Natürliche Brustvergrößerung bei Frauen: Erfahrungen

20.04.08 00:47 #1
Neues Thema erstellen
Natürliche Brustvergrößerung

19Pixel86 ist offline
Beiträge: 17
Seit: 09.12.10
Huhu,
Ich weiß der Thread ist schon alt und ich weiß auch nicht ob das hier reinpasst aber mir schwirrt schon seit Monaten eine Frage im Kopf herum. Und zwar:kann es sein dass unterentwickelte Brüste mit einer Quecksilberbelastung im Zusammenhang stehen könnten?Quecksilber lagert sich doch unter anderem auch in der Hypophyse ein die ja auch irgendwie fürs Brustwachstum mitverantwortlich ist. Wenn da also was nicht richtig stimmt, kann es dann sein dass das Brustwachstum gestört wird???Vielleicht weiss ja jemand ne Antwort.

natürliche Brustvergrößerung durch Vakuumtherapie

stefi1966 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 24.06.13
Zitat von Siam Beitrag anzeigen
Hallo Juhuh,
ich finde deine Einstellung beneidenswert und richtig, sich so zu akzeptieren wie uns Gott geschaffen hat. Wäre da nicht ein gewisser Gruppenzwang und die permanente suggestive Werbung, würde es uns allen besser gehen.
Leider ist dem nicht so und ich hatte ebenfalls mit meiner Akzeptanz einer zu kleinen brust zu kämpfen. Was tun? Diverse Pillen schlucken, Tees und Cremes ausprobieren, Hormone (Pille) einnehmen oder Hypnose? Oder sich einem operativen Eingriff unterziehen mit der Gewissheit, daß die Implantate nach Jahren wieder entfernt und erneuert werden müssen. Bis auf eine OP habe ich das meiste ohne sichtbaren Erfolg ausprobiert. Gut, es hat jede Menge Geld gekostet und jeder Mißerfolg hat mich ein wenig mehr herunter gezogen. Aber dennoch hab ich's versucht und kann im Nachhinein behaupten, daß der ganze angebotene Quark wohl nur einen Sinn hat. Antwort bleibt offen ...
Weil für mich keine OP in Frage kam, habe ich zu einem letzten Strohhalm gegriffen und das war und ist die Vakuumtherapie. Und siehe an, endlich eine Verfahrensform die auf natürliche Weise etwas bewirkt. Nämlich das meine Brust um eine Körbchengröße dauerhaft vergrößert wurde. Die ersten Wochen war das Ergebnis noch deprimierend und zweifelhaft, weil die Brust nach jeder Anwendung wunderbar an Größe dazu gewann, jedoch nach Stunden, dann nach Tagen wieder in fast den Ursprungszustand überging. Aber das änderte sich nach ein paar Monaten und meine Brust wuchs - im wahrsten Sinne. Mein jetziges B-Körbchen bleibt mir erhalten, ohne das ich weitere Anwendungen verrichte. Das ich überglücklich bin, versteht sich von selbst. Aber, es war nicht einfach durchzuhalten und wer sich vorstellt von heute auf morgen würde sich mal ebend Brustgewebe aufbauen, illusioniert. Dennoch kann ich diese Methode von Herzen weiter empfehlen, weil ich scheinbar kein Einzelfall bin.
Apropos Hypnose: Ob Selbstsuggestion oder Hypnose. Ein fester Glaube daran, daß das was man macht auch zum Erfolg führt, ist glaube ich, nicht zu unterschätzen und sehr hilfreich. Ich habe dann und wann auch mal gezeifelt. Und trotzdem war ich mir sicher, das mir die Vakuummethode zu meinem B-Körbchen verhilft.
Thematik Gesundheit/Schröpfen/Milchpumpen: Nach Aussage meiner Mutter wurde ich erst gestillt und dann hat sie mit einer (damals noch) manuellen Milchpumpe abgestillt. Mit dem Ergebnis, das ihre Brust nach der Schwangerschaft schöner und straffer war als vorher. Das gleiche Ergebnis hatte sie auch nach der Geburt meiner Schwester. Meine Tante dagegen hat keine Milchpumpe benutzt und das Ergebis liegt auf der Hand.
Sollte mein Kinderwunsch mal real werden, hole ich meine Sachen wieder aus dem Schrank. In diesem Sinne,
lG Siam

