Magnesium selber spritzen?

09.07.07 13:34 #1

Wie die Gesundheit durch orthomolekulare Therapie mit Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen & Co. unterstützt werden kann
Neues Thema erstellen

Jessy78 ist offline
Beiträge: 252
Seit: 05.04.07
hallo an alle hier!

mich würde mal interessieren, ob jemand erfahrung hat mit magnesium, dass man sich selbst spritzen kann. bekomme meinen mangel durch tabletten nicht in den griff.
man hat vor jahren bei mir auch mal morbus crohn diagnostiziert, auch wenn ich darunter nicht wirklich leide und keine medikamente nehme, so kann dass wohl auch eine ursache für einen mg-mangel sein.

kennt sich jemand damit aus? wenn ja, wo bekomme ich günstig ampullen her und wie werde nsie gespritzt, subkutan unter die haut???

viele grüße

Jessy

Magnesium selber spritzen?
Lukas
Hallo Jessy,

habe mir schon sehr oft Magnesium selber gespritzt. S.c. geht das nicht, nur i.v. oder i.m. (manchmal präparatabhängig). Ich habe es bislang nur i.v. gespritzt oder infundiert. Bei der Spritze i.v. darauf achten, dass langsam gespritzt wird.

Ich verwendete bislang

- Magnesium Verla Inj.-Lsg (nehme ich aber nicht mehr, da hatte ich trotz langsamen Spritzens die stärkste Flush-Reaktion, vielleicht, da es sich um eine Glutamat-Verbindung handelt)

- Magnerot 1000 injekt (Gluconat-Verbindung)

- Magnesiocard i.v. Inj.-Lsg. (Aspartat-Verbindung) (gibt es gesondert auch als i.m. Inj.-Lsg.)

Die Magnesiumpräparate sind recht billig. Grundsätzlich kannst Du die günstigsten Anbieter für nicht-verschreibungspflichtige Medikamente über medizinfuchs.de: Preisvergleich für Medikamente, Naturheilmittel und Pflegeprodukte. Die günstigsten Medikamente der Online und Versand Apotheken finden.

Ich mache Spritzen und Infusionen selber, da ich kein Geld für Ärzte habe. Ob das aber für jeden zu empfehlen ist, das ist fraglich. Grundsätzlich muss immer auch mit unter Umständen Schockreaktionen und anderen Zwischenfällen gerechnet werden.

Grüße
Lukas

Magnesium selber spritzen?

Heidi1951 ist offline
Beiträge: 50
Seit: 05.07.07
Ob das aber für jeden zu empfehlen ist, das ist fraglich. Grundsätzlich muss immer auch mit unter Umständen Schockreaktionen und anderen Zwischenfällen gerechnet werden.
Das zu empfehlen fände ich auch unverantwortlich!

Warum gehst du nicht zum Arzt, Jessy???
__________________
LG Heidi1951

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Du bist für dich verantwortlich.
Sorge also gut für dich.
Aus dem Lebensfreudekalender

Magnesium selber spritzen?

toxdog ist offline
Beiträge: 1.016
Seit: 06.05.07
hi,

was für Tabletten hast Du denn probiert? Was für Symptome macht den Mg-Mangel bei Dir? Wie diagnostiziert? Ich nehme bei Bedarf Magnesiocard welches ich durch probieren für mich als gut rausgefunden hab.

mfg Thomas

Magnesium selber spritzen?

Günter ist offline
Beiträge: 2.012
Seit: 07.05.04
Hallo Jessy78,

eine andere Variante wäre es, mal zu versuchen, die Ursachen für das zu geringe Magnesium herauszufinden.
Nicht nur Morbus Crohn kann Magnesiummangel verursachen. Auch z.B. Borreliose kann dies bewirken.

Eine weit weniger bekannte Ursache ist z.B. Bor-Mangel:
Bor (englisch Boron) ist ein essentielles Spurenelement, wichtig für den Calcium-, Magnesium- und Phosphatstoffwechsel. Bor verhindert die Ausscheidung dieser Stoffe durch die Niere. Dieser Effekt tritt am stärksten auf, wenn (zu)wenig Magnesium eingenommen wird.
Quelle: Beipackzettel zur einem Bor-Präparat der Vitaminwelten GmbH Vitaminwelten GmbH
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Geändert von Günter (09.07.07 um 21:53 Uhr)

Magnesium selber spritzen?

