Champix contra Nikotinsucht

18.01.09 13:16 #1
Neues Thema erstellen
Champix contra Nikotinsucht

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo EDW90,

Du hast natürlich Recht, doch trotzdem kann ich Dir nur schreiben: "Sei dankbar, dass Du nie angefangen hast!" Würdest Du die Sucht selbst kennen würdest Du jetzt mit Sicherheit etwas anders denken .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Champix contra Nikotinsucht

EDW90 ist offline
Beiträge: 95
Seit: 30.12.08
Zitat von Athos Beitrag anzeigen
Meine Lunge - nein, die möchte ich lieber auch nicht sehen. Ein Arzt meinte einmal vor ca. 5 Jahren: "Hören Sie ja nicht mit Rauchen auf. Ihre Lunge ist so sehr zugeteert, Sie bekommen bestimmt keinen Lungenkrebs"
Zitat von Heather Beitrag anzeigen
Lieber Athos,

glaube mir , um das Rauchen aufzugeben kann man nie zu alt sein .


Liebe Grüße .

Heather
Was war das für ein Artzt der sowas sagt? Also genau von dem Teer bekommt man Krebs!!!!
@ Heather Genau aber man ist immer zu Jung um mit dem Rauchen anzufangen!!!!!!

Bei Nikotinsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Champix contra Nikotinsucht

EDW90 ist offline
Beiträge: 95
Seit: 30.12.08
Zitat von Heather Beitrag anzeigen
Hallo EDW90,

Du hast natürlich Recht, doch trotzdem kann ich Dir nur schreiben: "Sei dankbar, dass Du nie angefangen hast!" Würdest Du die Sucht selbst kennen würdest Du jetzt mit Sicherheit etwas anders denken .


Liebe Grüße .

Heather
Leider hab ich damit angefangen ich habe in Meinem Leben 5 Päcklein Zigaretten geraucht dann höhret ich damit auf. Aber glaubt mir ich bereue jeden einzelnen Zug den ich Geraucht habe!!!!!!!! Das Geld das ich für das Rauchen ausgab ist mir allerdings völlig egal. Viel mehr liegt mir meine Gesundheit am Herzen!!!!!!!!!!

Geändert von EDW90 (19.01.09 um 12:57 Uhr)

Champix contra Nikotinsucht

Athos ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 14.01.09
Zitat von EDW90 Beitrag anzeigen
Trotzdem ist es schade sowas zu tun also ich bin lieber out weder Krank vor dem Eckligen blauen Dunst. Was waren das für idiote in den 60ern? Also ich habe nicht freude wenn meine Kollegen Rauchen nicht dass ich es ihnen nicht gönne sondern wegen der Gesundheit also Raucher ihr seit alles liebe Menschen ihr liegt mir alle sehr am Herzen nunn kommt lasst das Rauchen kommt auf die Gesunde und Sichere Seite!!!!

Ich finde Deine Worte nicht nur erheiternd, sie sind auch wahr - sehr wahr. Doch sag das mal einem notorischen Raucher - er wird Dir ein blaues Auge verpassen
Das Rauchen setze ich heute gleich mit dem Konsum anderer Drogen - man kommt kaum davon weg. Beim Alkohol ist es übrigens dasselbe. Gemäss den Weisskitteln ist jeder, der mehr als ein Glas Alkohol pro Tag zu sich nimmt, Alkoholiker. Das sind eine menge Leute Und ein echter Alkoholiker kann ohne sein tägliches Quantum kaum leben. Er kommt, wie der notorische Raucher, im eine Stresssituation, wenn er keinen Alkohol geniessen kann.

Grüessli
Athos

Champix contra Nikotinsucht

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Um wieder auf Champix zurückzukommen...
Scheinbar wurden die Nebenwirkungen anfangs unterschätzt.
Zu diesen Nebenwirkungen habe ich folgendes gefunden:
In der Anfangsphase war das häufigste unerwünschte Ereignis Übelkeit (28,6 %). Die Abbruchrate aufgrund von unerwünschten Ereignissen betrug 11,4 % für Vareniclin im Vergleich zu 9,7 % unter Plazebo. Die häufigsten Nebenwirkungen waren: Schlaflosigkeit, abnorme Träume und Kopfschmerzen (Fachinformation).
Dies war der Stand bei Einführung in der EU 2007

Im November 2007 und im Februar 2008 wurden dann diese Ergänzungen gemacht:
Suizidgedanken nach Raucherentwöhnung mit Vareniclin? 21. November 2007

"Die amerikanische Arzneimittelbehörde FDA überprüft derzeit Berichte, nach denen es im Rahmen der Raucherentwöhnung mit Vareniclin (Chantix®, in Deutschland Champix®) zu Suizidgedanken oder einem aggressiven „erratischen“ Verhalten gekommen ist...

