Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Einfach mal nehmen?

29.08.10 14:07 #1

Wie die Gesundheit durch orthomolekulare Therapie mit Vitaminen, Spurenelementen, Mineralstoffen & Co. unterstützt werden kann
Neues Thema erstellen

Jasmin07 ist offline
Beiträge: 23
Seit: 29.08.10
Hallo ihr Lieben,

bin ganz frisch hier. Bitte nicht gleich schlachten,falls ich etwas falsch mache .

Ich leide an Angstzuständen und Depris. Dadurch habe ich meine Ernährung und auch meine körperlichen Aktivitäten sehr schleifen lassen. Naja, eigentlich auch vorher schon . (ich nehme keine Psychopharmaka)

Naja, Ängste hin oder her...ich habe einfach das Gefühl, dass es meinem Körper an einigen Dingen fehlt, welche ich durch die Ernährung über einen sehr sehr langen Zeitraum auch nicht aufnehmen konnte.
Habe nun ein Buch über Mineralien gelesen und bin geschockt, dass mir laut diesem Buch eigentlich so gut wie jedes Mineral fehlt und ich mich nicht wundern brauche, dass ich mich so fühle wie ich mich fühle.

Schilddrüse, Borreliose, Rheuma.... alles gechekt und ausgeschlossen. Alle Blutwerte top. Bis auf Vitamin D und Kalzium. Keine Zahnfüllung oder sonstige fremde Teilchen im Körper

Meine Symptome: häufig oder ständig auftretend
- Schummrig
- schlapp, ausgelaugt
- müde
- innere Unruhe
- Muskelverspannung
- Kopfweh
- Erkältungssymptome
- Übelkeit, immer wieder Magen-Darmprobleme
- Ohrenrauschen (durch die Verspannungen)
- Schlafprobleme
- schnell gestresst
- Augen tun weh
.......und und und .
Kurz vor und während der Periode ist es doppelt so schlimm (PMS).

Wären auch typische Symptome bei einer Angststörung, trotzdem passen sie auch zu den Symptomen von Mangelerscheinungen. Und mein Instinkt sagt mir einfach, dass meinem Körper einiges fehlt.
Glaube nicht, dass ich die Angststörung damit los wäre, aber mein Wohlbefinden würde sich steigern.


Ich würde gerne etwas dagegen tun ! Ernährung auf jeden Fall umstellen und zusätzlich diese fehlenden Minerale einnehmen. Laut Blutwerte habe ich einen enormen Vitamin D Mangel. Kalzium ist grenzwertig.

Folgende Dinge würde ich gerne aufstocken:
Selen 150/ Tag (weiss nicht wie das Zeichen geht oder heisst)
Kalzium 600 mg/ Tag, wäre wohl gut in Verbindung mit Vitamin D
Zink 25 mg/ Tag
Magnesium 300 mg/ Tag
Vitamin D nehme ich momentan 1000 I.E am Tag
Mangan (das soll man wohl nicht zeitgleich mit Selen einnehmen)

Jetzt meine Fragen ! Traue mich nicht meinen Hausarzt zu fragen, weil der mir immer wieder Psychopharmaka aufschwätzen will.

Darf man das überhaupt zusammen am Tag einnehmen ? Wie lange darf man das täglich einnehmen ? Gibt es Produkte, die mehrere Dinge in einem haben ?
Kann es schädlich sein, die Mineralien in dieser Dosierung zu nehmen, ohne eine genaue Messung zu haben ?

Laut dem Buch, welches ich gelesen habe, wird das meist anhand vom Blut gemessen. Entscheiden ist aber wohl die Menge in den Zellen/Knochen.

Falls ich mich doch an einen Fachmann wenden soll, wäre ich bei einem Orthumolekularmediziner gut aufgehoben ? Wie mache ich einen ausfindig ?

Liebe Grüße
Jasmin

Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Einfach mal nehmen ???

ory ist gerade online
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 5.783
Seit: 04.02.09
hallo jasmin ,

ersteinmal ein herzlich willkommen hier im forum.

……angszustände und depris können eine ganz schön runterziehen und
das du hier eine unterstützung durch vitaminen/mineralien und spurenelemente geben willst ist bestimmt nicht verkehrt.

