Sex im Internet

17.03.08 12:32 #1
Neues Thema erstellen

Noelia ist offline
Beiträge: 4
Seit: 18.08.05
Hallo zusammen

ich wollte mal fragen, was ihr dazu denkt:
ein Mann in einer guten Beziehung schaut fast täglich nackte Frauen im Internet an. Ab und zu und Sexfilme.
Alles heimlich.
Müsste er nicht wissen, dass seine Partnerin verletzt wäre, wenn sie das wüsste?
Ist das fremdgehen?
Macht Ihr das auch?
Habt Ihr dabei gegenüber eurer Partnerin ein schlechtes Gewissen?
Ist das Internet als Quelle für solche Dinge so verlockend?
Kann das zur Sucht werden?


Sex im Internet

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Liebe Noelia,
sicher ist das verletzend. Habt Ihr das Thema schon mal richtig angesprochen? Bilder und Pornos anzuschauen, finde ich an sich nicht schlimm. Ich habe das ab und an gern mit meinen damaligen Partner gemeinsam gemacht. Wenn ein / der Partner es aber ständig macht und immer heimlich, dann würde mich das glaube ich auch verletzen. Viele Männer vermeiden damit aber auch einfach den Reiz in der Realität den Verlockungen missgünstig zu erlegen.

Liebe Grüsse NellyK

Sex im Internet

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Noelia,

vorauschicken möchte ich, dass ich keinerlei Erfahrung mit "Sex im Internet" habe. Ich bin schon froh, wenn das Herunterladen von Musikvideos bei Youtube reibungslos funktioniert !

ein Mann in einer guten Beziehung schaut fast täglich nackte Frauen im Internet an. Ab und zu und Sexfilme.
Alles heimlich.
Müsste er nicht wissen, dass seine Partnerin verletzt wäre, wenn sie das wüsste?
Ist das fremdgehen?
Ich vermute, dass die Frau das als Vertrauensbruch ansehen könnte und - wie Du sagst, verletzt sein könnte, ob man das als "fremdgehen" bezeichnet oder nicht.
Sicher wäre es für alle Beteiligten, das Thema zu "öffnen" und konstruktiv heranzugehen. Vielleicht ähnlich, wie NellyK das beschreibt ... .

Die Frage ist nur wie, denn offenbar weiß die Partnerin ja nichts davon. Und ob der Mann daran geht zu sagen: "Schatz, wollen wir mal gemeinsam Bilder begucken?" halte ich für fraglich.

Herzliche Grüße von
Leòn

Geändert von Leòn (17.03.08 um 19:15 Uhr)

Sex im Internet

soullove ist offline
Beiträge: 719
Seit: 02.05.06
hi,

tja ist auch ein bischen abhängig davon wie der einstellung des fraues ist.
Also wenn sie es nicht weiss aber es ihr auch nicht so wichtig ist wird es ihr nicht verletzen.spreche für ihm ist es nicht wichtig .
möglich weiss sie das es ein nichts mit ihr zu tun hat.
anderseids wenn der man propagandiert er steht da drüber und guckt und sein frau würde es bemerken,wird sie verletzt sein,weil sie sich vera... fühlt.
wobei im grunde vera.. er natürlich nur sich.
man soll der wechselwirkung zwischen zwei partner hier nicht übersehen.....

hoffe ich könnte hier verständlich machen was ich meine.

lg brigit

Sex im Internet

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hi Noelia,

ich würde vermuten, dass ein Mann der das tut irgend etwas vermisst, selbst wenn auch dieses Gefühl nur eine Illusion ist.
Okay: "was die Partnerin nicht weiß, macht sie nicht heiß!" Die Frage ist aber weiß sie es wirklich nicht oder glaubt der Mann das nur?
Und was ist wenn sie es dann doch erfährt? Können die Beiden dann darüber sprechen oder ist das dann eher ein Tabu-Thema?

Ich selbst würde das prinzipiell eher nicht als Betrügen / Fremdgehen ansehen, allerdings käme es mir wohl auch auf die Menge an. Und ich muss zugeben, dass ich sehr verletzt wäre wenn sowas für meinen Partner zur regelmäßigen Gewohnheit werden würde.
Selbstzweifel wären da sicher nur eine Reaktion.


LG

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Sex im Internet

Valentin ist offline
Beiträge: 349
Seit: 11.09.06
Mit Sex im Internet halte ich es wie mit Sex im richtigen Leben. Und mit Beziehungen sowieso: Ehrlichkeit ist das wichtigste Grundelement einer Beziehung. Wenn der Mann ehrlich mit seinem "Hobby" umgehen kann, und wenn er auch ehrlich sein kann mit der Angelegenheit, dass er bisher nicht ehrlich sein konnte, dann kann eine Aussprache zwischen den beiden sehr konstruktiv sein.
Wenn sie es weiss, aber den Mund hält, obwohl es ihr etwas ausmacht, dass er "fremdguckt", dann ist es an ihr, das Schweigen zu brechen. Ihr Schmerz kann dann Raum und Beachtung finden und evtl. geheilt werden. Wenn es ihr nichts ausmacht, dann sollte es ihr ja auch kein Problem sein, das Thema anzusprechen.

