01.01.2008 in Deutschland

03.09.07 09:08 #1
Neues Thema erstellen

Sternchen ist offline
Beiträge: 1.231
Seit: 09.11.04
Das Nichtrauchergesetzt schreitet in Deutschland voran.
Ab 01.01.2008 wird sich nochmal einiges ändern.
Leider wird es in den einzelnen Bundesländern ziemlich unterschiedlich gehandhabt.
Hier könnt ihr nachlesen wie und was sich ändern wird.

Rauchverbot Rauchverbote Bayern NRW Baden-Württemberg Berlin Brandenburg Hessen Niedersachsen Schleswig-Holstein Saarland Rheinland-Pfalz Sachsen Thüringen Sachsen-Anhalt


__________________
LG
Sternchen

01.01.2008 in Deutschland

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo,

ich kann es noch gar nicht glauben was ich eben im Radio gehört habe!!

Beim "Starkbieranstich" beim Nockherberg in München dürfen die Promies scheinbar auf Grund der "geschlossenen Gesellschaft" rauchen!!!!

Was ist das dann für ein Gesetz wenn manche trotzdem tun und lassen können was sie wollen??
Übrigens für das "Fußvolk", die nach dem Anstich zum Nockherberg gehn gilt diese Raucherlaubnis nicht.

Viele Grüße Petra

Bei Nikotinsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu rauchen, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrument, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
01.01.2008 in Deutschland
Binnie
Zitat von Petri Beitrag anzeigen
Hallo,

ich kann es noch gar nicht glauben was ich eben im Radio gehört habe!!

Beim "Starkbieranstich" beim Nockherberg in München dürfen die Promies scheinbar auf Grund der "geschlossenen Gesellschaft" rauchen!!!!

Was ist das dann für ein Gesetz wenn manche trotzdem tun und lassen können was sie wollen??
Übrigens für das "Fußvolk", die nach dem Anstich zum Nockherberg gehn gilt diese Raucherlaubnis nicht.

Viele Grüße Petra
Ach sollen sich die Promis doch ruhig vergiften... Solange sie uns mit ihrem Mief in Ruhe lassen!

Gestern hab ich was lustiges in der Apotheke gesehen: Antiraucherspray. Da habe ich die Apothekerin gleich gefragt, ob das wie Hundeabwehrspray funktioniert? Nee, meinte sie, das wäre wohl zu diskriminierend... das sei für die Raucher selber, damit sie sich das Rauchen besser abgewöhnen können. Ich habe daraufhin gemeint, dass ich das überhaupt nicht schlimm fände, die Raucher zu diskriminieren... die vergiften mich ja sonst schließlich die ganze Zeit. Wieso sollte ich mir das gefallen lassen müssen bitte ? Ich störe ja die Raucher auch nicht mit meinem Nichtrauchen !

Naja, bin ja mal gespannt, wie das wird, ob es immer wieder Ausnahmen geben wird... Mein damaliger Chef hat auch in unserem Büro geraucht, obwohl es offiziell verboten war. Der Chef-Chef hat auch geraucht, und so wurde man vielmehr als Nichtraucher diskriminiert!

Viele Grüße
Sabine

01.01.2008 in Deutschland

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Unser Altkanzler Helmut Schmidt hat ja auch das "Privileg", so gut wie überall rauchen zu dürfen, wo es sonst nicht erlaubt ist. Ebenso seine Frau Loki:

Er ist der einzige, der auf dem SPD-Parteitag rauchen darf. Helmut Schmidt bläst weiße Kringel in die Luft, als Michael Naumann, SPD-Kandidat für die Hamburger Bürgerschaftswahl, sagt: "Ich verneige mich vor unserem sozialdemokratischen Bundeskanzler Helmut Schmidt".
Einsamer Raucher: Alt-Kanzler Schmidt beim SPD-Parteitag - Nachrichten zum mitmachen

Ich gönne es ihm ja, aber ich finde es nicht gut.

Gruss,
Uta

01.01.2008 in Deutschland

poloxx ist offline
Beiträge: 14
Seit: 10.05.07
ich empfinde sowas als eine schweinerei gegenüber den "normalen",
oder sollte man hier schon das wort "unterschicht" nehmen ?

01.01.2008 in Deutschland

pita ist offline
Beiträge: 3.142
Seit: 08.04.07
Firmenchef feuert Nichtraucher

Ein Firmenchef aus Büsum in Schleswig-Holstein hat nach einen Zeitungsbericht drei Nichtrauchern gekündigt, weil sie angeblich den Betriebsfrieden gefährden. «Raucher sind bei uns nun mal die besseren Angestellten», wird der als Thomas J. benannte Firmenchef in der «Hamburger Morgenpost» (Dienstagausgabe) zitiert. Nach Angaben des Blattes handelt es sich um eine Computerfirma mit zehn Angestellten.

