mir das gar nicht vorstellen. Ich kenne das auch nicht anders. Was im Bekannten und Freundeskreis praktiziert wird zur Begrüßung ist eher das sich drücken oder bei italienischen Freunden das Küsschen links und rechts, so ist es auch bei den Franzosen. Bei uns hier ist es glaube ich als Begrüßung mit dem Küssen sowieso nicht so geläufig. Wir geben eher die Hand und das wars. Wenn mich morgen plötzlich jeder zur Begrüßung auf den Mund küssen würde wäre mir das schon sehr unangenehm. Für mich persönlich gehört das in eine Partnerschaft.

Viele Grüße Manuela0607

Kuss oder Küsschen?
Anne B.
Hallo Anne,

kürzlich hatte ich dieses Thema mit meinen Töchtern (16 und fast 20 Jahre alt). Beide küssen mich noch immer auf den Mund - zur Begrüßung und zum Abschied - hin und wieder auch mal "zwischendurch". Ich fragte sie ganz vorschtig, ob es ihnen denn nicht langsam unangenehm sei, ihre "alte Mutter" immernoch auf den Mund zu küssen. Sie sahen mich empört an und meinten: "Du bist doch unsere Mutter! Du kriegst immer einen Kuss von uns auf den Mund, wir finden das nicht schlimm." Auch in ihrem Freundeskreis ist üblich, sich auf den Mund zu küssen. Sie küssen auch ihren Vater auf den Mund. Ich finde das eigentlich unheimlich schön und freue mich, dass meine Kinder so sind. Es ist ja wirklich ein Riesenkompliment und außerdem gehen wir auf diese Weise nie im Streit auseinander.

Ich selbst kenne Küsse aus meiner Familie nur von meinem Vater, aufs Haar oder Wange, aber auch nur zu Begrüßung und Abschied. Meine Mutter ist immer etwas sperrig, genießt es aber sehr, wenn man sie mal in den Arm nimmt und herzlich drückt. An Küsschen von ihr kann ich mich leider nicht erinnern. Auch wir Geschwister untereinander küssen uns nicht, sehr zum Entsetzen meiner Kinder, die das absolut nicht nachvollziehen können.

Berührungsängste habe ich beim Küssen nicht, auch nicht bei Küssen auf den Mund. Wer mich unbedingt so begrüßen möchte: Bitteschön . Aber von mir würde die Initiative nicht ausgehen, dazu bin ich dann doch zu zurückhaltend. Aber Umarmungen gibts immer, wenn ich mich mit einem Menschen verbunden fühle. - Menschen mit "Küsschen hier und Küsschen da" bin ich komischerweise noch nie begegnet.

Wo ist bei euch die Grenze, wo ein harmloses Küsschen aufhört und ein richtiger Kuss anfängt?
Ich denke, ein richtiger Kuss beginnt dort, wo jemand mehr als nur einen Kuss von einem möchte. Wenn ich das spüre, und das spürt man ja bereits vorher - dann reiche ich prinzipiell nur die Hand.

Bei meinen Partnern gab es immer einen Begrüssungs- oder Abschiedskuss, manchmal nur ein Küsschen und manchmal auch etwas mehr...Ohne geht gar nicht.

Viele Grüsse von Anne B.

Kuss oder Küsschen?

Anne ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Vielen Dank für eure raschen Antworten.

Zitat von Manuela0607 Beitrag anzeigen
oder bei italienischen Freunden das Küsschen links und rechts, so ist es auch bei den Franzosen.
Klärt mich doch bitte mal genauer auf Sind das Wangenküsschen oder Küsschen über die Schulter ins Nirwana? Küsst jeder oder küsst nur Männlein das Weiblein? Gibts eine Reihenfolge z.B. erst Links dann rechts?

Sich zur Begrüßung zu drücken (ohne Küsschen) finde ich bei Menschen, die mir nahe stehen, auch als schön.

Neugierige Grüße von Anne

Kuss oder Küsschen?

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo Anne,

als ich das erste Mal mit der Schweizer Tradition der Begrüßungsküsschen konfrontiert wurde, war mir das ein bisschen peinlich - als Deutsche sind wir das einfach nicht gewöhnt. In der Schweiz tauscht man 3 Küsschen: links-rechts-links, mit Wangenkontakt, gute Freunde drücken sich die Küsschen vielleicht auch wirklich auf die Wange (dazu können die Schweizer hier mehr Details liefern ). Mittlerweile hab ich mich so dran gewöhnt, dass mir das auch hier in Deutschland ab und zu passiert bei guten Freunden, die sind dann erstmal etwas verwirrt ). Ich finde die Sitte schön, es ist viel herzlicher und persönlicher als das formell-distanzierte Händedrücken. Und gibt immer lustige Szenen, wenn 2 Brillenträger aufeinanderprallen ...

Gruß
mezzadiva

Kuss oder Küsschen?

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Ich habe mich gerade erst vor ein paar Tagen mit meiner Mum darüber unterhalten, dass sich da in den letzten 20 Jahren einiges geändert hat.

Früher.. also ich klein war, da gab es das bei uns gar nicht. Freunde und Verwandte haben sich nur die Hand gegeben.. das wars.
Und wir Kinder haben alle Freunde unserer Eltern mit SIE angesprochen.
Heute ist das oft komisch, wenn ich so einen Freund meiner Eltern treffe,
er/sie sagt nach wie vor DU zu mir.. ich weiß nicht recht wie und rede dann so drum rum.. inzwischen bin ich ja auch erwachsen, aber zu gut erzogen um einfach DU zu sagen. Bei den meisten mache ich es aber mitlerweile, weil das einfach alles lockerer wurde.