Glaube nicht, dass ich die Angststörung damit los wäre, aber mein Wohlbefinden würde sich steigern.
hm……das denke ich auch .
wäre es da nicht von vorteil wenn du versuchst die ursache deiner ängste mit einzubeziehen ?.

einfach mal so vitaminen/mineralien und spurenelemente einzunehmen halte ich nicht für sinnvoll .

einen orthomolekularmediziner aufzusuchen ist da aber eine gute und sichere sache .

diese findest du in deiner nähe über google .

lg ory
__________________
.........schreib ,damit ich dich sehe .

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Einfach mal nehmen ???

Jasmin07 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 29.08.10
Huhu Ory,

vielen Dank für deine Antwort.

Grund für die Ängste ? Oh jeee, das kann so viel sein. KANN !!! Natürlich habe ich Dinge in meinem Leben erlebt, die nicht so schön waren, aber ich kann darüber sprechen, ohne dass sie mich belasten. Habe auch keine Flashbacks oder so. Jetzt kann man darüber diskutieren, ob das im Unterbewusstsein stattfindet oder nicht. Genauso wie man darüber diskutieren kann, ob diese Ereignisse Ursache dafür waren oder nicht. Verstehst du was ich meine. Ängste müssen nicht immer einen Grund haben. Sie können auch durch falsche Abläufe im Körper entstehen.

Komischerweise hat mir bisher auch kein Psychopharmaka geholfen. Gut, habe erst 3 verschiedene genommen, aber das auch über mehrere Jahre ausprobiert. (seit knapp 2 Jahren ohne Medis)

Ich hatte diese Symptome immer mal Phasenweise. Seit einer OP an der Nase kommt mein Körper so gar nicht mehr zu kräften. Als hätte die Op mir sämtliche wichtige Mineralien aus dem Körper gesaugt.Meine Stimmung ist eigentlich super ich bin am lachen und trotzdem ist mein Körper total ausgelaugt. Nur leider ist diese gute Stimmung immer seltener, weil ich mich eben mit diesen Symptomen so beschäftige und plage.
Wie gesagt, ich fühle mich einfach so, als würde meinem Körper etwas fehlen.

LG Jasmin

Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Einfach mal nehmen ???

ory ist gerade online
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 5.783
Seit: 04.02.09
hallo jasmin ,

dann ist dieser satz
Ich leide an Angstzuständen und Depris. Dadurch habe ich meine Ernährung und auch meine körperlichen Aktivitäten sehr schleifen lassen.
nicht ganz ernst zu nehmen !!??

dann ist eher dies der grund :

Seit einer OP an der Nase kommt mein Körper so gar nicht mehr zu kräften. Als hätte die Op mir sämtliche wichtige Mineralien aus dem Körper gesaugt
das du dich nach NEMS umschaust .

war die OP denn ein so großer eingriff............ das du dich danach so ausgelaucht fühlst ?.


lg ory
__________________
.........schreib ,damit ich dich sehe .

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Einfach mal nehmen ???

Jasmin07 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 29.08.10
Huhu :-)

Ich leide an Angstzuständen und Depris. Dadurch habe ich meine Ernährung und auch meine körperlichen Aktivitäten sehr schleifen lassen. Naja, eigentlich auch vorher schon Steht ja auch da :-) .

Also meine Ernährung ist schon sehr lange nicht in Ordnung. Und auf Dauer kann das ja auch nicht gut gehen.

Die OP war an sich eine Routine-Op. Aber sie hat mich sehr geschwächt. Habe auch viel Blut verloren. Naja, musste nach dieser OP noch 2 Wochen liegen. Habe in dieser Zeit kaum getrunken oder gegessen. Es fiel mir auch sehr schwer überhaupt wieder ein bisschen auf die Beine zu kommen.

Was ich sagen will ist, dass ich vorher schon nicht die gesündeste war und die OP mir dann so die letzte Kraft aus dem Körper gezogen hat. Weisst du was ich meine ?
Ich will nicht, dass du denkst ich will mich hier mit meinem Problem wichtig machen, mir geht es wirklich schlecht. Ich habe Lust Dinge zu unternehmen oder Sport zu machen, aber mein Körper hat einfach nicht die Kraft dazu. Alles ist zu anstrengend.


Ory.... kann erst morgen wieder antworten. Danke dir für deine Antworten. SChönen Abend noch.

Geändert von Jasmin07 (29.08.10 um 19:01 Uhr)

Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Einfach mal nehmen ???

ory ist gerade online
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 5.783
Seit: 04.02.09
hallo jasmin;

Ich will nicht, dass du denkst ich will mich hier mit meinem Problem wichtig machen
..........kann dich beruhigen ,das sind nicht meine gedanken .

ich habe nur nachgehakt um besser deine symptome einortnen zu können .

lg ory
__________________
.........schreib ,damit ich dich sehe .

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.

Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Einfach mal nehmen ???

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo Jasmin,

Zitat von Jasmin07 Beitrag anzeigen
Ich leide an Angstzuständen und Depris. Dadurch habe ich meine Ernährung und auch meine körperlichen Aktivitäten sehr schleifen lassen. Naja, eigentlich auch vorher schon . (ich nehme keine Psychopharmaka)

...

Schilddrüse, Borreliose, Rheuma.... alles gechekt und ausgeschlossen. Alle Blutwerte top. Bis auf Vitamin D und Kalzium. Keine Zahnfüllung oder sonstige fremde Teilchen im Körper
Blutwerte top?? Kannst Du zumindest die SD-Werte hier einstellen, damit wir diese Top-Werte mal in Augenschein nehmen dürfen?

Zitat von Jasmin07 Beitrag anzeigen
Meine Symptome: häufig oder ständig auftretend
- Schummrig
- schlapp, ausgelaugt
- müde
- innere Unruhe
- Muskelverspannung
- Kopfweh
- Erkältungssymptome
- Übelkeit, immer wieder Magen-Darmprobleme
- Ohrenrauschen (durch die Verspannungen)
- Schlafprobleme
- schnell gestresst
- Augen tun weh
.......und und und .
Kurz vor und während der Periode ist es doppelt so schlimm (PMS).
...

Ich würde gerne etwas dagegen tun ! Ernährung auf jeden Fall umstellen und zusätzlich diese fehlenden Minerale einnehmen. Laut Blutwerte habe ich einen enormen Vitamin D Mangel. Kalzium ist grenzwertig.

Folgende Dinge würde ich gerne aufstocken:
Selen 150/ Tag (weiss nicht wie das Zeichen geht oder heisst)
Kalzium 600 mg/ Tag, wäre wohl gut in Verbindung mit Vitamin D
Zink 25 mg/ Tag
Magnesium 300 mg/ Tag
Vitamin D nehme ich momentan 1000 I.E am Tag
Mangan (das soll man wohl nicht zeitgleich mit Selen einnehmen)

Jetzt meine Fragen ! Traue mich nicht meinen Hausarzt zu fragen, weil der mir immer wieder Psychopharmaka aufschwätzen will.

Darf man das überhaupt zusammen am Tag einnehmen ?
Ich nehme mehr davon - hab aber auch nachgewiesene Erkrankungen. Deine Mengen halte ich für vertretbar.

Zitat von Jasmin07 Beitrag anzeigen
Wie lange darf man das täglich einnehmen ?
Kann ich nicht sagen - ich mache das von meinem "Bauchgefühl" abhängig..., das heisst ich setze auch mal ebwas ab und mache später mit der Einnahme weiter.

Selen (als SD-Erkrankter) nehme ich seit Nov. 2007..., Magnesium seit Januar 2008, Calzium seit Mitte 2008, Zink seit August 2009...

Zitat von Jasmin07 Beitrag anzeigen
Gibt es Produkte, die mehrere Dinge in einem haben ?

Gibt es - ich weiss davon, kenne aber keine. LEF ist z.B. so ein Sichwort - mir sagen solche Kombiprodukte nicht zu, weil die Verhältnisse der NEMs zueinander fest und nicht variabel sind. Ich hingegen ändere gern die Einnahmemengen, je nach Körpergefühl...

Zitat von Jasmin07 Beitrag anzeigen
Kann es schädlich sein, die Mineralien in dieser Dosierung zu nehmen, ohne eine genaue Messung zu haben ?
Ich glaube das nicht!

Wenn Dein HA keine Ahnung von "Orthomolekularer Medizin"hat, dann wirsd Du aller Erfahrung nach bei ihm auf taube Ohren bzw. Abweisung stossen...

Nun zur Einnahme wie ich sie sehe:

Mangan kannst Du zusammen mit Zink nehmen, Magnesium und Calzium zusammen geht auch, aber nicht zusammen mit Zink.

Selen bis 150µg, ohne einen Blutstatus zu machen, würde ich auch für o.k. halten - denn wenn Du zwei Paranüsse pro Tag isst solltest Du diese Menge auch aufnehmen, und das im Rahmen des "Naschens"...

Selen würde ich am Morgen nehmen - Paranüsse hingegen vielleicht zum Fernsehen - und Zink/Mangan vor dem Schlafengehen!

Viele haben Angst und Respekt vor NEMs, ich hingegen nicht! Ich halte Deine Mengen, auch wenn keine Krankheit oder ein Mangel bisher diagnostiziert sind, für total o.k.!

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Einfach mal nehmen ???

Maat ist offline
Beiträge: 238
Seit: 01.07.10
Hallo Frank
Mg und Ca sind doch genauso gegenspieler wie Na-K, hast du wirklich gute
erfahrungen mit der gleichzeitigen einnahme? Ich hatte lange zeit immer mal
wieder Kalziumzitrat genommen um das gleichgewicht zu verschieben, aber
es war nie magnesium nötig.
Viele grüße Maat

Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Einfach mal nehmen ???

Jasmin07 ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 29.08.10
Hallo Frank,

vielen Dank auch dir für deine Antwort. Ich habe hier einen Link, der haargenau meine Beschwerden beschreibt. » Magnesiummangel – Symptome und Anzeichen
(hoffe das darf man)
Auch PMS steht damit im Zusammenhang. Komischerweise verschlechtern sich meine Symptome nochmal, wenn ich meine Periode habe.
Ich habe auch beobachten können, dass es mir in Phasen, in denen ich mich gut ernähre besser geht.
Ich rauche viel und esse manchmal über den Tag vielleicht 3 Brote und trinken tu ich auch kaum. Ein Mangel scheint nicht unwahrscheinlich. Ich weiss, dieses Essverhalten und Rauchen ist absolut tötlich für meinen Körper. Aber ich habe mir halt vorher nie Gedanken darüber gemacht , dass das für meinen Körper das reinste Gift ist. Habe halt immer alles auf die Psyche geschoben und meinen Körper ausser acht gelassen. :-(

LG Jasmin

P.S. ich werde doch mal mit meinem HA sprechen. Aber die Magnesiumwerte kann man wohl nicht genau am Blut bestimmen, sondern die aussagekräftigen Werte liegen wohl in Muskeln und Knochen oder so ...

Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Einfach mal nehmen ???

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo Maat,

Zitat von Maat Beitrag anzeigen
Mg und Ca sind doch genauso gegenspieler wie Na-K, hast du wirklich gute
erfahrungen mit der gleichzeitigen einnahme? Ich hatte lange zeit immer mal
wieder Kalziumzitrat genommen um das gleichgewicht zu verschieben, aber
es war nie magnesium nötig.
Ich hab zumindest keine negativen Erfahrungen damit gemacht!

Eigentlich ist der Magnesiumbedarf nur gegeben wenn Mangelerscheinungen, Symptome auftreten.

Der Ca-Haushalt ist da schon etwas schwieriger, weil noch weitere Faktoren hinneinspielen, als da sind: Parathormon, Vitamin D - und die grosse Speicherkapazität der Knochen...

Wenn Du Magnesium nimmst, dann soltest Du bei grösseren Ergänzungsmengen auch Ca ergänzen, weil die Niere unter Vollast die 2-wertigen Ionen Ca²+ und Mg²+ nicht mehr einwandfrei unterscheiden kann und es durch eine hohe Mg-Ausscheidung dann (im Ergänzungsfall) auch zu einer erhöhten Ca-Ausscheidung kommen kann. Um keinen künstlichen CA-Mangel hervorzurufen ist in einem solchen Fall: hoher Mg-Ersatz, empfehlenswert Ca ebenfalls zu ergänzen. Das Verhältnis Mg : Ca sollte 1 : 2 (bis 2,4) betragen.

Es gibt Produkte, die beide Minerale in einer Tab in einem solchen Verhältnis aufweisen.

Viele Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **


Optionen Suchen


Themenübersicht