Jessy78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 252
Seit: 05.04.07
erstmal danke an lukas!
aber i.v. und i.m. ist mir doch zu heikel. lese übrigens gerade den thread über deine atlasprofilaxe. hatte evtl.auch mal vor das macen zu lassen, aber nun werde ich es mir nochmals gründlich überlegen.

danke auch an dich heidi!
meine ärztin nimmt mich leider nicht so für voll, obwohl laut heilpraktiker, haaranalyse und deutlicher symptome eine mangel vorliegt.

danke auch dir toxdog!
bis jetzt habe ich immer magnerot 120 genommen 3 mal am tag.

meine symptome:

schwindel, kopfdruck, innere unruhe, starke nervosität, depressiv, muskelzuckungen, muskelschmwerzen, nacken-und schulterschmerzen, herzrasen, augenzucken, ohrgeräusche etc.

kennst du ein gutes hochdosiertes präparat, was bei mir vielleicht auch endlich mal eine wirkung zeigt?

lieben gruß an alle!

Jessy

Magnesium selber spritzen?

Jessy78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 252
Seit: 05.04.07
ja, danke günter!

auf borelliose wollte ich mich auch mal untesuchen lassen. hatte schon 'ne menge zeckenbisse, auch kurz vor beginn meines ganzes tristen daseins seit 11 monaten.

lieben gruß

Jessy

Magnesium selber spritzen?

Günter ist offline
Beiträge: 2.012
Seit: 07.05.04
Hallo Jessy78,

wir haben zu Hause ein Kilogramm Magnesiumcitrat stehen und da gibt es eine Messerspitze voll in ein Glas Wasser. Das ist billig und Du kannst es so hoch dosieren, wie Du das brauchst. Schau mal hier in den Medikamententhread. Vor ein paar Tagen gab es im Internet 300g Magnesiumcitrat für 11,48 Euro zu kaufen: Medikamenten-Preise/günstige Medikamente/Bezugsquellen
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Magnesium selber spritzen?
Lukas
Zitat von Günter Beitrag anzeigen
Hallo Jessy78,

wir haben zu Hause ein Kilogramm Magnesiumcitrat stehen und da gibt es eine Messerspitze voll in ein Glas Wasser. Das ist billig und Du kannst es so hoch dosieren, wie Du das brauchst. Schau mal hier in den Medikamententhread. Vor ein paar Tagen gab es im Internet 300g Magnesiumcitrat für 11,48 Euro zu kaufen: Medikamenten-Preise/günstige Medikamente/Bezugsquellen
Liebe Grüße

Günter

Hallo Günter,

im obigen Link ist ja Steinberg Produkte verlinkt... ich bin jetzt etwas verwirrt... sollen die Preise von hier: Medikamenten-Preise/günstige Medikamente/Bezugsquellen (55,- Euro pro Kilo Pulver) die Preise für die Steinberg-Chlorella aus Glasröhrenzüchtung sein? Also die, die auch die Reinhildis-Apotheke verkauft? Die Reinhildis-Apo verkauft nämlich die gepressten Chlorella-Tabs für mind. 80,- Euro pro Kilo (günstigerer eBay-Preis), das lose Pulver aber auch für mind. 80,- Euro pro Kilo (obwohl ja die Arbeit für die Pressung gespart ist). Wenn die aus obigen Link zu entnehmenden Preise die Preise für die Steinberg-Chlorella sind, dann wäre ja für das lose Pulver (das ich bevorzuge) der Direktbezug von Steinberg viel billiger als der Bezug über die Reinhildis-Apo. Auf der Website von Steinberg sind leider gar keine Verkaufspreise zu finden.

Ich nutze Chlorella ja nicht grundsätzlich zur Schwermetallausleitung (hier vertraue ich eher auf andere Präparate), aber da ich aktuell gegen Candida vorgehen möchte, wollte ich unterstützend Chlorella einnehmen. Zu meiner Verwunderung ist das lose Pulver in Wasser sehr gut trinkbar, fast schon fein schmeckend... kein Vergleich zu den ekligen Heidelberger-Chlorella-Kapseln, die ich einmal probiert hatte.

Grüße
Lukas

Magnesium selber spritzen?

Günter ist offline
Beiträge: 2.012
Seit: 07.05.04
Hallo Lukas,

wie Du an dem Datum sehen kannst, sind die Pulverpreise schon sehr alt (2005). Ich habe keine neueren Preise. Vielleicht hat mal jemand Zeit, die aktuellen zu erfragen?
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Weiterlesen
Ähnliche Themen
selber Schuld?


Optionen Suchen


Themenübersicht