Diskussionen zu Juice Plus

28.07.07 00:05 #1
Neues Thema erstellen

ErikaC ist offline
Beiträge: 855
Seit: 29.05.07
Die folgenden Beiträge wurden aus http://www.symptome.ch/vbboard/krank...magnesium.html ausgelagert. Viele Grüße Anne

Hallo,

Uta, du scheinst etwas gegen Juice Plus zu haben. Meine Erfahrungen diesbezüglich sind: Wer sich näher damit auseinandergesetzt hat, der ist auch überzeugt.

Durch Wiederholung wird Werbung aber nicht unbedingt plausibel.
Aha! Was fehlt dir denn an Informationen?

Migräne ist halt ein Multikausalesgeschehen was man bestimmt nicht alleine durch Juice-Plus heilen wird.
Es lohnt sich sicher, sich damit näher zu beschäftigen. Aussagen, dass Nahrungsergänzungsmittel Krankheiten heilen können, sind gesetzlich verboten.

Viele Grüße
Erika

Geändert von Anne (19.08.07 um 15:35 Uhr)

Migräne: Magnesium
oli
Erica, was ist denn eigentlich Deine Intention hier im Forum ?
In fast jedem Posting machst Du zwischen den Zeilen Werbung für diesen Zaubertrank und auf der Hompage, auf die man über Deine Signatur kommt, kann man das Zaug gleich bestellen.

Forentätigkeit als MLM-Kundenaquise ?

Migräne: Magnesium

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.703
Seit: 10.01.04
Hallo Erika,
ich habe etwas gegen Produkte, die gebetsmühlenhaft mit oder ohne Link angepriesen werden. Einmal ist ja gut, zweimal auch noch, wenn dann aber weiter kein Interesse signalisiert wird , reicht es doch. Und wie gesagt: Werbung ist nicht erlaubt in diesem Forum, und Du hast doch nun wirklich genug Werbung für das von Dir verkaufte Produkt gemacht.

Mir fehlt nichts an Informationen. Aber Dein Produkt ist ja nicht das erste, das auf diese Art und Weise beschworen wird. Wenn man sich die Werbung von einst für Herbalife anschaut oder die heutige für Tahitian Noni, so gleichen sich die Aussagen doch erstaunlich. Und nicht nur die nicht erlaubten Heilungsversprechen tauchen schriftlich oder in den entsprechenden Versammlungen immer wieder auf (obwohl verboten), sondern es ist ganz eindeutig, daß die Texte der Werbung auf so ziemlich allen Seiten auch gleich sind.

Deshalb: ich möchte keine weiteren Infos.

Gruss und gute Verkäufe,
Uta

Migräne: Magnesium

ErikaC ist offline
Themenstarter Beiträge: 855
Seit: 29.05.07
Hallo Oli und Uta,

Erica, was ist denn eigentlich Deine Intention hier im Forum ?
Ich bzw. mein Sohn sind genauso Betroffene wie Ihr. Mein Sohn (13) hatte die Diagnosen Kiss-Syndrom (HWS-Problem), KPU, Borreliose (Stadium 2-3). Seit 6 Jahren beschäftige ich mich mit den Ursachen für seine Auffälligkeiten. Erst vor 1,5 Jahren bin ich durch Juice Plus auf das Thema Ernährung gestoßen, was ich inzwischen als wichtigstes Thema ansehe. Ganz besonders stinkt es mir, dass die meisten Ärzte nur an Symptomen herumdoktern. Ich habe viel gelernt und lerne immer noch dazu.

Was ist meine Intention hier? Meine Erfahrungen weiterzugeben und auch noch Neues dazuzulernen. Dazu gehört das Deutlichmachen des Unterschieds zu künstlichen Einzelpräparaten und die Empfehlung von Juice Plus. Da Juice Plus einzigartig ist, kann man nicht allgemein irgendein Obst- und Gemüsepräparat empfehlen. Andere Produkte, die ich teilweise für sehr bedenklich halte, werden hier ebenso immer wieder aufs Neue empfohlen. Ich habe niemals jemandem empfohlen, es bei mir zu bestellen. Es gibt viele Möglichkeiten, es zu beziehen. Meine HP besteht hauptsächlich ganz bestimmt nicht aus Werbung.

