Welches ist das richtige Potenzmittel?

01.10.12 23:54 #1
Neues Thema erstellen
Welches ist das richtige Potenzmittel?
kopf
also wenn ich Basosyx nehme ,macht sich das sofort bemerkbar . als einzelnes noch dazu Trimagnesiumdicitrat bzw . zinkorotat, dann ist ganz aus !
ich kriege da auch megagrosse hoden von !
wie hängt das zusammen ? weiß das jemand ?

LG kopf

Welches ist das richtige Potenzmittel?

usalover ist offline
Beiträge: 1
Seit: 04.06.13
Zitat von Daime Beitrag anzeigen
Hey zusammen

Es gibt so viel ich weiss, 3 Mittelchen auf dem Markt, die gegen Potenzprobleme helfen sollen.
Ich meine Viagra, Cialis und Levitra...
Zumindest Viagra sollte den meisten was sagen.
Mein Problem, oder auch Frage ist viel mehr, woher weiss Man(n) was für ihn am besten ist?
Die Mittelchen sind recht teuer und rum experimentieren somit unter Umständen kostspielig.
Kann der Arzt sagen, du bist z.B der Viagra Typ und der andere eher Cialis, oder wie stellt man dies fest?
Ich kann dazu nur sagen, dass du auf jeden fall einen Arzt aufsuchen solltest. Ich habe auch sehr lange dagegen gekämpft, da es mir einfach peinlich war. Aber dein Arzt wird dir, evtl. erst nach einer Testphase, sagen können welche das Perfekte Mittel für dich ist. Wenn dir dann dein Arzt ein Rezept abgibt und es dir peinlich ist, in die Apotheke zu gehen bestelle sie bei einer Versandapotheke (unbedingt eine aus der Schweiz, da aus dem Ausland gefährlich). Kann ich dir nur empfehlen, sehr sicher und diskret. Ich wünsche dir viel Erfolg, du wirst das richtige für dich finden.

Geändert von Malve (04.06.13 um 14:50 Uhr) Grund: Link auf kommerzielle Seite

Welches ist das richtige Potenzmittel?
Thomas46
Hallo Zusammen,
also ich für meinen Teil, ich war beim Arzt und der gab nur den Kommentar, da kann ich ihnen nicht viel helfen
Zu meiner Vorgeschichte, ich habe eine neurale Muskel- und Nerven-Erkrankung (CMT Typ I) und dagegen gibt es keine Heilung. Der oder die Ärzte hier im Umkreis kennen diese Erkrankung nicht und die Fachärzte können auch keine Aussage dazu machen, ob es Zusammenhänge gibt.

Der Arzt (Urologe) gab mir Proben von Viagra, Levitra und Cialis mit, aber eine positive Wirkung konnte ich nicht feststellen. Der Arzt meinte, vielleicht sollten sie diese Mittel länger einnehmen und auch in verschiedener Dosis versuchen.
Allerdings habe ich die Kosten dann überdacht und dann nur damit herum zu experimentieren, da habe ich mich gegen die Versuche entschieden.

Bei meiner Suche im Internet habe ich dann MaxViril entdeckt und mir eine Probe (20 Pillen) bestellt.
Also, ich muss zugeben, für mich war der Erfolg überraschend. Schon nach dem 2. Tag und der 2. Pille da kehrte Leben in dieser gewünschten Region ein. Selbst meine Frau war überrascht, wieso in der Region wieder solch ein Leben herrschte.

Man kann diese Pillen täglich nehmen, ich tue es nicht, aber die Wirkung hält bei mir auch so einige Tage an.

Vielleicht ist es eine Alternative für einige hier, die auch nicht das nötige Kleingeld für die teuren Pillen haben?

Welches ist das richtige Potenzmittel?

ns69 ist offline
Beiträge: 76
Seit: 16.07.12
Zitat von usalover Beitrag anzeigen
Ich kann dazu nur sagen, dass du auf jeden fall einen Arzt aufsuchen solltest.
Danke ich war nicht nur bei einem, ob Schulmediziner oder HP. Nach vier Jahren chronischer Prostatits, die aus einer akuten Prostatits nach einer Amalgamvergiftung hervorgegangen ist, hat sich der Wahnsinn offensichtlich auf die Libido und Potenz ausgewirkt. Vorher wurde ein Zusammenhang zu Amalgam ausgeschlossen, heute wird ein Zusammenhang vielleicht zum Alter hergestellt- "witzig". Vor 4 Jahren war ich voll potent. Dafür kann ich mir aber nichts mehr kaufen. Irgendwas hat sich verändert. Es gibt nun - ach wie schön wenn man 4 Jahre benötigt um die Prostata auszuheilen - neues für mich zum Ausheilen. So hat man immer schön eine Aufgabe im Leben. Und die Psyche darf man nicht vergessen. Die war aber vor 4 Jahren genauso "verkorkst" wie heute und ich hatte geilen Sex. Irgendwas stimmt hormonell nicht, sieht man ja an meiner Schilddrüsenunterfunktion. Quecksilber geht ja auch auf die Schilddrüse. Ja die Scheiße macht mir inzwischen Angst. Da kann man ja dann ein Leben lang Hormone "fressen" oder die kannst die blauen Pillchen schlucken bis du Schädelweh bekommst. Kein Vorwurf an die Ärzte, bis auf die Amalgamsauerei die mir angetan wurde. Aber was können sie denn in diesem komplizierten Gebiet ehrlicherweise schon tatsächlich heilen?? Praktisch nix! Humor is wenn man trotzdem lacht. Wäre schön wenn ich mal einen konkreten Rat bekäme.

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Partnerschaft und Sexualität
Hilfe mein Mann ist in Rente
 
Hymenal Stenose
 
Sex-gestört!


Optionen Suchen


Themenübersicht