Umfrageergebnis anzeigen: Ich und das Nikotin
Ich bin NichtraucherIn 21 39,62%
Ich bin ExraucherIn 10 18,87%
Ich bin RaucherIn 22 41,51%
Teilnehmer: 53. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Forumsaktion " Gemeinsam zum Rauchstop " im Oktober

14.09.08 19:32 #1
Neues Thema erstellen
Forumsaktion " Gemeinsam zum Rauchstop " im Oktober
Miss Marple
Vielen Dank, Sine! Sowohl für die "Bildhaftmachung" des Buches als
auch für den hausinternen Link zu Hannes Kapuste!

Was mich anbetrifft, bin ich zu der Überzeugung gelangt,
daß meine schlechte körperliche Verfassung auf einer Vergiftung und 2 Mängeln basiert:

1. Schwermetallvergiftung
2. Nährstoffmängel
3. Hormonmängel

Nikotin und Kaffee wirkten bei mir wie Stimulantien für das von der Quecksilbervergiftung "vernebelte" Hirn.
Beim Kaffee-Enzug hatte ich drei Tage lang wirklich extreme Kopfschmerzen.
Seither weiß ich für mich, daß Kaffee bei mir neurologisch wirkt.

Meine Hoffnung ist derzeit noch, daß auch die vorhandenen Allergien
und Unverträglichkeiten mit der Beseitigung der o.g. Ursachen zurückgehen werden ....

Zum Glück habe ich in meinem Arzt auch einen Orthomolekularmediziner.
Die Themen Nährstoffe und Hormone stehen bei mir an erster Stelle,
und wenn ich kräftig genug bin, kommen Zahnsanierung und Schwermetallausleitung.

Meine psychische "Sucht/Suche" wurde mir nach dem Buch von Jean Liedloff bewußter.

Vielen Dank auch an Dich, für die Einladung zum gestrigen Chat!

Ein schönes Wochenende
wünscht Dir und Deiner Familie

Miss Marple

Forumsaktion " Gemeinsam zum Rauchstop " im Oktober

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Danke für die guten Wünsche, Miss!
Das Wochenende ist vorbei und gestern war ein langer, anstrengender und aufregender Tag für mich.
Irgendwann am frühen Abend hatte ich das Gefühl, ich müsste mich " belohnen ", eine Pause machen.
Ich entschied mich, zu sündigen
Ich hatte Schokolade oder Zigarette zur Auswahl.
Ich habe mich dann für eine Zigarette entschieden, weil ich mit Süssigkeiten mehr Schwierigkeiten habe, wieder aufzuhören.
Also genüsslich eine Zigarette rauchen, war der Plan. Habe ich auch gemacht. Nur, die Zigarette hat nicht geschmeckt!
Das war sehr interessant und lässt hoffen!
Ich habe unterdessen auf jeden Fall keinen weiteren Wunsch nach Nikotin verspürt!
Liebe Grüsse, Sine

Bei Nikotinsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Forumsaktion " Gemeinsam zum Rauchstop " im Oktober
Männlich Bodo
Zitat von Sine Beitrag anzeigen
Ich habe mich dann für eine Zigarette entschieden, weil ich mit Süssigkeiten mehr Schwierigkeiten habe, wieder aufzuhören.
Also genüsslich eine Zigarette rauchen, war der Plan. Habe ich auch gemacht. Nur, die Zigarette hat nicht geschmeckt!
Das war sehr interessant und lässt hoffen!


Überreize nicht, Baby !!!

"Wer mit dem Feuer spielt, kommt darin um".

Nimm bitte demnächst die Schoki.

Deine "Suchtexperten" kennst Du ja nun, sie stehen Dir im Chat bei Bedarf zur Seite!


Liebe Grüße, Bodo

Forumsaktion " Gemeinsam zum Rauchstop " im Oktober

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Danke, Herr Experte!
Wir hatten im Chat ja auch ganz kurz angesprochen, dass nicht alle Menschen auf die selben Suchtmittel hereinfallen.
Dementsprechend weiss ich für mich selber, dass Zucker, insbesondere Schokolade, für mich " böser " sind als Nikotin.
Trotzdem bleibe ich natürlich dran und werde weiterhin auf der Nichtraucherschiene fahren.
Meine Einstellung zu Rückfällen habe ich im Themenchat ja deutlich gemacht
Sine

Forumsaktion " Gemeinsam zum Rauchstop " im Oktober
Männlich Bodo
Zitat von Sine Beitrag anzeigen
Dementsprechend weiss ich für mich selber, dass Zucker, insbesondere Schokolade, für mich " böser " sind als Nikotin.
Rauchen schädigt das Herz-Lunge-System, schädigt die Immunabwehr,
reduziert den Sauerstoffumsatz im Hirn, lässt die Haut altern usw. usw.