Generell bin ich ein Fan von Kommunikation. Die größten Missverständnisse entstanden aufgrund undeutlicher Kommunikation. Beispielsweise dachten die amerikanischen Wissenschaftler, dass die Deutschen kurz vor der Fertigstellung einer Atombombe stünden, da Einstein Heisenberg falsch verstanden hatte, Heisenberg war aber dabei die Fertigstellung möglichst lange hinauszuzögern. Daraufhin hat Einstein seinen Brief an den Präsidenten geschrieben...

Wo Verständigung geübt wird, da kann Verständnis entstehen.
__________________
Egal was du tust, tu es bewußt.

Sex im Internet

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Ich hab mir die Situation gerade mal andersrum vorgestellt. Ein Mann erwischt seine Frau, wie sie heimlich Sexfilme im INternet guckt.
Seine Reaktion wäre doch höchstwahrscheinlich: Geil! Kann mir nicht vorstellen dass ein Mann damit Probleme hätte.
Warum ist es das also für viele Frauen?
Ich hab versucht es für mich vorzustellen, aber das ist schwer, weil ich a) schon ewig keinen Partner hatte und b) selber gern diese Filmchen anschaue aus besagten Grund a)
Ich finde da absolut nichts Schlimmes dran. Wahrscheinlich denken die Frauen, dass der Mann sich nicht befriedigt fühlt ind er Beziehung oder so. Man muss aber mal festhalten,d ass Männer von Natur aus ein anderes Sexualleben haben sprich ÖFTER wollen (ist ja von der Natur so eingerichtet worden). Und wenn er sich dieses ÖFTER dann im INternet sucht ist mir das doch tausendmal lieber als wenn er a) frustriert wird, weil Frau halt nicht so oft möchte oder b) zu einer anderen Frau geht.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Sex im Internet

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Ich denke, dass em ehesten Frauen dazu neigen, damit ein Problem zu haben, weil sie sich sofort die Frage stellen "Warum bin ich offenbar nicht mehr gut genug". Ein Mann käme andersrum wohl kaum auf so einen Gedanken.

Als Frau kann ich natürlich die Fragen des ersten Beitrags hier nicht beantworten. Das müssten natürlich die Männer tun.

Sex im Internet

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Die Natur hat`s so eingerichtet, dass die weibliche Anatomie die Männchen mehr aufregt als umgekehrt (vielleicht mit Ausnahme von Carrie ). Dass in langjährigen Partnerschaften, der Reiz der immer gleichen Anatomie nachlassen kann, ist nicht gerade unter die Geheimnisse einzustufen.

Nun gibt es zu keinem Thema mehr Seiten und Zugriffe im Netz als gerade zur weiblichen Anatomie . Irgendwer muss sie lesen, wenn Leòn es nicht tut ! Das heißt das Problem dürfte recht verbreitet sein. Ich glaube, Frauen sollten sich weniger den Kopf darüber zerbrechen, dass sie jetzt nicht mehr genügten, sondern mehr darüber, dass in der Beziehung nicht so kommuniziert wird, wie es sein müßte. Denn dann hätte man mögliches Nachlassen der Lust irgendwann thematisieren und als "normal" einstufen sollen. Und daran arbeiten können, dass die Liebe vielleicht weiterentwickelt wird, weil die Lust (allein) nicht mehr tragfähig ist.

Das heimliche Schauen am PC ist ein Ventil und ein Warnhinweis für die Beziehung. Mit Fremdgehen hat das nichts zu tun. Ein Mann will ja nicht eine bestimmte daraus, sondern möglichst viele, die seine Phantasie anregen. Aus dem gleichen Grund hat der Sultan seinen Harem (wie der Hirsch sein Revier). Einen Mann direkt darauf anzusprechen wird wohl peinliche Situationen heraufbeschwören. Der stärkere der beiden Partner müsste beginnen, die mangelnde Kommunikation wieder aufzubauen. Dann ergibt sich irgendwann auch ein Gespräch über heikle Dinge.

Viele Grüße, Horaz

Sex im Internet

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Zitat von Horaz Beitrag anzeigen
Die Natur hat`s so eingerichtet, dass die weibliche Anatomie die Männchen mehr aufregt als umgekehrt (vielleicht mit Ausnahme von Carrie ).
Hey, ich schaue mir keine nackten Weiber an sondern anregende Filmchen mit Weiblein UND Männlein. Und die Mehrheit der Frauen lügt, wenn sie sagen dass sie das nicht antörnend finden
Ich finds jedenfalls nicht schlimm sich anregen zu lassen. Das gleich als Warnzeichen zu interpretieren...ich weiß nicht. Vielleicht hat er einfach mehr Lust als sie und möchte das "ablassen". Heißt doch nicht dass er sie nicht mehr attraktiv findet oder was mit der Beziehung nicht stimmt.
__________________
Liebe Grüße Carrie


Optionen Suchen


Themenübersicht