Vitamin D, Vitamin D3; Wechselwirkung Phosphat, Calcium, Magnesium

01.05.08 18:44 #1
Neues Thema erstellen
Vitamin D, Vitamin D3

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo Simiax,

Danke für Deine schnelle Antwort. Wenn ich das so alles richtig verstehe nimmst Du D wegen der Knochen. Damit hast Du schon lange Probleme (Hyperpara) also wird ein Arzt auch eine entsprechende Therapie verschreiben. Die einzige Aussage über Deinen Knochenstoffwechel kann nur über eine Knochenbiopsie erfolgen.

Wenn Du Lust hast, über Pfingsten über das Thema etwas zu Lesen, möchte ich Dir gerne diese Stellungnahme empfehlen:
Kommentar-Forum zum DVO-Leitlinien-Entwurf 2009 • Thema anzeigen - Empfohlene Vitamin D-Dosis und 25(0H)D3-Zielbereich

Im übrigen ging meine Frage auf die pleiotope Wirkung von D hinaus und da müssen im Gegensatz zum Knochen für die Bildung des aktiven D in Magrophagen, zur Immunstärkung und Krebsabwehr höhere Dosen genommen werden als für den Knochen. Spiegel um 50 ng müssen da sein.

vG peter

Geändert von knutpeter (22.05.10 um 00:36 Uhr)

Vitamin D, Vitamin D3

Hygieia ist offline
Beiträge: 170
Seit: 02.04.10
Adrijan,
wenn Du die PowerPointGrafiken mit zugehörigen Texten von Dr. von Helden gelesen hast, wirst Du auch Sonnen"schutz"mittel mit anderen Augen ansehen. Ich las dort überrascht, wie sich sunblocker als gesundheitschädlich entpuppen können und dass eine "Sonnenallergie" ein Symptom für einen Vitamin-D-Mangel sein kann!

Im e-book sind auch Angaben für Kinder. Bitte sei da mit dem Dosieren vorsichtig und lies zuerst nach wie bei Kindern gerechnet wird. In den 60er Jahren gab es für Babies zwar Injektionen mit einer "Begrüssungsdosis" von 200 000 IE, manchmal auch mehrere, aber bei Kindern, die vorher noch kein Vitamin D aus Nahrungsergänzungen bekommen haben, darf es ruhig schrittweise gehen finde ich. Vielleicht noch zu meiner Dosierung, weil es hier auch Bedenken gibt, dass die Soffwechsel-Regulation "kaputtgehauen" werden könnte: ich hatte den Winter über mit 5000 IE alle 2 Tage vorgelegt und die ersten Sonnentage mit zeitlich begrenzten Sonnenbädern darauf aufgebaut.

vG

H.

Geändert von Hygieia (22.05.10 um 01:23 Uhr)

Vitamin D, Vitamin D3

carmen007 ist offline
Beiträge: 782
Seit: 21.11.06
Hallo,

in Frage mich, nach welchen Kriterien Blutanalysen in Praxen gemacht werden. Habe keine Schilddrüse mehr, fühle mich aber stetig in einer Überfunktion oder Unterfunktion.
Aufgrund dessen gehe ich oft zum Endokrinologen. Dort waren Calcium, alk Phosphate immer im Normbereich.

Nahm an der Studie bei Ganzimmun teil. Dort erhielt ich jedoch ganz andere Werte.
Befundinterpretation:

Die Untersuchung des roten Blutbildes ist für die korrekte Beurteilung der Vollblutuntersuchung bedeutsam, da neben den Serumkonzentrationen der Mikronährstoffe auch die zellulären (tatsächlichen Werte) , insbesondere die erythrozytär gebundenn Elemente erfasst werden. Bei niedrigen Erythrozytenzellzahl bzw. niedrigem Hämatokrit sind somit zwangsläufig andere Ergebnisse zu erwarten als bei normalen oder erhöhten Werte der Blutzellmasse.
Meine Erythrozytenzellmasse war unauffällig.

Ergebnis: Natrium-, Calcium-, Kupfer-, Zink-, Selenmangel u.a.

Hier wurden intrazelluläre Werte bestimmt, die in der normalen Praxis, ob beim Endokrinologen oder anderen Ärzten wohl so nicht bestimmt werden.

Vitamin D:

25(OH) Vit. D3 - 14nmol/l - Referenzbereich 50-300
Umrechnung in ng/ml = 5,6

1,25 Wert lasse ich gerade bestimmen. Das ist jedoch ein sehr sensibler Marker. Hier kann viel in Praxen aber auch in Laboren vieles Falsch gemacht werden.

Zu beachten bei Abnahme des 1,25 Wertes:

Übersetzt:

Anmerkung: Einige Labors haben ungenaue Informationen in ihren gedruckten Handbüchern. Es ist nach wie vor notwendig, die Probe 1,25-D für den Transport einzufrieren.