Hallo habe auch eine sehr kleine brust letztes jahr hatte ich 75A dann habe ich sehr viel abgenommen jatzt hab ich nur noch 70 hilft so eine pumpe wirklich im frernsehen habe ich mal gesehen die dame hat eine milchpumpe genommen ich bin wirklich am verzweifeln ih schäme mich jetzt schon vor meinen Mann er sagte gestern er massiert mich jeden tag dann wird das wieder aber ich will nicht das er mich so sieht die hängen richtig aber unter das messer will ich nicht und kann auch nicht ist mir zu teuer vielleicht kannst du mir zurückschreiben und ein paar ratschläge geben wie groß deine waren wie lang hat es gedaert usw würde mich sehr freuen
LG Stefi

Diskussion

Megalinechristine ist offline
Beiträge: 1
Seit: 24.10.13
Zitat von Juhuh Beitrag anzeigen
Hallo Ihr Lieben,

vorhin habe ich einen Thread zum Thema Brustvergrößerung gelesen:
http://www.symptome.ch/vbboard/sexua...r-sserung.html

Dadurch bin ich an ein Thema erinnert worden, dass mich vor Jahren mal beschäftigt hat:

Natürliche Brustvergrößerung!

Natürlich läßt sich über den Sinn von Brustvergrößerungen streiten. Ich halte sie für mich eigentlich für eine ungeeignete Methode – da mein Ziel Selbstakzept ist. Aus verschiedenen Gründen halte ich eine Entscheidung für eine Brustvergrößerungen aber für nachvollziehbar.
Und auch ich – teilweise sehr durch dieses Thema emotional beeinrächtigt- denke über eine ( nicht operative, 'natürliche') Brustvergrößerung nach.

Meine Frage: Haltet ihr eine natürliche Brustvergrößerung für möglich?.

Als ich mich vor Jahren damit beschäftigt habe, wurden im Internet häufig so Pillen angepriesen. Oft u.a. mit Hopfen etc. Die haben wohl keine Wirkung (bzw.: angeblich sprechen einige Frauen darauf an).
Weiterhin wurden Vakuum(bzw. Schröpf)pumpen angepriesen, die angeblich, über längere Zeit angewendet, zumindest geringe Erfolge gebracht haben sollen ( und angeblich gute Erfolge z.B. beim Straffen einer Brust nach dem Stillen. Es wurde behauptet, dass diese Methode sogar Brustkrebs vorbeugt (durchs 'Schröpfen') Ich hatte mir damals aber Gedanken gemacht, ob es der Brust nicht eher schadet (kenne mich mit Schröpfen aber auch nicht aus).

Weiterhin wird im Zusammenhang von natürlicher Brustvergrößerung oft Hypnose angepriesen.
Das klang für mich zunächst (wie die anderen Methoden auch) sehr nach Geldschneiderei. Aber inzwischen halte ich es theoretisch schon für möglich und möchte das nicht sofort abtun.

Ansonsten las ich mal: Asiatinnen kennen offenbar spezielle MassageTechniken (+ Kräuterkuren) um die Brüste etwas zu vergrößern. Ich habe da auch noch irgendwo ein Buch, in dem dazu etwas steht.....

Was meint ihr: Ist eine natürliche Brustvergrößerung Eurer Meinung nach möglich? - Oder hat sogar schon eine Erfahrung damit gemacht?


Lg

Juhuh
https://www.youtube.com/watch?v=aZh5...eature=related schaut euch dieses Video an, da siehst Du die Bedeutung der weiblichen Brust und wie wir zum fühlen kommen.

Diskussion

Rota ist offline
Beiträge: 2.638
Seit: 22.07.08
Hallo,
zum Thema natürliche Brustvergrößerung

Da ich jetzt den Text des ersten postings nicht aufrufen kann um meine Gedanken zu einem bestimmten Satz zu posten, versuche ich das eben so.

Ich habe Erfahrung mit Hopfen seit vielen Jahren. Immer wenn ich schlecht geschlafen habe, nahm ich eine Kapsel in der mein natürliches Schlafmittel aus Baldrian und Hopfen war.

Irgendwann habe ich festgestellt, daß ich davon sehr weiche Haut bekommen habe. Meine Brüste fühlten sich an wie damals, als ich noch gestillt habe.
Die Größe dabei nahm zu und sie fühlten sich weich und lieb an. Wenn ich aber die Kapsel weggelassen habe, trat der Zustand wieder ein, wie eben bei einer Frau mit 74 Jahren.

Im Hopfen findet sich offensichtlich ein Hormon, das diese Veränderung möglich macht. Ist es vielleicht Östrogen?

Ich habe nie absichtlich versucht, meine Brüste zu vergrößern. Sie haben mir bei meinen Kindern gute Dienste geleistet und ich liebte sie dafür.
Mein Mann war mit dem Zustand damals und heute immer zufrieden. Einem anderen wollte ich nicht gefallen.

Liebe Grüße
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Natürliche Brustvergrößerung bei Frauen: Erfahrungen

Fremder ist offline
Beiträge: 584
Seit: 21.06.11
Hallo Rota und die anderen

Ich komme gerade zufällig zu diesem Thread. Es ist für mich als Mann schon erstaunlich, dass so viele Frauen geradzu Panik haben, eine kleine Brust zu haben. Erstaunt bin ich deshalb, weil ihre Männer (nach Aussage dieser Frauen) ja mit ihnen zufrieden sind. Also was solls!
Meine Vermutung ist, dass die Frauen gar nicht eine Brustvergrößerung wegen ihrer Männer/Partner wollen, sondern weil sich die Frauen selbst und gegenseitig ganz verrückt machen und alle große Brüste wollen. Also seid mal ehrlich und gebt zu, dass ihr, die ihr so auf große Brüste aus seid, nur einem Image folgt, das von Werbung und Mode geschürt wird. Zum Glück gibt es ja auch viele Frauen (wie Rota von sich berichtet hat z.B.), denen die Grüße nicht so wichtig ist.
Ich hatte mal eine Kollegin vor langer Zeit, die hatte eine kleine Brust. Immer wenn die Frauen untereinander über ihre Figur sprachen (wir waren damals ein gemischtes Team und sprachen oft sehr offen auch über sexuelle Dinge), dann sagte sie: Zum Spielen taugt sie und zum Fressen ist sie nicht gedacht! Ich fand das immer eine sehr passende Antwort. Einmal las ich auch einen weisen Satz von einem Mann: "Ein Mann wird immer die Brust lieben, die gut auf seine Liebkosung reagiert. Die Form oder Größe spielt dabei keine Rolle". Wie wäre es denn, wenn ihr mit eurer Brust unzufriedenen Frauen mal mehr darauf achten würdet, wie und was sie bei einer Berührung empfindet, dann würdet ihr wahrscheinlich mehr auf das achten, was wirklich zählt und nicht das, was man nur äusserlich sieht und was unwichtig ist.
Ich will hier keiner Frau sagen, was sie zu tun hat, das liegt mir fern. Ich wollte nur mal eine Anregung geben.
Natürlich gibt es auch manche Männer, die eine große Brust lieben. Aber es gibt genug andere - und wahrscheinlich sogar die Mehrzahl - die gar nicht so auf große Brüste stehen.
Wie Rota sagte, ist sie mit ihrer Brust zufrieden. Seid ihr anderen es doch auch. Ihr macht euch ja nur selbst kaputt. Und je älter ihr werdet, umso mehr werdet ihr feststellen, dass eine kleine Brust sogar ein großer Vorteil ist. Sie wird zwar auch ein wenig schlaffer, das lässt sich nicht vermeiden. Aber sie hängt nicht bis zum Nabel! Denkt mal daran! Das Alter kommt auch für euch!
Schöne Grüße
Werner

Geändert von Fremder (06.11.13 um 20:57 Uhr)

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Partnerschaft und Sexualität
Hilfe mein Mann ist in Rente
 
Hymenal Stenose
 
Sex-gestört!


Optionen Suchen


Themenübersicht