Schockfotos auf Kippenschachteln

11.12.08 13:09 #1
Neues Thema erstellen
Schockfotos auf Kippenschachteln

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Viele treiben auf andere Art einen ganz furchtbaren Raubbau. Sei es wie bereits ganannt die schlechte Ernährung die viele Krankheiten hervorrufen kann oder z.B. auch die Sonnen- oder Solarium-Anbeter, die als junge Menschen schon wie Uromas aussehen und irgendwann ihre braune Haut mit Melanomen schmücken. Oder die Menschen für die Bewegung ein fremdes Wort ist, daher vielleicht sogar ordentlich übergewichtig sind oder das andere Extrem - Sportjunkies die sich kaputt trainieren. Es gibt viele solcher Beispiele und wenn wir ehrlich zu uns selbst sind hat wahrscheinlich jeder das eine oder andere diesbezügliche Laster .
Das stimmt zwar, aber ich finde nicht dass es besonders hilfreich ist zu sagen: andere haben halt andere Laster, die sind auch nicht gesund, da kann ich doch auch rauchen.
Rauchen ist schädlich, und zwar massiv, auch wenn manch einer das Glück hat nichts oder wenig davon zu spüren. Es schadet dem Körper und es wird nicht weniger schädlich wenn andere sich dafür unter die Sonnebank legen oder ständig fast-food essen.

Heather, ich weiss dass du das nicht so gemeint hast. Ich schreibe das auch nicht für dich , sondern weil ich solche Argumente immer wieder höre und ich sie wirklich nicht nachvollziehen kann.
Wer rauchen will oder nicht aufhören kann der kann doch rauchen, es ist jedem seine eigene Sache, das muss sich niemand deswegen verteidigen. Nur dann auch ehrlich sein und nicht das Rauchen verharmlosen nur um seine eigene Sucht zu kaschieren.

liebe Grüße von hexe

Geändert von Hexe (12.12.08 um 16:05 Uhr)

Schockfotos auf Kippenschachteln

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo Hexe,

ich merke schon Du hast mich richtig verstanden . Und die Sache mit den Argumenten... , das kann ich auch nicht mehr hören... und wenn ich daran denke, dass ich selbst geraucht habe und mich zugegebenermaßen und bekloppterweise auch schon so gerechtfertigt habe... da könnte ich mich doch glatt !


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Bei Nikotinsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Schockfotos auf Kippenschachteln

ErikaC ist offline
Beiträge: 855
Seit: 29.05.07
Hallo allerseits,

ja, Ihr habt ja Recht, ich sollte aufhören damit. Ich rauche auch nicht immer noch, weil ich es harmlos finde, weiß jedoch nicht, wie ich die Sucht loswerden soll. Bisherige Versuche waren erfolglos. Ich wollte auch nur darauf hinweisen, dass nicht Rauchen das alleinige Krankmachende und wohl auch nicht das schlimmste Übel ist. Ich bin sicher, dass meine Cola trinkenden, Kuchen- und massenweise Süßigkeiten essenden, Obst- und Gemüse meidenden, teilweise stark übergewichtigen, geistig und körperlich unbeweglichen, Medikamente schluckenden Mitmenschen ein viel größeres Gesundheitsrisiko eingehen. Wo sind dazu die notwendigen Kampagnen? Wo wird den Leuten gesagt, wie sie Krankheitsprävention betreiben können? Was wird für Prävention ausgegeben? Was lernen Ärzte zum Thema Biochemie und Prävention? Warum dürfen krankmachende Nahrungsmittel verkauft werden? Die Pharma soll nur 10 % für Forschung ausgeben, aber 40 % für Marketing. Warum darf so viel krankmachende Medizin verkauft werden? Auf den genannten Gebieten wird doch herzlich wenig bis gar nichts getan. Die Anti-Raucher-Kampagnen stehen in keinem Verhältnis dazu. Da zieht man sich dran hoch und sieht vor lauten Bäumen den Wald nicht.

Viele Grüße
Erika

Schockfotos auf Kippenschachteln

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Ich wundere mich auch bei den Menschen, das wenn sie für etwas eintreten alles andere außer acht lassen. Was mich ein wenig stört ist das bei vielen das so dogmatisch gemacht wird. Das schlägt dann oft in Hass um und man merkt das auch. Ich kenne einige die sich für die Rauchfreiheit der Bevölkerung einsetzen. Da ist dann die Nächstenliebe rasch im Keller. Da darf noch nicht mal ein Hauch von Tabakgeruch an ihnen vorbeiwehen, ohne das sie innerlich überkochen. Ich denke man könnte das auch anders lösen. Da wird dann gewertet, abgewertet, als sei man der bessere Übermensch. Ich finde die Kampagnen gut und wenn es um sachliche Infos geht ist das eine feine Sache, aber das ist oftmals nicht der Fall.
Ich selbst trete auch für einige Umweltsachen ein, versuche dabei aber nicht zu beurteilen und verurteilen, sondern bemühe mich um sachliche Aufklärung. Es wurde noch nie jemand mit Hass oder Prügel von igendetwas befreit.
Die Bilder werden vielleicht für den ersten Moment schockierend sein, aber man gewöhnt sich an alles. Einige schwachen Charaktere dürften vielleicht sogar, wie Phil schreibt, einen Nocebo-Effekt haben. Das halte ich für bedenklich. Mit dem Rauchen aufzuhören, das kann man nur mit dem Willen. Manche schaffen es zu reduzieren, viele hören jetzt ganz auf. Auch das ist schon einmal ein Erfolg, denke ich.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (13.12.08 um 10:34 Uhr)