Einige Fallberichte von Pfizer betreffen eine andere mögliche Nebenwirkung. Patienten berichteten über eine starke Müdigkeit nach Einnahme des Medikamentes. Auch dies könnte eine Folge des Nikotinentzugs sein. Die FDA rät den Patienten zur besonderen Vorsicht im Straßenverkehr und bei der Bedienung von Maschinen, bis sie wissen, wie sie auf den Entzug (oder auf die Einnahme des Medikamentes) reagieren..."

--FDA Issues Early Communication for Chantix
und
FDA-Warnung zum Raucherentwöhnungsmittel Champix®, 5. Februar 2008

"Die Anwendung des Raucherentwöhnungsmittels Vareniclin kann möglicherweise Stimmungsschwankungen bis hin zur Suizidalität auslösen. Der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA erscheint eine solche Assoziation „immer wahrscheinlicher“ (increasingly likely). Sie hat deshalb einen Warnhinweis (Public Health Advisory) veröffentlicht und eine Änderung der US-Fachinformationen verfügt...

Die FDA befürchtet, dass Vareniclin zu einer Verschlechterung einer gegenwärtigen psychiatrischen Erkrankung führen könnte, selbst wenn diese derzeit unter Kontrolle sei...

Patienten, die Vareniclin einnehmen, haben laut FDA auch über ungewöhnlich lebhafte und seltsame Träume berichtet. Unter der Therapie könne es auch zur Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit und bei der Bedienung schweren Geräts kommen..."
Quelle:Vareniclin (Champix®, Chantix®) als Antirauchertablette

Liebe Grüsse, Sine

Champix contra Nikotinsucht

Athos ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 14.01.09
Hi Sine

Was Du bezüglich der Nebenwirkungen schreibst, stimmt haargenau.
Und genau deshalb darf diese Kur niemals ohne ununterbrochene ärztliche Aufsicht erfolgen.

Doch nicht nur dieses Medikament, auch alle Anderen, haben Nebenwirkungen, manchmal weit stärkere als dieses Champix es hat.
So erlebt mit Blutdrucksenkern und gewissen Schmerzmitteln. Auch diese haben genau solche Nebenwirkungen wie das Champix und deren Einnahme ist deshalb genau so durch den Arzt zu kontrollieren.

In der Regel treten die Nebenwirkungen in den ersten 10 Tagen auf. Dann verschwinden sie wieder.

Ich hatte: Leichte Kopfschmerzen, Albträume, Schläfrigkeit und Stimmungsschwankungen. So setzte mich der Arzt ert einmal auf halbe Dosis. Und schon nach wenigen Tagen verschwanden all diese Nebenwirkungen.

Drum nochmals: Nur unter strenger ärztlicher Kontrolle. Das gilt auch für jedes andere rezeptpflichtige Medikament!

Grüessli
Athos

Champix contra Nikotinsucht

EDW90 ist offline
Beiträge: 95
Seit: 30.12.08
Zitat von Athos Beitrag anzeigen

Ich finde Deine Worte nicht nur erheiternd, sie sind auch wahr - sehr wahr. Doch sag das mal einem notorischen Raucher - er wird Dir ein blaues Auge verpassen
Das Rauchen setze ich heute gleich mit dem Konsum anderer Drogen - man kommt kaum davon weg. Beim Alkohol ist es übrigens dasselbe. Gemäss den Weisskitteln ist jeder, der mehr als ein Glas Alkohol pro Tag zu sich nimmt, Alkoholiker. Das sind eine menge Leute Und ein echter Alkoholiker kann ohne sein tägliches Quantum kaum leben. Er kommt, wie der notorische Raucher, im eine Stresssituation, wenn er keinen Alkohol geniessen kann.