Um die korrekte Behandlung der Blutprobe für 1,25-D zu erleichtern und zu vermeiden, dass du dem Labor erklären musst, wie sie ihre Arbeit zu erledigen haben, kannst du deinen Doktor bitten, die folgenden Anweisungen zum Laborauftrag zu unterzeichnen und daran zu heften:

Die folgenden Vitamins D Tests bitte durchführen:
1,25-D und 25-D. Bitte sicherstellen, dass das Personal für die Blutentnahme das Zentrifugieren und das Einfrieren der Probe 1,25D anordnet.
Die Probe muss die Möglichkeit haben, sich bei Zimmertemperatur mindestens 30 Minuten zu setzen und zu gerinnen (aber nicht mehr als zwei Stunden lang) und dann zentrifugiert werden. Nicht vor dem Zentrifugieren auf Trockeneis legen. Nach dem Zentrifugieren, zwischen -2 und -10 C. einfrieren. Die Probe muss auf Trockeneis transportiert werden, um eingefroren zu bleiben, bis sie das Prüflabor erreicht.

Wir empfehlen nicht, Laborzusammenschlüsse für deine D Stoffwechselprodukttests zu verwenden. Ihre Resultate waren oft unzuverlässig, selbst wenn die Probe gefroren zu ihnen versendet wurde.
Dieses kann daran liegen, dass sie die gefrorene Probe langsam im Kühlraum liegen und auftauen lassen, bevor sie den Test laufen lassen.
Dieses sind kostspielige Tests und du möchtest die Chance auf ein genaues Ergebnis haben, auch wenn Sie Labcorp verwendeten.
Wenn dies deine einzigste Möglichkeit ist, können wir sagen, dass der Test nur genau ist, wenn das Resultat des 1,25-D erhöht wird. Wenn es niedrig ist, können wir nicht wissen, ob es eine Laborfehler oder ein zutreffendes Resultat ist.

Tja, und nun? Am besten den 1,25 Wert direkt im Labor bestimmen lassen. Nur bei uns gibt es kein Labor, die diesen Wert direkt bestimmen kann. Wenn mein Wert da ist, werde ich meine Ärztin fragen, wo sie diesen Wert hat bestimmen lassen.

Gruß Carmen

Vitamin D, Vitamin D3

Adrijan ist offline
Beiträge: 27
Seit: 27.04.10
Hallo!

Ja, leider ist es so, dass ich die Kosten selbst tragen muss. Der Eigenanteil, den ich mit meiner Krankenversicherung vereinbart habe liegt bei jährlich 800 €.

Zu den von Carmen angesprochenen Laboruntersuchungen:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass mein Arzt sich an solche Anweisungen gehalten hat. Vielleicht liegen deshalb die Werte für 1,25 D genau in der Mitte des angegebenen Referenzbereiches?!

Kann es sein, wenn der 25 D Wert viel zu niedrig ist, dass dann der 1,25 D Wert völlig normal ist?

Werde mir gleich das E-Book besorgen, dann mal weiter sehen.

Adrijan

Vitamin D, Vitamin D3

SamiaX ist offline
Beiträge: 573
Seit: 18.01.10
Zitat von knutpeter Beitrag anzeigen
Hallo Simiax,

Danke für Deine schnelle Antwort. Wenn ich das so alles richtig verstehe nimmst Du D wegen der Knochen. Damit hast Du schon lange Probleme (Hyperpara) also wird ein Arzt auch eine entsprechende Therapie verschreiben. Die einzige Aussage über Deinen Knochenstoffwechel kann nur über eine Knochenbiopsie erfolgen.

Wenn Du Lust hast, über Pfingsten über das Thema etwas zu Lesen, möchte ich Dir gerne diese Stellungnahme empfehlen:
Kommentar-Forum zum DVO-Leitlinien-Entwurf 2009 • Thema anzeigen - Empfohlene Vitamin D-Dosis und 25(0H)D3-Zielbereich

Im übrigen ging meine Frage auf die pleiotope Wirkung von D hinaus und da müssen im Gegensatz zum Knochen für die Bildung des aktiven D in Magrophagen, zur Immunstärkung und Krebsabwehr höhere Dosen genommen werden als für den Knochen. Spiegel um 50 ng müssen da sein.

vG peter
Da wollte ich ohnehin hin. Ich nehme Vitamin D nicht nur wegen der Knochen, sondern auch weil ich keine weiteren Autoimmunerkrankungen möchte usw. Warum sollte ich einen solchen Mangel behalten wollen?
Wir haben einen Thread mit Literatur zu Vitamin D im SD-Forum, der ist endlos, und den habe ich fast durch *g*

Der Link ist sehr gut, ich habe ihn mir gleich gebookmarked

Interessant auch, was darin über die Vitamin D-Behandlung bei hohem Calcium steht - langsam und vorsichtig beginnen unter Schutz mit einem Diuretikum.