Schockfotos auf Kippenschachteln

mythentor ist offline
Beiträge: 174
Seit: 05.12.08
@Juliette
Mit dem Rauchen aufzuhören, das kann man nur mit dem Willen
Das ist eindeutig richtig! Mit einem Wunsch alleine wird es auch immer beim Wunsch bleiben -
Mañana ..... bis Ultimo

Einsicht ist der beste Weg zur Besserung

Die Chinesen befreien sogar Opium-Süchtige mit der Kudzu Pflanze.

Kudzu schränkt das Verlangen nach einem weiteren Zigaretten-Konsum ein. Nikotin entfaltet seine Wirkung über sogenannte Nikotin-Rezeptoren. Die Isoflavonoide der Kudzu-Bohne besetzen diese Rezeptoren und dienen praktisch als Nikotin Ersatz.

Auch hier gilt der Wunsch und der feste Wille als Vorraussetzung, ansonsten zum Scheitern verurteilt!

__________________
Gruß Andreas

Schockfotos auf Kippenschachteln

mythentor ist offline
Beiträge: 174
Seit: 05.12.08
Ein Beispiel:
derStandard.at
__________________
Gruß Andreas

Schockfotos auf Kippenschachteln

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem Link von Mythentor:
Lungenkrebs bei Inuit am weitesten verbreitet
Anteil laut Studie doppelt so hoch wie bei weißen US-Bürgern - Forscher vermuten hohen Raucheranteil als Ursache
Und damit wieder zurück zum Thema der Schockfotos!
Habt ihr euch die Bilder, die Mythentor weiter oben als Links gepostet hat, angeschaut? Grauslich!
Sine

Schockfotos auf Kippenschachteln

amanda69 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 01.09.09
Ich denke die meisten raucher werden einen Weg finden, weiterzurauchen (ungesund ja), und die Bilder trotzdem nicht immer anschauen zu müssen. Gerade bei der Suche nach dem Thema habe ich diese Bilder gefunden...
www.gratis-inserate.ch/fotos/Verschiedenes/14506786/l_14506786.2199.jpg
www.gratis-inserate.ch/fotos/Verschiedenes/14506786/l_14506786.973.jpg

Schockfotos auf Kippenschachteln

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
. . . also Rauchen ist doch sicher eine der, hä-hm, dümmsten Angewohnheiten der Welt, oder? Denn warum kommt man dazu? Genuß? Es verdirbt doch den Geschmack.

Unsozial ist es auch, steht ja heute auf jeder (einem Teil der) Packung(en). Passiv-Mitrauchen-Müssen und Passiv-mit-nach-Rauch-Stinken-Müssen ist unsozial, rücksichtslos und eklig!

Stellt euch mal vor, ein Schokoholiker würde seine etwas mit Schokolade verschmierten Hände an eurer Kleidung abwischen, und auf Nachfrage, Beschwerde! natürlich, euch süffisant erklären, daß man das doch jederzeit wieder waschen könnte, und daß doch an Schoko-Flecken weiß Gott noch niemand gestorben wäre!?

Habt ihr, ganz anders nochmal, schonmal gehört, daß auch im Tabak, durch entsprechende Ver- und Bearbeitung, viele Zusatzstoffe enthalten sind, und zum Teil wohl auch mit suchterzeugenden Wirkungen in Verbindung gebracht werden? Denn geraucht wird ja wirklich schon lange in der Geschichte. Gab es dabei schon immer Sucht, Kettenrauchen etc. ?

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Schockfotos auf Kippenschachteln

blacktears ist offline
Beiträge: 92
Seit: 28.08.09
Also ich finde, diese Kampanie hilf kein Bisschen.
Viele die Rauchen, beachten es nicht oder kaufen
Soft-Päckchen und machen die Zigaretten in Metallboxen.
Egal, es interessiert keinen.
Mir wird es manchmal schlecht oder fange an weinen,
wenn ich die nuen Bilder sehe.
Ich habe auch meine Tricks damit ich sie nicht mitansehen muss..


Optionen Suchen


Themenübersicht