Grüessli
Athos
Also ich kann nur sagen ich bin Froh dass ich weder Nikotin noch Alkohol gebrauche!!! Ich bin halt der Meinung egal ob du nur schon an deinem Geburtstag rauchst auch wenn du es nur einmal pro jahr machst dein Ganzes leben und auch mit Alkohol davon wirst du Krank. Gift ist Gift egal in welchen mengen es bringt um. Dass ist das selbe wie beim Holzhacken wenn man einen Kräftigen schag macht ist das Holz auf anhieb durch (Viel Gift) Wenn du jeden tag ein Kleiner Schlag machst ist das Holz eventuell in einer Woche durch (Weniger Gift) Alles klar?

Champix contra Nikotinsucht

tjucker ist offline
Beiträge: 8
Seit: 27.01.09
Habe auch am 29. Oktober 2008 mit Champix aufgehört zu rauchen, aber seit
dem 24. Nov. 2008 geht es mir nicht mehr gut, kann nicht mehr einschlafen,
manchmal die ganze Nacht nicht.

Zitat von Athos Beitrag anzeigen
Ich rauche seit 1960, also bereits bald 50 Jahre.
Wir wurden damals geradezu zum rauchen erzogen. Wer nicht rauchte, war nicht "inn" und wurde von der Gesellschaft ausgeschlossen.

1992 hatte ich einen Hörsturz. Der behandelnde Chefarzt im Spital verbot mir das Rauchen. 3 Monate habe ich es ausgehalten, dann begann ich wieder. Seit da kam ich auf 80 Zigaretten pro Tag.

Im August 2008 sprach ich meinen Arzt darauf an mit dem Wunsch aufzuhören. Da mir bisher weder Pflaster, Kaugummi noch Lutschtabletten geholfen haben, bot mir mein Arzt das Champix an. Eine Tablette, die im Hirn eine "Firewall" aufbaut, sodass die Giftstoffe vom Gehirn nicht mehr aufgenommen werden und somit der Befehl "Du musst jetzt eine anzünden" im Verlauf der Behandlung immer wenige erteilt wird. Nach 10 Tagen war ich auf 40, nach 30 Tagen auf 20 und nach 2 Monaten auf 10 Zigaretten. Die Behandlung machte ich während 3 1/2 Monaten. Heute rauche ich zwar noch, doch es bleibt zwischen 0 und 5 Zigaretten pro Tag.
Man kann sich jetzt fragen, weshalb ich nicht ganz aufhöre. Ich weiss es auch nicht.

Die Tabletten können enorm viele Nebenwirkungen haben. Deshalb ist eine kontinuierliche Arztkontrolle zwingend. Ich habe den Arzt alle 10 Tage konsultiert und zwischendurch wurde ab und an eine Nieren- und Leberfunktion auf Grund des Blutbildes, gemacht.

Ich meinerseits würde diese Kur wieder machen, sollte ich irgendwann wieder ein grösseres Rauchbedürfnis haben.

Diese Nikotinentwöhnung wird von der Krankenkasse (in der Schweiz) nicht übernommen. Bei dem Quantum an Zigaretten, die ich geraucht habe, war der Preis für das Medikament wesentlich niedriger. Eine Kur von 28 Tagen kostet CHF 182.00

Champix contra Nikotinsucht

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Habe auch am 29. Oktober 2008 mit Champix aufgehört zu rauchen, aber seit
dem 24. Nov. 2008 geht es mir nicht mehr gut, kann nicht mehr einschlafen,
manchmal die ganze Nacht nicht.
Ojeh! Was sagt denn dein Arzt dazu?
Nimmst du das Medikament denn noch ein?
Sine

Champix contra Nikotinsucht

Athos ist offline
Themenstarter Beiträge: 71
Seit: 14.01.09
Zitat von tjucker Beitrag anzeigen
Habe auch am 29. Oktober 2008 mit Champix aufgehört zu rauchen, aber seit
dem 24. Nov. 2008 geht es mir nicht mehr gut, kann nicht mehr einschlafen,
manchmal die ganze Nacht nicht.
Das Problem kenne ich.
Versuch mal folgendes:
1Mug (ca. 2 dl) Milch heiss machen und 3 Esslöffel Bienenhonig darin auflösen.
Das ganze Schluck um Schluck hintereinander trinken, ca. 20 Minuten warten und dann ab ins Bett.

Bei mir hats geholfen, dieses Urgrossmutter-Rezept.
__________________
-------------------------------------------------------------
Jede Weltreise beginnt mit dem ersten Schritt (Laotse)


Optionen Suchen


Themenübersicht