Die Zeitung zitiert den Chef des namentlich nicht genannten Betriebs mit den Worten: «Die nicht rauchenden Mitarbeiter waren tatsächlich der Meinung, sie hätten Anspruch auf rauchfreie Zonen.» Das habe er mit einer fristlosen Kündigung beantwortet. Die Mitarbeiter arbeiteten auf engem Raum, hiess es. «Wir telefonieren viel und das geht nun mal entspannter mit einer Zigarette», sagte der Chef laut «Mopo». Anzeige


Mit der Arbeit der gekündigten Nichtraucher sei er zufrieden gewesen, räumte der Firmenchef laut Bericht ein, aber er habe «keine Lust auf Querulanten».

baz.ch - Basler Zeitung Online

01.01.2008 in Deutschland

RRichter ist offline
Beiträge: 1.312
Seit: 18.12.06
ach wie schön ist es doch da bei uns in österreich!

hier wird immer noch darum gestritten ob in kleinen gaststätten nun geraucht werden darf oder nicht.

und die gesundheitsministerin (die erst kürzlich ein kochbuch für schweinebraten herausbrachte, das nenne ich bürgernähe) ist für das rauchen.

und wenn sie bei uns erst beim streiten sind dann dauert es für gewöhnlich bis was rauskommt, und dann nochmal bis es beschlossen wird, und dann nochmal bis es in kraft tritt.

Felix Austria!


grüße
richter

01.01.2008 in Deutschland

Sine ist offline
Beiträge: 3.371
Seit: 15.10.06
Ich finde, die ganze Thematik nimmt absurde Ausmasse an.
Auch Menschen, die Alkohol getrunken haben, können ihre Mitmenschen gefährden und Autofahrer machen meine Atemluft, die ich wohl oder übel einatmen muss, auch nicht besser.
Ein vernünftiges Miteinander, rücksichtsvoll gelebt, sollte eigentlich für Raucher und Nichtraucher möglich sein.
Ich bin selber Exraucherin und konnte mich bis anhin immer mit rauchenden Mitmenschen arrangieren.
Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich sogar selten einmal eine Zigarette genussvoll rauchen kann und dann kann ich es auch für lange Zeit wieder lassen.
Menschen, die nicht mehr Genussraucher sind, " müssen " aus irgend einem Grund ( körperlich oder psychisch ) rauchen.
Woher kommen diese Emotionen zum Thema?
Sine

01.01.2008 in Deutschland
Binnie
Zitat von Sine Beitrag anzeigen
Ein vernünftiges Miteinander, rücksichtsvoll gelebt, sollte eigentlich für Raucher und Nichtraucher möglich sein.
Ich bin selber Exraucherin und konnte mich bis anhin immer mit rauchenden Mitmenschen arrangieren.

Woher kommen diese Emotionen zum Thema?
Sine
Wahrscheinlich daher, weil die meisten Raucher eben gar nicht rücksichtsvoll sind. So erlebe es ich oft (früher zumindest), dass die Leute sich einfach ihre Zigarette anstecken, wenn SIE fertig sind mit dem Essen. Dass andere neben dran gerade noch beim Essen sind, bekommen die meisten eben gar nicht mit! Ich habe in solchen Fällen oft gesagt, dass sie ja auch nicht Rauchen, wenn sie selber essen, wieso also wenn andere noch beim Essen sind??? Ich finde Raucher meistens sehr rücksichtlos und egozentrisch, wahrscheinlich ist das eben auch giftbedingt... Wie soll das auch gehen, ein "genießender" Raucher neben leidenden Nichtrauchern. Mir wird nun mal meistens kotzübel, wenn ich längere Zeit in einer rauchigen Umgebung bin. Deswegen bin ich die letzten Jahre auch gar nicht mehr weggegangen. War also wohl eher "Nichtraucherdiskriminierung"!

Viele Grüße
Sabine

01.01.2008 in Deutschland
MisterX
Ich glaube hier geht es leider weniger bzw. nicht um Volksgesundheit ...

Es geht m.E. darum die Schuld für immer mehr Krankheit und Elend dem kleinen Bürger in die Schuhe zu schieben ...
Auch die ganze Auto-Abgas-Hysterie zielt auf nix anderes ab!

Autoabgase und Zigarettenrauch sind im Vergleich zu den unzähligen völlig unberechenbaren Substanzen, mit denen wir tagtäglich zugemüllt werden, nahezu lächerlich!

Lieben Gruß

CSN Blog » Blog Archiv » Mutige Ärzte fehlen unserem Land


Optionen Suchen


Themenübersicht