Die Frau als Beutetier

31.03.08 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Die Frau als Beutetier...
Weiblich KimS
Themenstarter
Zitat von NellyK Beitrag anzeigen
@ Juliette :

Schaut mal die ganzen Naturvölker an und dessen Kinderreichtum. Die sind auch nicht nur aus Langeweile entstanden. Auch nicht, weil der Mann das "Sagen" hat. Kinder über Kinder, von verschiedensten Männern.

LG NellyK
Hm, ich hatte doch nicht den Eindruck das das so bei álle Naturvölker so ist/war... vielleicht gibt's einen Etnologen unter den Forumsmitgliedern.?

Liebe Grüsse,
Kim

Die Frau als Beutetier...

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
@KimS : Kannst du ein Beispiel nennen , wo es dem nicht so ist?

Die Frau als Beutetier...
Weiblich KimS
Themenstarter
Hi Nelly ,

Meine etnologischen Kenntnisse (und Zeit um mal nachzuschauen) reichen da momentan nicht aus, deshalb ja auch die Frage ...

Liebe Grüsse
Kim

Die Frau als Beutetier...

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Vor einigen Jahren gab es mal eine Studie zur Wirksamkeit von erotisch ansprechender Werbung. Das interessante war: den Probanden blieb zwar die "erotische Situation" im Gedächtnis, sie konnten sie aber nicht in dem Maße mit dem Produkt in Verbindung bringen, wie dies bei erotikfreier Werbung der Fall ist.

Herzliche Grüße von
Leòn
__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

Die Frau als Beutetier...

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Ja ich sags ja Werbung dient bestenfalls der Unterhaltung, man darf sie auf keinen Fall für voll nehmen.

Und jetzt etwas aus der Ethnologie:

Der extremste Fall der Andersartigkeit, den die Ethnologie entdeckt hat, ist der der Marind-Anim von Neu-Guinea. Ihr Geschlechtsleben ist ausschließlich homosexuell, sowohl bei Männern wie bei Frauen. Die jährlich einmalige Paarung zwischen Männern und Frauen gilt nur der Erzeugung von Nachkommenschaft und stellt eine Form von so ekelerregender Abartigkeit dar, daß dabei Impotenz nahezu als Norm auftritt. Um die Impotenz zu bewältigen, bringt man den Göttern ein Opfer. Ein Paar wird während des Geschlechtsaktes in eine Grube geworfen und getötet. Ihr Tod soll die Götter dazu bewegen, den Männern bei der Befruchtungszeremonie Potenz zu geben und beiden Geschlechtern den Ekel vor dem anderen Geschlecht bei dieser einen Paarung zu nehmen.

(Einer Universitäts-HP entnommen)

ich werte diesen Bericht so:

Die Sexualität zwischen Mann und Frau ist normalerweise etwas natürliches, aber die äußeren Umstände und Wertvorstellungen der Kultur können einen ziemlichen Einfluss haben.

Grüsse von Juliette

Die Frau als Beutetier...

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Juliette,

kannst Du bitte den Link zu der Homepage hier hereinstellen? Das wäre vielleicht hilfreich!

Herzliche Grüße von
Leòn
__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

Die Frau als Beutetier
Weiblich KimS
Themenstarter
Hallo Juliette,

Danke, interessant. Den impotenz kann ich mir schon vorstellen, wenn man "in the act" geopfert werd... Denke, dieses Ritual ist eher gemeint impotenz gegenüber Frauen für den Rest vom Jahr zu bewirken. Aber das nur so zur Seite. Jedenfalls denke ich keine wirkbare methode für unsere Gesellschaft.

Es gibt/gab zum Glück noch viel mehr Naturvölker und -Kulturen. Hoffe dass andere mit weitere Beiträge und Beispiele noch Folgen

@ Leòn: Danke, jetzt wissen wir nun auch wie zu erwarten ist wie sich das mit der Werbung entwickeln (ab?-wickeln) werd, es gibt also noch jede menge Hoffnung

Liebe Grüsse,
Kim

Die Frau als Beutetier...
MisterX
Zitat von NellyK Beitrag anzeigen
Die Frau wird immer ein Beutetier bleiben, von Werbung abgesehen.
Wie KimS es eigentlich schon niederschrieb.

LG NellyK
Glaub ich nicht!

Wenn es mit Umweltverseuchung und anderweitigen Irrsinn so weitergeht wie bisher, dann dürfte es bald keine „richtigen“ Männer mehr geben ...
Sind vor ca. zwanzig Jahren immer mehr Männer zu Hampelmännern mutiert - sind jetzt viele drauf und dran, sich vollständig von ihrer (biologischen) Rolle zu lösen ...
Es wird nicht mehr lange dauern, da sind auch für viele „Männer“ paar neue Schuhe wichtiger als guter Sex ...

Lieben Gruß

Die Frau als Beutetier...
Männlich Bodo
Zitat von MisterX Beitrag anzeigen
Es wird nicht mehr lange dauern, da sind auch für viele „Männer“ paar neue Schuhe wichtiger als guter Sex ...

Hallo Geschlechtsgenosse!

Was ist "guter Sex"?




Bodo

Die Frau als Beutetier
MisterX
Richtig guten Sex gibt es eigentlich nur unter Männern ... ist schon klar Bodo

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Frau
 
Frau
 
frau

Ausgewähltes aus Partnerschaft und Sexualität
Hilfe mein Mann ist in Rente
 
Hymenal Stenose
 
Sex-gestört!


Optionen Suchen


Themenübersicht