Wer kann mir Auskunft zu meinen Kupferwerten geben

22.07.12 19:37 #1
Neues Thema erstellen

THL5 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 23.06.10
Ich habe meine Laborwerte bekommen und hätte gern gewusst, ob bei mir die Kupferspeicherkrankheit in Frage kommen könnte???

Klar, ich gehe noch zum Arzt und werde die Werte besprechen, nur hätte ich gern mehrere Meinungen gehört.

Durchgeführt wurde eine DMPS Urinprobe, bei der ich eine Spritze bekam und nach einer Stunde die Urinprobe abgab.

Die Werte sind jetzt folgende:

Kupfer 530 µg/l

und

1149 µg/g Krea.

Kreatinin: 0,46 g/l

Meine Bilirubin Werte sind auch schon immer erhöht: mg/dl: 2,3 und bei einer weiteren Blutuntersuchung: 2,6 mg/dl

Mein Kupferwert aus dem Jahr 2010 im Blut ist: 82 µg/dl

Meine Zinkwerte sofern die damit etwas zu tun haben sind nach dem DMPS Test:

1384 µg/l
3008 µg/g Krea.

Kann mir jemand eine erste Einschätzung geben, inwiefern hier eine Kupferspeicherkrankheit vorliegen könnte? Die Sympthome dieser Krankheit, was sich aus dem Internet recherechieren läßt, sind auf mich recht gut zutreffend.

Vielen Dank.

Wer kann mir Auskunft zu meinen Kupferwerten geben

margie ist gerade online
Beiträge: 4.564
Seit: 02.01.05
Hallo,

ich würde das Kupfer im Urin für relativ hoch betrachten.
Der Serumwert ist zwar nicht erniedrigt, doch könnte, wenn das erhöhte Bilirubin aufgrund einer latenten Hämolyse so hoch ist, dieser Serumwert auch beim M. Wilson nicht ungewöhnlich sein.
Denn M. Wilson macht, wenn er nicht behandelt wird, öfters eine latente oder gar akute Hämolyse. Das führt zum Anstieg des Serumkupfers und zu erhöhten Bilirubin-Werten.
Ein Blutwert, der zur Hämolyse viel aussagt ist das Haptoglobin. Es ist bei Hämolyse erniedrigt.
Außerdem kann ein Hinweis auf eine Hämolyse ein erniedrigtes Alpha-2-Globulin in der Eiweiß-Elektrophorese sein.

Allerdings kann man anhand des Urinkupferwertes nur schwer einschätzen, ob ein MW vorliegt, zumal der Kupferwert auch davon abhängt, wieviel DMPS gespritzt wurde, wann die Urinprobe erfolgte etc.
Es gibt für die Einschätzung des Kupfers betr. M. Wilson für den DMPS-Test leider keine Normwerte.
Das wäre auch zu unpraktikabel, weil die DMPS-Tests nicht immer nach demselben Schema durchgeführt werden.

Außerdem wäre noch wichtig, ob Du in den Wochen zuvor evtl. Zink eingenommen hast?
Zink senkt das Kupfer im Urin, so dass der Wert ohne eine Beeinflussung von Zink höher ausfallen würde.
Ebenso spielt eine Rolle, ob Du Hormone eingenommen hast, z. B. die Pille. Ich sehe nicht, ob Du weiblich oder männlich bist.
Hormone erhöhen die Kupferwerte.

Um für die Fragestellung eines M. Wilsons mehr zu erfahren, wäre ein 24h-Sammelurin auf Kupfer und die Bestimmung von Coeruloplasmin und Serum-Kupfer (am selben Tag) sinnvoll. Aus den beiden letzten beiden Werten kann man dann noch das sog. freie Kupfer errechnen.

Hier findest Du einige Hinweise zu den Diagnosekriterien:
Morbus Wilson e.V.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Wer kann mir Auskunft zu meinen Kupferwerten geben

THL5 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 23.06.10
Vielen Dank für Deine Antwort und erste Einschätzung.

Ich bin männlich, Zink habe ich nicht eingenommen. Zumindest nicht in Tablettenform.

Der Alpha-2-Globulin liegt bei 5,2%, der Alpha-1-Globulin liegt bei 2,8% (Werte aus 2010)

Sprachstörungen kommen seltener vor. Schwierigkeiten beim gehen, Zittrigkeit (plötzlich setzt es aus, das Gefühl zum Boden verschwindet) kommt öfters vor. Verminderte geistige Leistungsfähigkeit trifft auch zu, leichtes Schwindelgefühl. Wenn es so weiter geht fühlt man nicht alt zu werden... Bin 34 Jahre. Es tritt schubweise auf, wobei es mir richtig gut schon lange nicht mehr ging.

Gestern war es schubweise wieder mal etwas schlimmer, was sich durch gelbe Augen bemerktbar macht, mangelnde Konzentration, Schwach in den Armen und Beinen, Schwierigkeiten beim gehen (teilweise wie betrunken), helle Tage, grelles Licht.

Hinlegen, 1 Glas Wasser 0,3 Liter auf ex trinken, Pippi machen, wieder ein Glas Wasser trinken im Abstand von 30 Minuten, das ein paar mal wiederholen, dann ist man nach 2 - 3 Stunden wieder fitter und sicherer auf den Beinen.

Quecksilber-Belastung sollte nicht mehr vorliegen. Lt. DMPS Test

4.1 µg/l und 9.0 µg/g Krea.

Ich werde meinen Artz auf 24h-Sammelurin auf Kupfer und die Bestimmung von Coeruloplasmin und Serum-Kupfer ansprechen und dieses noch teste lassen. Haptoglobin Werte liegen noch keine vor und werde es zusätzlich noch untersuchen lassen.

Vielen Dank für Deine Antwort nochmals und Danke für den Link.


Optionen Suchen


Themenübersicht