In fast jedem Posting machst Du zwischen den Zeilen Werbung für diesen Zaubertrank
Mir fehlt nichts an Informationen. Aber Dein Produkt ist ja nicht das erste, das auf diese Art und Weise beschworen wird. Wenn man sich die Werbung von einst für Herbalife anschaut oder die heutige für Tahitian Noni, so gleichen sich die Aussagen doch erstaunlich. Und nicht nur die nicht erlaubten Heilungsversprechen tauchen schriftlich oder in den entsprechenden Versammlungen immer wieder auf (obwohl verboten), sondern es ist ganz eindeutig, daß die Texte der Werbung auf so ziemlich allen Seiten auch gleich sind.
Aus den obigen Zitaten wird deutlich, dass Ihr viele Vorurteile habt. JP ist kein Trank, es sind Kapseln. Auch der Vergleich mit Herbalife und Noni zeigt mir, dass du dich absolut nicht näher informiert hast. Heilungsversprechen tauchen bei JP nirgends auf - weder in Infoveranstaltungen noch auf der offiziellen JP-Seite. Wie ich schon sagte, gibt es 16 Studien, 8 sind in Durchführung. Die Studienergebnisse sind eindeutig äußerst positiv. Meines Wissens gibt es kein anderes Produkt mit derartigen Studien. Namhafte Uni-Kliniken melden sich inzwischen freiwillig, um Studien zu unterschiedlichen Krankheitsbildern durchzuführen. Wer seine Vorurteile behalten will, glaubt wahrscheinlich, dass diese vielen namhaften Institutionen alle von der Fa. NSA "gekauft" wurden. Ebenso glaubt er, dass das Vertriebssystem fast "kriminell" ist - so ein Blödsinn!

Ich werde versuchen, mich auf Obst- und Gemüseempfehlungen zu beschränken. Es ist nur schade für die jenigen, die die von weltweit führenden Gesundheitsinstitutionen empfohlenen Mengen von 5 bis 12 Portionen nicht schaffen. Und das sind ca. 90 bis 95 % der Bevölkerung.

Gruss und gute Verkäufe
Ganz schön beleidigend!

Viele Grüße
Erika

Migräne: Magnesium

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Hallo Erika,

du hast gute Beiträge geschrieben und auf deiner homepage sind durchaus interessante Informationen. Aber verstehst du nicht, dass das nervt, wenn in sehr viele deiner Beiträge die ewig gleiche Leier einfließt? Aus allen Medien quillt Werbung durch alle Ritzen. Man kann`s nicht mehr hören und nicht mehr sehen. Da will man wenigstens in so einem Forum Ruhe davon haben. Du entwertest deine Beiträge, wenn du damit nicht aufhörst. Irgendwann liest man dich nicht mehr.

Gruß, Horaz

Migräne: Magnesium

ErikaC ist offline
Themenstarter Beiträge: 855
Seit: 29.05.07
Hallo Horaz,

ja ich verstehe, dass man mich nicht versteht. Es ist nicht einfach zu unterscheiden, ob Werbung einfach nur so daher gelogen ist oder ob es sich wirklich um ein gutes Produkt handelt.

Ich werde die Konsequenzen daraus ziehen.

Viele Grüße
Erika

Migräne: Magnesium

ErikaC ist offline
Themenstarter Beiträge: 855
Seit: 29.05.07
Hallo Margie,

jetzt muss ich doch noch etwas sagen. Das kann ich so nicht stehen lassen.

Chronische Metallbelastungen sind heute häufig und werden stark unterschätzt. Metalle sind Katalysatoren für Oxidation, d.h. sie fördern die Bildung freier Radikale, die dann zu Zell- und Gewebeschädigungen, Entzündungen und Alterungsvorgängen führen können.
Du hast es erkannt, Zellen müssen vor Freien Radikalen geschützt werden, Entzündungen vermieden werden. Und genau dafür ist Juice Plus genau das Richtige. Es ist durch unterschiedliche Studien mehrmals bewiesen, dass z.B. 75 % der Freien Radikalen abgefangen werden und durch andere Studien belegt, dass das Immunsystem gestärkt wird.

Es ist sicher kein Allheilmittel, habe ich auch nie gesagt. Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind auch keine Ursachen, sondern Folgen. Wer Juice Plus nicht verträgt, sollte die Ursachen für die Unverträglichkeiten finden und beheben.

Für mich ist Juice Plus ein Produkt, das man solchen Menschen, die viel Geld haben und die evtl. wegen ihrer schlechten Ernährungsgewohnheiten ein schlechtes Gewissen haben und sich nicht weiter mit dem Thema beschäftigen wollen, verkaufen kann.
Das sagt mir, dass du dich keineswegs über JP informiert hast. Ist ja auch keine Pflicht, jedoch sollte man derartige Äußerungen dann lieber sein lassen.

Daher dürfte Juice Plus für die Mehrheit der Menschen nicht wirklich hilfreich sein.
Ich habe ganz andere Informationen und kenne sehr, sehr viele Menschen, denen es geholfen hat. Du solltest nicht etwas behaupten, was du nicht weißt.

Ich hoffe , das war es jetzt. Ich wollte ja nichts mehr dazu schreiben. Doch wenn es schlecht gemacht wird, dann kann ich es nicht so stehen lassen.

Viele Grüße
Erika

Migräne: Magnesium

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.783
Seit: 26.04.04
Es ist unglaublich, wie hier Werbung betrieben wird (auch wenn Du mich wieder als "frech" betitelst, liebe Erika, aber es geht einem nun wirklich auf den Geist - und nicht nur mir).
Ausserdem gibt es noch viele andere Präparate, die dem Deinigen mit Sicherheit gleichwertig sind.

