Umfrageergebnis anzeigen: Liest du erotische Geschichten und Romane
Ich bin weiblich, ich lese so etwas sehr gern 2 7,69%
Ich bin weiblich, ich lese so etwas gelegentlich 7 26,92%
Ich bin weiblich, ich lese so etwas nie 6 23,08%
Ich bin männlich, ich lese so etwas sehr gern 2 7,69%
Ich bin männlich, ich lese so etwas gelegentlich 6 23,08%
Ich bin männlich, ich lese so etwas nie 3 11,54%
Teilnehmer: 26. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Erotische Literatur

16.04.08 08:50 #1
Neues Thema erstellen

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Mögt ihr eigentlich solche Bücher? Hier geht es aber ausdrücklich nicht um pornografische Hochglanzheftchen sondern um erotische Literatur in Form von Romanen und Kurzgeschichten.

Lesen so was nur Frauen oder ist das ein Vorurteil?

Erotische Literatur

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Hallo Anne,

Gilt gelegentlich auch für sehr selten ? ' Internetliteratur ' hast du sicher nicht in deine Umfrage mit eingeschlossen oder ?

Liebe Grüsse NellyK

Erotische Literatur

Anne ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Nelly,

Internetliteratur könnte man sicher durchaus einschließen, Schwerpunkt sollte eben der Text und nicht wie sonst so oft Bilder sein.

Selten und gelegentlich gilt für mich als gleich.

Erotische Literatur

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Die Grenzen zwischen erotischer und pornografischer Literatur sind fließend; tendentiell ist oft ein Kippen ins Pornografische zu beobachten.
Es gibt wohl kaum in einer Literaturart soviel Schrott wie auf diesem Gebiet. Häufig ist sie allzu sehr von männlichen Vorstellungswelten geprägt.
Gute erotische Literatur ist selten.
Ich muss richtiggehend rätseln, was ich zu guter erotischer Literatur zählen würde. Anfangen würde ich mit Boccaccios Dekamerone, bin mir unsicher ob ich Casanovas Memoiren dazu zählen soll, fand aus jüngerer Zeit die Romane von Erica Jong, Angst vorm Fliegen und Benoite Groult, Salz auf der Haut nicht schlecht.
Aber alles in allem glaube ich, dass gute erotische Literatur noch seltener ist als gute Literatur überhaupt. Ich würde es interessant finden, sich hier über gute erotische Literatur auszutauschen.

Viele Grüße, Horaz

Erotische Literatur

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Henry Miller und Anäis Nin nicht zu vergessen
__________________
Liebe Grüße Carrie

Erotische Literatur

Eriophorum ist offline
Beiträge: 394
Seit: 20.07.07
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Henry Miller und Anäis Nin nicht zu vergessen
Hallo Carrie,

genau!

Du kommst mir mit dieser Antwort zuvor, denn ich schätze vor allem einen Band mit Erzählungen von Anais Nin unter dem Titel "Das Delta der Venus".
Von Henry Miller habe ich einige Bücher gelesen (Wendekreis des Steinbocks, Stille Tage in Clichy und das Opus Pistorum), aber so recht anfreunden konnte ich mich damit nicht.

Gefallen hat mir auch "Fanny Hill" von John Cleland und (ja!) "Die Geschichte der O" von Pauline Réage.

Ich hatte mir in meiner jugendlichen Sturm- und Drangzeit einiges angeschafft (unter anderem Werke von de Sade, Sacher-Masoch, Mirbeau und Bataille), aber um ehrlich zu sein, bisher nur einen Teil davon gelesen.

"Lady Chatterleys Liebhaber" von D.H. Lawrence las ich auch einmal, aber es hat keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Es ist relativ zahm.

Ein sehr schönes Buch hat mir meine damalige Freundin und heutige Frau geschenkt: "Lob der Stiefmutter" von Mario Vargas Llosa. Auf dem Umschlag der gebundenen Ausgabe, die ich besitze, ist ein Akt von Modigliani zu sehen. Der Inhalt ist recht vertrackt - vor allem der Stiefsohn Alfonsito, noch im relativ zarten Alter, der geradezu eine "alarmierende Anhänglichkeit" für seine schöne und junge Stiefmutter Lukrezia bekundet, ist ein wahrer Teufelsbraten. Das Ganze nimmt ein überraschendes Ende.

Meine Frau schätzt unter anderem eine Sammlung erotischer Novellen von Guy de Maupassant unter dem Titel "Fettklößchen".

@Anne: Schön, daß Du diesen Thread aufgemacht hast. Das ist mal was anderes als die ewigen Biographien.

Liebe Grüße

Jürgen

Erotische Literatur

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Auch gut: Das sexuelle Leben der Catherine M. von Catherine Millet.
Und: Mit geschlossenen Augen von Melissa P.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Erotische Literatur

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Ich schrieb vorhin, dass die Grenze zwischen erotischer und pornografischer Literatur fließend ist. Aber für mich ist Anais Nin (Das Delta der Venus) oder Henry Millet (Opus Pistorum) oder Catherine Millet pure Pornografie. Da geht`s um kein erotisches Prickeln, da geht`s ermüdenderweise immer um`s Gleiche. Das sind Bücher, da kann man einsteigen wo man will, nach spätestens drei Seiten wird ohnehin immer gevögelt. Das ist mir zu fad.
Das Lob der Stiefmutter von Vargas Llosa würde ich aber auch zur erotischen Literatur zählen.

Viele Grüße, Horaz

Erotische Literatur

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Ich schließe mich Horez an,
hatte mir auch mal die Anäis Nin gekauft, auf großes Lob von meiner Freundin hin. Ich fands nicht interessant. Ich hab mir schöne spannende Geschichten erhofft mit Ausstrahlung. Da finde ich Jane Austens Stolz und Vorurteil hundertmal erotischer. Habs in den Müll befördert.
Hab vor Jahren auch mal normale Frauenromane von Nora Roberts gelesen, romantische Literatur, mal mit kriminalistischer Handlung usw. Da wird auch einiges beschrieben, aber es passt halt zur Handlung. Ob das jetzt unbedingt mit reingehört, darüber kann man geteilter Meinung sein.
Es gibt auch Bücher da wird überhaupt nicht auf das sexuelle eingegangen und sie sind trotzdem prickelnd.
Wenn jemand autentisch einen Menschen beschreiben kann, dann ist der Mensch interessant und für manchen ist das Erotik genug. Wahrscheinlich definiert auch jeder Erotik anders.
Ich kann ehrlich gesagt nicht so viel mit dem Begriff anfangen. Es hat was mit Ausstrahlung zu tun aber auch mit begehren. Und ich finde letzteres macht irgendwie unfrei. Wenn damit sexuelle Ausstrahlung gemeint ist, hm, die hat ja irgendwie jeder, denn es gehört zum Menschen. Viele verbinden damit auch ein Schönheitsideal.

Grüsse von Juliette

Erotische Literatur

Anne ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Da mache ich jetzt mal eine kleine Bücherseite zu den hier erwähnten gelobten Büchern

Bücher von Amazon
ISBN: 3866470029
Bücher von Amazon
ISBN: 3548266533
Bücher von Amazon
ISBN: 3426627086

Bücher von Amazon
ISBN: 342313366X
Bücher von Amazon
ISBN: 3518457233
Bücher von Amazon
ISBN: 3150067685

Bücher von Amazon
ISBN: 3442457653


Sehr geteilte Meinungen gibt es bisher zu

Bücher von Amazon
ISBN: 3596164036
Bücher von Amazon
ISBN: 344245543X


Optionen Suchen


Themenübersicht