Rauchfrei, gemeinsam sind wir stark!

20.05.09 19:43 #1
Neues Thema erstellen

Kirsche ist offline
Beiträge: 6
Seit: 16.05.09
hallo zusammen,
ich habe beim durchforschen der foren eines gefunden,was mich sehr angesprochen hat.leider ist dieses forum schon etwas älter (2008)

ich möchte ab morgen mit dem rauchen aufhören und würde mich über unterstützung freuen.ich meine jemanden,mit dem ich über den tag reden kann und mit dem ich mir gemeinsam mut machen kann.jetzt meine frage:
wer würde denn mitmachen,rauchfrei zu werden?

ich habe diesen entschluss gefasst,weil ich damit aufhören muss,weil sich bei mir eine leicht chronische bronchitis angemeldet hat.ich habe mehrere wochen starken husten,bei dem nichts zu helfen scheint.
im übrigen will ich damit aufhören,weil ich mein geld anderst nutzen will bzw. ich nicht ständig in stresssituationen eine rauchen muss.
ich will das einfach nicht mehr-bitte helft mir dabei,unterstützt mich.
es wäre einfach perfekt,da ich nun ferien habe und ich so die fehlende konzentration nur halb so schlimm wäre
ich würde mich wirklich über unterstützung freuen!
liebe grüße und bis bald
Kirsche

Rauchfrei, gemeinsam sind wir stark!

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Hallo Kirsche,

in diesem Thread gab es mal den Versuch so etwas gemeinsam zu starten.
Vielleicht starten manche einen zweiten Versuch:
http://www.symptome.ch/vbboard/nikot...p-oktober.html

Viele Grüße, Horaz

Bei Nikotinsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Rauchfrei, gemeinsam sind wir stark!

Leuchte ist offline
Beiträge: 4
Seit: 03.06.09
Hallo Kirsche,

zu dieser Entscheidung kann ich dich nur beglückwünschen, denn es ist eine
gute Entscheidung die du da getroffen hast.

Nur es ist verdammt nicht einfach. Ich habe 30 Jahre stark geraucht und hatte auch immer so´n anhusten und meine Bronchitis wurde auch nicht besser.
Nun habe ich im September letzten Jahres 2 Schlaganfälle bekommen und seitdem habe ich keine einzige Zigarette mehr angerührt.
Durch meine Krankheit und mit dem Rauchen aufhören habe ich 10 kg angesetzt, bin jetzt aber dabei durch etwas Fitness und Nordic Walking die Pfunde wieder runter zu kriegen.
Ganz wichtig ist das Du dich durch irgendwas ablenkst, wenn du das Verlangen verspürst. Ich habe viele Bonbon in mir rein gelutscht damit der Mund immer was zu tun hat.

Wenn Du fragen hast, frag ruhig. Ich bin jedenfalls echt begeistert das ich von dem Qualm nicht mehr abhängig bin. Ohne hast du eine viel bessere Lebensqualität. Nur so etwas bring mal einem aktiven Raucher bei.

Liebe Grüße,
Michael


Optionen Suchen


Themenübersicht