Altersbedingte Krankheiten, vorausschauend behandeln .

06.09.13 13:54 #1
Neues Thema erstellen
Altersbedingte Krankheiten, vorausschauend behandeln, Blutgefäße

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.744
Seit: 17.07.10
Danke liebe Rota.

Ich freue mich schon auf weitere Beiträge von Dir

Die Krankheiten der Greise nach Hildegard von Bingen

Rota ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.638
Seit: 22.07.08
Ich freue mich schon auf weitere Beiträge von Dir

Gerne, liebe Rawotina.

Jetzt bin ich in einer Zwickmühle. In meinem Thema Hildegard von Bingen habe ich ja schon mehrmals den Kreis der Tugenden und Laster (Belastungen) der Menschen dargestellt, wie Hildegard das der Reihe nach, von Kopf bis Fuß uns hinterlassen hat.

Die letzten 5 Gegegensatzpaare ordnet Hildegard dem Greisenalter zu.
Alte und sehr alte Menschen haben allzuoft in den Beinen ihre Leiden.
Ich versuche nun einmal die Zustände ein wenig zu beleuchten und hätte gerne einen regen Austausch darüber, ob andere Teilnehmer das unterschreiben könnten und ob Hildegard da vielleicht den Nagel auf dem Kopf getroffen hat.

Im Alter finden sich nach Hildegard Leiden denen man mit einem Umdenken und danach Handeln zu Leibe rücken könnte, wenn dem Alten Menschen das erst einmal bewußt gemacht werden kann.

Das ist oft sehr schwer, denn einerseits schützt Alter vor Torheit nicht und andererseits sollte man dem Alten Menschen auch Respekt zollen, der auch damit zusammenhängt, ihm seine "Macken" nicht vorzuhalten oder liebevoll damit umzugehen, wenn es Not täte, weil die Familie darunter zu leiden hat.

Das Alter ist zumeist mit einem chronisch fortschreitenem Kräfteverlust verbunden.

In ihrem Buch "der Mensch in der Verantwortung" schreibt Hildegard darüber, warum der Mensch so viel Energie verliert. Sie schreibt, weil er sich so weit von Gott entfernt hat und daß ihm, wenn er sich wieder zu ihm wendet, diese Energien wieder zurückkehren könnten.

Wenn man jetzt kein Christ ist und die Sache nicht schon von vorne herein auf die Glaubensschiene setzen will, kann man sich helfen, wenn man die Entfernung von Gott ersetzt durch den Gedanken Entfernung von der Natur. Ich hoffe, das leuchtet auch denen ein, die wissenschaftlich denken und die alles auch so erklärt haben wollen.

Die Beschwerden die Hildegard hier nennt sind welche die aus der Psyche kommen und sich auf dem Leib austoben.

Die Scurrilitas = Respektlosigkeit, Schrulligkeit, Aggression und Zerstörungswut
die Vagatio= die innere Unruhe und Unbeständigkeit
das Malefitium = die Orientierungsschwäche, die Magie
die Avaritia = der Geiz
und die Tristitia saeculi = die Weltverdrossenheit, Weltschmerz

Keine Sorge, ich werde in den nächsten Einträgen alles erklären.

So viel für jetzt.

Liebe Grüße
Rota
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg T und L Kreis.JPG (323,8 KB, 2x aufgerufen)
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker


Optionen Suchen


Themenübersicht