Mein erster Tag ohne Kippe

02.01.09 18:57 #1
Neues Thema erstellen
Mein erster Tag ohne Kippe

pita ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 08.04.07
Hey Mrs. President

Denk an Herz 7 .

Liebe Grüsse
pita

Mein erster Tag ohne Kippe

Joyfull ist offline
Beiträge: 363
Seit: 23.01.10
Oh ja! Danke, Pita, das hatte ich schon vergessen!!


Liebe Grüße!!

Joyfull.

Bei Nikotinsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Mein erster Tag ohne Kippe

Difi ist offline
Beiträge: 4.051
Seit: 28.04.09
Huhu Mrs. President.......

du schaffst das. Durchhänger gibt es immer wieder.

Danke Pita, ich vergesse auch immer die Punkte.

Fernsehen schaue ich erst Morgen. Heute muss ich ins Bett.

Gute Nacht Club der sauberen Luft. Difi
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! -- Einstein --

Mein erster Tag ohne Kippe

Difi ist offline
Beiträge: 4.051
Seit: 28.04.09
Also habe mir Fernsehen reingezogen.

Hier ein Link, falls es schneller gehen soll.

EFT (Klopfakupressur) ist eine neue Technik

LG, Difi
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! -- Einstein --

Mein erster Tag ohne Kippe

Joyfull ist offline
Beiträge: 363
Seit: 23.01.10
Das sind tolle Beiträge! Ich habe mal nochmal "Herz 7" ausprobiert. Und wieder, wirklich beruhigend! Allerdings hat sich meine Sucht auch wieder gelegt.


Was sich da genau abspielt, wenn ich dann doch mal wieder eine rauche, weiß ich auch nicht genau. Ich weiß nur, ich könnte mich, wenn ich wirklich wollte relativ mühelos zusammenreißen. Aber ich will dann einfach nicht. Dann mache ich die Kippe an, die auch noch gar nicht schmeckt und denke...oh Gott...wie eklig...Ziemlich ballaballa.

So, dann starte ich mal mit meinem Kaffee in den Tag!

Liebe Grüße und Ahoi sagt Mrs. President!

Joyfull.

Mein erster Tag ohne Kippe

Joyfull ist offline
Beiträge: 363
Seit: 23.01.10
Während ich mir Eure Beiträge so anschaue, bin ich mir, glaube ich, auf die Schliche gekommen!!!

Erinnert Ihr Euch noch an

Die Qualmerei ist mir inzwischen egal geworden. Langweilig, oder? Ich fühle kein Bedürfnis zu rauchen. Das scheint wirklich vorbei zu sein. Verblüfft mich auch....
Ich könnte mir vorstellen, dass meine Abstinenz mir unheimlich wurde. Vielleicht "gönne" ich mir den Erfolg, von der Qualmerei befreit zu sein, einfach nicht.

Ich bin nicht sicher, aber ich meine, das war so am 09. März. Und direkt danach kam wieder mal hier Eine und da Eine...

Gestern war zwar alles ruhig. Und die Tage, an denen ich rauche sind auch nicht sooo oft. Aber aus irgendeinem Grund mag ich mich nicht komplett zum Nichtraucher werden lassen. Ich bin jetzt ein Raucher mit einigen rauchfreien Tagen und die "berauchten" Tage sind auch nur spärlich mit Fluppen versehen. Lediglich mit einer Halben oder max. 2 Zigaretten. Oder ich bin ein Nichtraucher mit "Rauchtagen", allerdings mit nur wenigen, aber immerhin. Ich tendiere zu Version 1.

Rätselhaft, rätselhaft....

Mein erster Tag ohne Kippe

Spirit09 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 10.03.10
Huhu,
super das Du aufhören möchtest bzw ja schon aufgehört hast zu rauchen
Ich habe vor einem halben Jahr aufgehört.Es ist völlig normal,dass Du beim Kaffee trinken oder allen anderen Aktivitäten bei denen Du sonst gerne geraucht hast.Das wird aber mit der Zeit weniger.
Die ersten drei Tage sind die schlimmsten.

Das schaffst Du!
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!

P.S.:Lutscher helfen auch gut.


Mein erster Tag ohne Kippe

Joyfull ist offline
Beiträge: 363
Seit: 23.01.10
Hallo Spirit,

danke für Deinen "Einsatz" hier in den Nebelschwaden von Symptome.ch!!!

Die ersten drei Tage sind die schlimmsten.
Das habe ich eben ÜBERHAUPT NICHT so empfunden!
Ich habe mit Akupunktur "aufgehört" (höhöm).

Die erste Zeit, aber insbesondere die ersten Tage waren für mich am leichtesten. Erst seit relativ kurzem sagt irgendwas in mir...greif zur Kippe!

Schönen Sonntag wünscht Mrs. President...hust...wedel mit der Zeitung....nicht mehr zu sehen, weil neblig....of fresh air!

Joyfull.

Mein erster Tag ohne Kippe

Joyfull ist offline
Beiträge: 363
Seit: 23.01.10
Hallo Difi,

meintest Du mit
Die Endokrine Orbitopathie, kenne ich bei einem populären Raucher in Berlin. Er hat trotzdem nicht aufgehört zu rauchen. Und genau was du beschreibst ist eingetreten. Auch ohne Oberlippenbart und Bauch.
H.S.?


Optionen Suchen


Themenübersicht