Parasiten ohne Befund behandeln?

30.11.12 17:13 #1
Neues Thema erstellen

MichaelMichael ist offline
Beiträge: 143
Seit: 07.02.10
Hallo zusammen,

Hab heute mit meinem Arzt gesprochen. Wollte ihn fragen ob er eine stuhluntersuchung auf Parasiten bei mir machen würde.

Da meinte er, das können wir uns sparen. Wennst meinst das es daran liegen könnte schreib ich dir ein Rezept. Er hat mir surfont verschrieben.

Macht es Sinn sowas ohne Diagnose zu nehmen?
Wirkt das gegen alle Parasiten?

Parasiten ohne Befund behandeln?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.622
Seit: 20.05.08
Hallo Michael,

der Wirkstoff ist Mebendazol und wird gegen Maden-, Spul- und Peitschenwürmer eingesetzt. Ich persönlich würde so völlig ohne Indikation kein solch Mittel schlucken wollen aber evtl. deuten Deine Symptome auf einen Befall hin?
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Parasiten ohne Befund behandeln?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.130
Seit: 08.11.10
Hallo MichaelMichael,

Wenn Du mal etwas im Forum stöberst, wirst Du feststellen, dass es nicht so einfach ist, Parasiten zu diagnostizieren. Vielleicht ist es wirklich besser auf Verdacht ein Mittel zu nehmen, als gar nichts zu tun?

Hier gibt es einen Überblick über Symptome der verschiedenen Parasiten:

http://www.symptome.ch/vbboard/paras...parasiten.html

Grüsse
derstreeck

Parasiten ohne Befund behandeln?

MichaelMichael ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 07.02.10
Das meinte mein Hausarzt auch. Er meinte das ist ein bischen Glück da was im Stuhl zu finden. Wenn man auf Nummer sicher gehen will sollte man seiner Meinung nach eine Therapie versuchen und gucken ob was besser wird.

Aber es gibt ja so viele Parasiten. Deckt man da mit dem medi alles ab? Kennt sich da jemand aus?

Parasiten ohne Befund behandeln?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.622
Seit: 20.05.08
Hallo Michael,

das Medikament wirkt nur gegen die bereits genannten Würmer (Maden-, Spul-, Plattwürmer). Bandwürmer werden anders behandelt und der Begriff "Parasiten" geht noch viel weiter.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Parasiten ohne Befund behandeln?

MichaelMichael ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 07.02.10
Das heist das ich lamblien oder Amöben z. B. Gar nicht töten kann damit?

Parasiten ohne Befund behandeln?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.622
Seit: 20.05.08
Da der Begriff "Parasiten" sich lediglich auf das Verhältnis zum Wirt und nicht auf biologische Verwandschaft bezieht, gibt es auch kein Universalmittel.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Parasiten ohne Befund behandeln?

MichaelMichael ist offline
Themenstarter Beiträge: 143
Seit: 07.02.10
Jetzt mal eine dumme Frage. Wie kann man denn dann Parasiten überhaupt ausschließen? Wenn stuhlprobe und medikamentöse Behandlung keine Sicherheit bringt.

Parasiten ohne Befund behandeln?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.622
Seit: 20.05.08
Im Ernst: Gar nicht!

Das ist ja das Problem. Es sind mehr oder minder Zufallsfunde. Deshalb wird im Normalfall (wenn man Glück hat) ein Arzt erst diagnostisch tätig, wenn Symptome auf so etwas hin deuten. Wenn eine Probe negativ ist, bedeutet das aber noch lange nicht, dass nichts vorliegt oder...im Umkehrschluß ist lediglich ein positiver Befund zu 100% aussagekräftig.

Gruß, James

Parasiten ohne Befund behandeln?

Kathy ist offline
Beiträge: 3.345
Seit: 06.03.07
"Kein Schulmediziner hat jemals einen Parasiten entdeckt."
Das war die Aussage meines Dunkelfeld-Diagnostikers. Nach 5 Jahren Quälerei und Erfahrungen mit Schulmedizin muss ich ihm weitgehend Recht geben. (Ausnahme Borrelien?)

Ich bin überzeugt, dass Vermox (Mebendazol) die Membrane der Tematoden zerstört, und damit werden 300`000 Larven frei gesetzt, die sich im ganzen Körper ausbreiten. Wer nicht weiss, ob er Trematoden hat, begibt sich möglicherweise mit Vermox in Teufel`s Küche.
__________________
Die Flöte des Unendlichen wird ohne Ende gespielt und ihr Ton ist Liebe. (Kabir)


Optionen Suchen


Themenübersicht