Rauchen fördert Psoriasis

31.10.07 08:10 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Rauchen fördert Psoriasis

Rauchen lässt die Haut nicht nur vorzeitig altern, sondern erhöht auch das Risiko, an Psoriasis zu erkranken. Schon der passive Tabakkkonsum in der Kindheit kann die Autoimmunerkrankung begünstigen.

Mit der Dauer des Rauchens steigt auch das Psoriasis-Risiko. Foto: COPD Kompetenz Forum
30.10.07 - Das fand ein Forscherteam von der der Harvard Medical School in Boston und der kanadischen University of British Columbia heraus. Dr. Hyon K. Choi und Kollegen hatten die Daten von 116.608 Frauen aus der "Nurses Health Study II ausgewertet. In dem Follow-up-Zeitraum von 14 Jahren erkrankten 887 Studienteilnehmerinnen an einer Schuppenflechte.

Im Vergleich zu Frauen, die nie zur Zigarette gegriffen hatten, zeigten Raucherinnen ein um 78 Prozent höheres Psoriasis-Risiko. Dabei stieg die Wahrscheinlichkeit mit der Dauer und Stärke des Tabakkonsums: Frauen, die länger als 20 Jahre stark geraucht hatten trugen das doppelte Erkrankungsrisiko im Vergleich zu den Nichtraucherinnen...
Rauchen fördert Psoriasis (30.10.07) - aerztlichepraxis.de

Uta

Bei Nikotinsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr

Optionen Suchen


Themenübersicht