Grüße,
Samia

Vitamin D, Vitamin D3

veganerin ist offline
Beiträge: 49
Seit: 13.03.06
Zitat von Karolus Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

leider kann ich aus Zeitgründen nicht mehr alles lesen. Aber hatte nicht vor kurzem jemand im Thread "Behandlung nach Kuklinski" geschrieben, dass sie nach einer Einnahme von "nur" 3000 IU täglich schon etwas zu viel im Blut hatte? Und Dr. K. ihr deshalb empfohlen hatte, von 3000 auf nur noch 1000 IU täglich zu reduzieren?

Ich selbst kann mich ja auch nicht richtig entscheiden und nehme den Mix + 1-2 Tropfen à 2000 IU täglich.

Viele Grüße
Karolus
Kann an Vitamin D ÜBEREMPFINDLICHKEIT liegen, also eine eigenständige Sache, die übrigens oft mit TOXIZITÄT verwechselt wurde in Papers. Ausschlaggebend ist sowieso DEIN 25-OH-D Wert!

Vitamin D, Vitamin D3

veganerin ist offline
Beiträge: 49
Seit: 13.03.06
Zitat von Brigitka Beitrag anzeigen
Hallo Veganerin,
Danke für die Info zwecks Rezept und Aufsättigungsdosis! Mein Argument bezüglich der 300.000 IE stützt sich rein auf den Anfangs verlinkten Artikel der österreichischen Fachzeitschrift. Die Hälfte der Ampulle deswegen wegzuwerfen mag in der Tat etwas übertrieben sein.

Vitamin D, Vitamin D3

veganerin ist offline
Beiträge: 49
Seit: 13.03.06
Zitat von alibiorangerl Beitrag anzeigen
Wuhu,

die französischen Tropfen auf 2,50 bei 100 ml bringen, wird mir schon wieder mal *woIstDasKotzSmilie?*

Ps: die im Blog von Veganerin erwähnte de-Apo an franz Grenze hat mir leider noch nicht geantwortet (wegen Versand nach Österreich)...
Ist zwar nicht sonderlich relevant, aber die 100 ml sind leicht missverständlich, das hatte ich schonmal geschrieben. Ich weiss gar nicht warum die Hersteller das so aufs Etikett machen, denn das ist nur verwirrend. Faktisch sind im dem Fläschchen nur 20 ml, es ist dann aber immer noch weit und breit das günstigste Vitamin D das ich kenne.

Ich würde an deiner Stelle einfach mal bestellen per Email, weil es wird ja eh gegen Rechnung verschickt. Wenn sie das nicht ausführen wollen oder können, dann werden sie ja wohl eine Antwort schreiben hoffentlich.

Vitamin D, Vitamin D3

veganerin ist offline
Beiträge: 49
Seit: 13.03.06
Zitat von Tiffi Beitrag anzeigen
Hallo,

so ich hab Heute in der Apotheke in Frankreich angerufen und mir drei Flaschen Sterogyl Tropfen bestellt.
Eine Flasche hat 20 ml und kostet 2,06 Euro, der Versand wird auch nicht viel mehr als 2 Euro kosten.
Die schicken mir einen Überweisungsträger mit und ich kann bequem auf Rechnung zahlen.
Ich hab mir die Sterogyltropfen auf Alkoholbasis gekauft, es gibt auch noch auf Erdnussölbasis.

Vielleicht noch mal zur Kontrolle, es wurde hier schon einmal erwähnt:
1 Tropfen sind 400 IE, soweit ich weis veganes Vitamin D, ist das richtig??????????????

LG
Tiffi
Öh;-)) Also es gibt TROPFEN auf Alkoholbasis, und die haben 400 IE pro Tropen, und es gibt AMPULLEN auf Alkoholbasis ODER Erdnussölbasis! Die Ampullen gibts aber nur gegen Rezept.

Finde ich toll dass es jetzt auch eine Apo direkt auf französischer Seite gibt die verschickt! Wo war jetzt nochmal die Kontaktinfo im Thread, lol.

Vitamin D, Vitamin D3

veganerin ist offline
Beiträge: 49
Seit: 13.03.06
Zitat von Tiffi Beitrag anzeigen
Vielen Dank.
Macht es eigentlich von der Wirkung einen Unterschied oder von der Verträglichkeit ob man D2 oder D3 zu sich nimmt?
LG
Tiffi
Nein. D2 wird schneller abgebaut, eine kontinuierliche, gleichmäßgie Zuführung im Gegensatz zu großen Aufsättigungsdosen (einmal im Quartal oder so) ist daher von Vorteil.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht