Umgang mit der Vergangenheit im Alter

21.02.16 17:12 #1
Neues Thema erstellen
Umgang mit der Vergangenheit im Alter
Clematis
Zitat von Tarajal Beitrag anzeigen
Irgendwie mussten alle diese Menschen mit ihrem Trauma leben und sich halbwegs durch ihr Leben bewegen.
...und so war ihr einziger Schutzmechanismus die Emotionsblockade und jeder, der versucht diese Mauer von seiner Seite aus einzureissen, wird automatisch und volle Kanne auf splitternde Härte treffen.
Hallo Tarajal,

auch mein Empfinden sagt mir, daß keiner das Recht hat, diesen Schutzmechanismus zu durchbrechen, zumal das für den Betroffenen böse Folgen haben könnte, insofern, als er/sie sich plötzlich mit Gefühlen aller Art konfrontiert sehen kann, mit denen er/sie nicht klar kommt. Schlimmstenfalls, etwa bei schweren Traumata, kann derartiges zum Suizid führen.

Anders sieht es nur dann aus, wenn er/sie sich selbst öffnet, Hilfe sucht. Für gewöhnlich wird dies jedoch erst mal nur einen kleinen Teil des Problems offen legen, nur jenen Teil, mit dem der Betroffene zu diesem Zeitpunkt auch umgehen bzw. ihn bewältigen kann, ohne Schaden zu nehmen. Langsam und schrittweise, kommen dann immer mehr Einzelheiten dazu, doch immer nur so weit verkraftbar. Daß dies so ist, wenn nichts forciert wird, ist ebenfalls diesem oft lebensrettenden Schutzmechanismus zuzuschreiben. Oder anders ausgedrückt, die Seele weiß wieviel zumutbar ist und gibt auch nur so viel frei.

Wenn jemand über etwas nicht reden will, muß man das m.E. respektieren, das gebietet auch der Respekt und die Liebe zu einem Menschen. Jeder hat wohl Erfahrungen gemacht, die er/sie lieber für sich behält, dabei ist für den Außenstehenden egal, was das ist, daran darf nicht gerührt werden. Und das trifft in jedem Alter zu...

Gruß,
Clematis

Umgang mit der Vergangenheit im Alter

gerold ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.689
Seit: 24.10.05
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Eine Frau, die abtreibt, hat die Wahl: abtreiben oder nicht oder eben keusch leben. Und die meisten Frauen überlegen es sich meiner Meinung nach sehr gut, ob sie sich eine Abtreibung antun wollen oder nicht.
Keusch leben: das ist noch einmal ein ganz anderes Thema, bei dem ein Vergleich Mann ./. Frau nicht unbedingt zugunsten der Männer ausfallen würde. Aber das schien ja immer in Ordnung, auch wenn es nicht in Ordnung war.
In dem Titel:
Paul Joannides (Hrsg.): Wild Thing: Sex-Tips for Boys and Girls / München: Wilhelm Goldmann, 1998
finden sich S. 425 im 35. Kapitel "Abtreibung" im ersten Abschnitt "Wenn die Empfängnisverhütung versagt: Eine ernüchternde Anmerkung" folgende Aussagen:
"Ein großer Prozentatz der Frauen, die abtreiben, haben zum Zeitpunkt des Geschlechtsvekehrs Verhütungsmittel genommen. Es liegt also daran, daß selbst die besten Verhütungsmittel gelegentlich versagen. Wenn Sie nicht bereit sind, Babys zu machen, Babys großzuziehen oder sich den Problemen der Abtreibung oder Adoption zu stellen, sollten Sie keinen Geschechtsverkehr haben."

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Umgang mit der Vergangenheit im Alter

Oregano ist offline
Beiträge: 61.268
Seit: 10.01.04
Hallo Gerold,

im Prinzip stimme ich dem Zitat zu. Nur: auch hier gelten für mich gleiche Rechte und Pflichten für Männlein und Weiblein. Wer der Pille nicht traut - und das geht Männer und Frauen gleich an - sollte zusätzlich anders verhüten.

Bücher von Amazon
ISBN: 3442169585


Die Kundenrezensionen klingen ganz anders als das Zitat von Dir . Vielleicht sollte man tatsächlich das ganze Buch lesen und nicht ohne den Zusammenhang zitieren?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Umgang mit der Vergangenheit im Alter

gerold ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.689
Seit: 24.10.05
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Die Kundenrezensionen klingen ganz anders als das Zitat von Dir . Vielleicht sollte man tatsächlich das ganze Buch lesen und nicht ohne den Zusammenhang zitieren?
Wie ich bereits geschrieben habe, steht dies eingangs des o. g. Kapitels. Hier lauten die Überschriften der weiteren Abschnitte: "Was tun, wenn Sie gerade festgestellt haben, daß Sie schwanger sind, es aber partout nicht sein wollen?" sowie "Ein besonderer Hinweis, falls Sie Ihr Baby zur Adoption freigeben wollen". Insgesamt läßt sich aus meiner Sicht sagen, daß alles, was in diesem 35. Kapitel "Abtreibung" geschrieben ist, zu eigenverantwortlichem Handeln anregt, indem es die jeweiligen Konsequenzen aufzeigt, dies öhne jemals zu moralisieren.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Umgang mit der Vergangenheit im Alter

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.820
Seit: 04.02.09
ich bitte um mehr aufmerksamkeit auf das eigentliche thema "Umgang mit der Vergangenheit im Alter" .

danke euch
lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Umgang mit der Vergangenheit im Alter

gerold ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.689
Seit: 24.10.05
Soweit ich dies bisher bei alt gewordenen Menschen zu beobachten vermochte, gibt es hier zwei Möglichkeiten, wobei ich von Dementen absehe: entweder versucht ein Mensch alles aufzuarbeiten und ins Reine zu bringen oder er verweigert sich dessen. Andere Vorgehensweisen sind mir bisher nicht begegnet.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Umgang mit der Vergangenheit im Alter

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.408
Seit: 26.04.04
Hallo gerold,

oder er verweigert sich dessen.
man kann auch einfach etwas ruhen lassen, das hat nichts mit Verweigerung zu tun.
Manchmal ist es besser so.

Liebe Grüße,
Malve

Umgang mit der Vergangenheit im Alter

Bodo H ist offline
Beiträge: 916
Seit: 08.10.06
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Die weitaus meisten Menschen haben über Jahrzehnte Strategien entwickelt,
alles Unangenehme, was ihnen im Laufe ihres Lebens widerfahren ist, vor allem
alles, wo sie schuldig geworden sind, zu verdrängen. Nun fällt es auf, daß diese
Verdrängungsmechanismen bei vielen älter gewordenen Menschen nicht mehr
funktionieren, all dies nagt an ihnen.
Damit hast Du gestartet, Gerold.

Drei Anmerkungen:

1) Das Thema Abtreibung brachtest Du in einem Folgepost.
Es mag Dir als ein Beispiel dienen, Du erhieltest eindeutige Antworten.
Oreganos Antwort teile ich dabei inhaltlich.
Wie auch ory als zuständige Mod richtig sagt, führt aber jede weitere
Debatte um dieses Spezialthema erkennbar vom eigentlichen Thema weg.

2) Je länger ein Mensch lebt, um so mehr Erfahrungen macht er.
Jedenfalls statistisch gesehen trifft dies zu. Reife impliziert dies nicht automatisch.

3) Interessant fände ich, ob Du eigene Erfahrungen mit dem interessanten Thema hast.
Ob Du beispielsweise mal Deine Meinung geändert oder relativiert hast,
wie Du mit zunehmendem Alter mit Kritik umgehst, ob Du eher Altersweisheit
oder Altersstarrsinn in Deinem Umfeld wahrnimmst.

GB
__________________
carpe diem

Umgang mit der Vergangenheit im Alter

Kayen ist offline
Beiträge: 4.494
Seit: 14.03.07
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
entweder versucht ein Mensch alles aufzuarbeiten und ins Reine zu bringen oder er verweigert sich dessen. Andere Vorgehensweisen sind mir bisher nicht begegnet.

Alles Gute!

Gerold
Ich kenne auch nur diese beiden Vorgehensweisen und ich glaube gar nicht mal, dass diese Verweigerung nur mit dem Alter zu tun hat, sondern dass dieser Mensch von jeher davon überzeugt ist/war, keine Schuld auf sich zu laden, bzw. von jeher eine Art Egoismus in sich trägt.
Wenn dieser sogenannte "Altersstarrsinn" dann dazu einsetzt, braucht man nicht mehr viel auf Änderung hoffen.
Die Menschen, die aufarbeiten, sind zumeist auch früher verträglicher im Umgang gewesen.
Ausnahmen wird es sicherlich geben.

Grüsse von Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Geändert von Kayen (22.02.16 um 17:59 Uhr)

Umgang mit der Vergangenheit im Alter

Oregano ist offline
Beiträge: 61.268
Seit: 10.01.04
Ein literarischer Versuch, sich mit Vergangenheit auseinander zu setzen:

Bücher von Amazon
ISBN: 3596149401


Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht