Geschichtliches

16.02.06 17:21 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.683
Seit: 10.01.04
1560
In Frankreich triumphiert der Tabak dank Jean NICOT. Dieser glaubt an die heilende Wirkung der Pflanze und schickt der Königin Katharina von Medicis Tabakpulver, um damit die Migräne ihres Sohnes zu heilen. Das Pulver zeigt eine gute Wirkung, der Tabak wird unter den Schutz der Königin gestellt. Der Verkauf des Tabakpulvers bleibt den Apothekern vorbehalten. Jean NICOT zu Ehren wird die Pflanze von nun an « Nicotiana Tabacum » genannt.

Unter Ludwig XIII. wird das Tabakpulver noch immer als Medikament geschnupft. Mehr und mehr wird der Tabak jedoch auch zum reinen Genuß in der Pfeife geraucht.
http://www.frankreich-sued.de/generale-server/tabak.htm

Und heute wird die Tabakpflanze auch wieder in den Gärten und auf dem Balkon gepflanzt.
In der Homöopathie ist coffea eines der Mittel bei Migräne .

images.google.de/images?q=tbn:ujHQXnyM2ZPMcM:www.stickelspitzer.de Gruss, Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Inhaltliches...
Anne B.
Ich kann mir gut vorstellen, dass früher mit weniger Schadstoffen geraucht wurde, als heutzutage. Folgender Link vom Nichtraucherbund Berlin e. V. zählt einige Schadstoffe auf. Raucher werden damit sicherlich nicht davon abgehalten werden können, sich weiter zu schaden. Aber interessant ist es bestimmte für diejenigen, die eingesehen haben, dass Rauchen der größte Quatsch ist....Was ich auch noch nicht wußte ist, dass Tabak durch Waschen mit quecksilberhaltigen Mitteln haltbar gemacht wird.


http://www.nichtraucher-berlin.de/Skripte/Info11.pdf

Bei Nikotinsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr

Optionen Suchen


Themenübersicht