Und das mit dem Küssen kam auch erst so in den letzten 10-15 Jahrn auf.
Die Kinder sagen DU zu unseren Freunden.. und bekommen auch Küsschen bei der Begrüßen.. wenn sie es wollen - sonst nicht.

Ich selbst mache es bei Verwandten und guten Freunden... ist oft peinlich weil ich da sehr ehrlich bin. Kann schon sein, wenn ich mich nach einer Feier von 10 Leuten verabschiede, dass ich dann 8 Küsse und 2 nicht...
Gerade gestern wieder. Geburtstagsfeier meines Stiefvaters.. alle bekamen ein Küsschen.. nur die neue Freundin eines Verwandten habe ich ohne verabschiedet. Ich mag das einfach nicht, wenn ich jemanden nicht kenne.
Bei uns ist es meist ein Küsschen auf die Wange.. manche geben zwei.. finde ich aber übertrieben.

Und ich Frankreich bekommt jeder Küsschen.. und zwar gleich 3, schon bei der ersten Begegnung. Das gefiel mir gar nicht, damals bei meinem Schüleraustausch.

Das lustigste in die Richtung. Ich musste öftersl mal dienstlich nach Neapel, hatte mit dem Firmenboss schon oft per email und telefonisch Kontakt.
Eine richtig große und bekannte Firma, mit 2000 Mitarbeitern.
Als ich ankam, kam der Bigboss raus... umarmte mich, klopfte mir auf die Schultern, küssten mich auf beide Wangen.
Da war ich paff...
Als er dann meinen Kollegen genauso begrüßte war ich beruhigt... nach ein paar Tagen hatte ich mich daran gewöhnt... so ist das eben in Bella Italia.

Das wäre bei uns undenkbar.. Küsschen, Küsschen beim Businessmeeting!

Kuss oder Küsschen?

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Zitat von mezzadiva Beitrag anzeigen
Ich finde die Sitte schön, es ist viel herzlicher und persönlicher als das formell-distanzierte Händedrücken. Und gibt immer lustige Szenen, wenn 2 Brillenträger aufeinanderprallen ...

Gruß
mezzadiva
Oder beide auf der gleichen Seite beginnen.. passiert mir immer...

Kuss oder Küsschen?

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Hallo Anne

Ein gutes Thema.

Ich finde Kuss wie Küsschen bei Freunden und Verwandten extrem stark übertrieben.

Ich hatte mal in meiner Berufschulzeit diese Phase.

Wobei es da nicht in der Berufsschule, sondern eher gegenüber meinen privaten männlichen Freunden kameradschaftlich charakterisiert war.

Das lag aber auch mit an der Tageszeit. Wir trafen uns regelmäßig abends zur Fitness und wir verstanden uns alle so super, dass man gegenseitig abgeknuddelt wurde.

Aus heutiger Sicht, oder jetzt, empfinde ich das als übertriebene und unangenehme Nähe.

Was anderes ist die beste Freundin.

Allgemein bevorzuge ich, wenn überhaupt eine Begrüssung: Das Wange an Wange berühren.
( Oder wie man dazu sagt. )

Liebe Grüsse NellyK

Kuss oder Küsschen?

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Zitat: Schlaflose : Ich habe mich gerade erst vor ein paar Tagen mit meiner Mum darüber unterhalten, dass sich da in den letzten 20 Jahren einiges geändert hat.
Ich denke es hängt einerseits mit der Moderne der Zeit zusammen und zweitens mit dem Alter, den kulturellen Ansichten und den damit verbundenen charakterisierenden Verhaltensweisen. Sowie auch den einzelnen
" Völkerschichten " und dem eigenen Charakter mit seinen Wesenszügen.

Introvertierte Menschen werden wohl eher eine klassische Begrüssung im alten Sinne bevorzugen.

Kuss oder Küsschen?

Anne ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo an alle, vielen Dank für eure erhellenden Beiträge.

Offen wäre im Moment die Frage, bei der die Schweizer sicher noch ein paar Erläuterungen geben könnten. Da können wir vielleicht schon mal üben , damit wir das dann halbwegs beherrschen, wenn es vielleicht mal ein gemeinsames Forumstreffen geben sollte

In der Schweiz tauscht man 3 Küsschen: links-rechts-links, mit Wangenkontakt, gute Freunde drücken sich die Küsschen vielleicht auch wirklich auf die Wange (dazu können die Schweizer hier mehr Details liefern
Nun wäre zu klären wer normalerweise anfängt und wo denn die Küsschen landen, wenn nicht auf der Wange. Einfach so im nichts?
Ist links-rechts- link sehr üblich? So eine klare Regelung empfinde ich als vorteilhaft, damit es bei Brillenträgern keinen Bruch gibt.

Offen sind auch noch kleinere Erläuterungen zu italienischen und französischen Küsschen.

Hallo Schlaflose, vielen Dank auch für deine ausführlichen Erläuterungen. Erklär mir noch mal, wie denn das in Neapel war. Was tut man denn da als Angestellte, wenn der Chef einen küsst? Zurückküssen?

Ingesamt gesehen hätte ich im Moment das Gefühl, dass die Ritualküsse eher nicht so sehr beliebt sind. Wahrscheinlich liegt es daran, dass man sich nicht aussuchen kann, ob man jemand vielleicht lieber gar nicht küssen möchte.

Zum Thema Pflichtkuss fällt mir noch ein, dass eine extrem strenge Oma von mir immer mal zwischen all der Kritik, die sie über einem ausgoß, sagte:" Nun gib der Oma aber auch mal einen Kuss!!!!"

Über weitere Meinungsäußerungen freue ich mich natürlich.


Optionen Suchen


Themenübersicht