Schoki tut das nicht.

Zitat von Sine Beitrag anzeigen
Trotzdem bleibe ich natürlich dran und werde weiterhin auf der Nichtraucherschiene fahren.
Meine Einstellung zu Rückfällen habe ich im Themenchat ja deutlich gemacht
Jepp.

Mein genereller Spruch bleibt:" Besser kein Rückfall als ein Rückfall"

Natürlich geht das Leben weiter und du wirst damit umgehen können.

Wird mal wieder Zeit für einen "Suchtchat" - Termin überlasse ich der Moderatorin.


Bodo

Forumsaktion " Gemeinsam zum Rauchstop " im Oktober

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Ich hatte die letzten Tage nur gerade Zeit, um mitzulesen im Forum, deshalb erst heute wieder mal ein paar Worte von mir.

Ich möchte noch einmal auf die letzten Beiträge eingehen. Es ging darum, dass man Schokolade der Zigarette vorziehen soll, wenns denn unbedingt sein muss.
Bei mir persönlich ist es so, dass Schokolade im Speziellen aber auch Zucker im Allgemeinen einen ungleich höheren Suchtfaktor haben als Nikotin.
Wenn ich auf Zucker weitgehend verzichte, habe ich deutlich weniger Schmerzen. Verzicht auf meine Gelegenheitszigaretten bringt mir keinen unmittelbar zu spürenden Vorteil. Ausnahme, im Winter bin ich weniger anfällig auf Halsschmerzen.
Wir hatten ja auch schon einmal davon gesprochen, dass nicht jeder Mensch auf die gleichen Suchtmittel " abfährt ".
Deshalb kann man keine pauschale Kategorisierung der Suchtmittel vornehmen, jeder Mensch hat ein eigenes Suchtprofil und Suchtverhalten und muss deshalb auch seine individuelle Strategie für den Ausstieg finden.

In diesem Thread hier geht es ja darum, dass der Monat Oktober dem Rauchstop gewidmet ist.
Ich hoffe, dass es auch anonyme Leser gab, die vielleicht immerhin eine Reduktion ihrer Qualmerei erreichen konnten.
Sehr viele Raucher fühlten sich nicht von der Aktion angesprochen.
Vielleicht war es halt nicht der richtige Zeitpunkt?
Aber...wann kommt er denn, der richtige Moment zum Aufhören?
Was für Voraussetzungen würdet ihr brauchen, um einen Rauchstop realistisch in Erwägung ziehen zu können?
Wer mag, kann die Antwort darauf hier geben:
http://www.symptome.ch/vbboard/sucht...zeitpunkt.html
Oder alternativ dazu die Gründe aufführen, warum man nicht von den Glimmstängeln lassen kann:
http://www.symptome.ch/vbboard/nikot...ufzuh-ren.html

Liebe Grüsse, Sine

Forumsaktion " Gemeinsam zum Rauchstop " im Oktober

Sine ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Nun ist der Monat um und somit ist es an der Zeit, eine Bilanz unserer Aktion zu ziehen
Sagen wir es mal so: Hätte ich einen Aufruf gestartet, der Gesundheit zuliebe einen Monat lang etwas mehr Schokolade zu essen, wäre die Aktion vermutlich erfolgreicher gewesen
Ich danke Allen, die mitgeschrieben haben hier und vor allem danke ich den Mitgliedern, die sich wirklich mit dem Thema beschäftigt haben und sich konkret an den Rauchstop gewagt haben.
Ein Highlight war der Themenchat. Noch einmal meinen herzlichen Dank an die Teilnehmer!
Nun würde ich mich auch über ein paar Feedbacks von Interessierten freuen und wünsche einen schönen Abend.
Sine


Optionen Suchen


Themenübersicht