Malve

Geändert von Malve (19.09.13 um 13:54 Uhr)

Migräne: Magnesium

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Es ist unglaublich, wie hier Werbung betrieben wird (auch wenn Du mich wieder als "frech" betitelst, liebe Erika, aber es geht einem nun wirklich auf den Geist - und nicht nur mir).
Ausserdem gibt es noch viele andere Präparate, die dem Deinigen mit Sicherheit gleichwertig sind.

uma
Uma jetzt zerstöre doch bitte nicht die Welt eines MLM's der aht schließlich auf vielen Verkaufveranstaltungen neben dem Aufbau des Schneballsystems auch gerlernt das er der privilgierte Mensch ist der zu dem Produkt gefunden hat was einzigartig ist.

Sind doch auch tolle Sätze die jeder gerne hört. So alla seien sie stolz auf sich sie habens bereits verstanden und zu unserem tollen und einzigartigen zum Selbstkostenpreis weil wir als amerikanische Firma ja nie auf Gewinnerzielung aus sind Produkt gefunden.


Lustig finde ich eher das die Leute im Forum die vielleicht mal überlegt hatten das Produkt zu nehmen mittlerweile so abgenervt sind von der Werbung hier das sie doch ein Konkurenzprodukt kaufen werden. Das dürfte der Firma ja gar nicht gefallen.

Gruß
Spooky

Geändert von Malve (20.09.13 um 10:44 Uhr)

Migräne: Magnesium

margie ist offline
Beiträge: 4.786
Seit: 02.01.05
Hallo Erika,

Du versuchst Dir die Zusammenhänge der Medizin so zurechtzudeuten, dass es für Dein Produkt passt.
Ja, es gibt Metallbelastungen im menschlichen Körper, die sich durch nichts vermeiden lassen. Hast Du schon mal etwas von Speicherkrankheiten gehört, etwa der Eisen- oder der Kupferspeicherkrankheit? Diese sind rein genetisch bedingt und der betroffene Mensch kann nichts daran ändern, dass durch den Gendefekt diese Metalle sich im Körper anhäufen, weil die Leber sie nicht oder nur unvollständig ausscheiden kann. Und nicht nur diese Metalle, ein Wissenschaftler hat mir geschrieben, dass, wenn der Ausscheidungsmechanismus für bestimmte Metalle durch einen Gendefekt gestört ist, dass dann auch andere Metalle nicht ausgeschieden werden können.
Wie Du sicher weißt, nehmen wir über die Nahrung reichlich Schwermetalle auf. Eisen, Kupfer, Zinn, etc. alles Schwermetalle und in normaler Konzentration auch nicht schädlich für den Körper, ja der Körper benötigt immer ein gewisses Mass dieser Metalle. Nur wenn die Ausscheidung gestört ist aufgrund von Gendefekten, dann ist es schädlich für den Körper.
Auch die Menschen mit Krytopyrrolurie dürften zu dem Personenkreis gehören, die eine genetisch bedingte Ausscheidungsstörung haben (nämlich für Kupfer). Befasse Dich, wenn es Dich interessiert einfach mal mit dem Symptomkomplex dieser sog. "Krytopyrrolurie" und dem Symptomkomplex der Kupferspeicherkrankheit (M. Wilson), welche Unterschiede gibt es? Ich habe keine nennenswerten gefunden. Nur die Kupferspeicherkrankheit ist offenbar bei fast keinem Arzt bekannt (ich habe sie und ich kann davon ein Lied singen), daher kamen wohl diese Ärzte, die diese Krankheit nicht kennen, die aber sehr wohl merkten, dass es Menschen mit den Symptomen der Cu-Krankheit gibt, auf den Namen Krytopyrrolurie. Sollte Dein Sohn z. B. wirklich die Symptome der Krytopyrrolurie haben, vielleicht hat er dann doch einen (oder 2) Gendefekt/e für M. Wilson?? Dies würde evtl. eine ganz andere Behandlung nach sich ziehen ...

Nun ich weiß, dass Du von genetischen Störungen nichts hälst, weil es einfach nicht in Dein Konzept passt. Genetische Störungen lassen sich nämlich nicht einfach beseitigen durch ein Multivitaminpräparat oder vergleichbares und man muss ggf. gezielt, solche Vitamine ersetzen, die fehlen. (Also kein Gießkannenprinzip).
Aber nahezu alle gesundheitlichen Probleme werden durch die Gene bzw. durch Gendefekte verursacht. Ist ja auch logisch, dass bei einer solchen Vielzahl von Genen, die ein Mensch hat, immer wieder mal eines davon einen Defekt hat, oder?
Auch Diabetes Typ II ist bei der Eisenspeicherkrankheit eine ganz typische Folge und die Eisenspeicherkrankheit wiederum ist die häufigste genetisch verursachte Krankheit (und damit ist auch klar, dass der Diabetes Typ II erblich ist).
Da wird sich in den nächsten Jahren noch sehr viel tun auf diesem Sektor.

Doch ich will niemandem seinen Glauben nehmen. "Jedem Tierchen sein Pläsierchen".

Gruß
Margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht