Verdauungsstörungen bei Senioren

24.08.13 21:18 #1
Neues Thema erstellen
Verdauungsstörungen bei Senioren

Karde ist offline
Beiträge: 5.035
Seit: 23.05.12
Zitat von Wildaster Beitrag anzeigen

Du weist doch Karde,sie ist im Pflegeheim.Sie isst früh Brei mit Obst,aber niemand würde die Pflaumen pürieren und sie ihr täglich geben und dann isst sie nur Löffelchen.
Ich dachte es gibt Tropfen oder ein Wunderpulver.
Falls Du Zeit hast- weich doch mal einige Pflaume ein, und pürriere die zu hause-tust es in ein Glas, und bittest die Schwester davon die nächsten Tage ins Morgenessen zu tun,die haben da sicher einen Kühlschrank - Evtl. hält sich das ja auch 2 Tage, dann musst Du es nicht immer machen.
Einfach mal versuchen

Gute Nacht
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Verdauungsstörungen bei Senioren

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Sie bekommt ihr Essen püriert und nimmt es kaum noch an,ist also wie Babynahrung,Kuku.
Meine Gedanken waren nicht nur, das sie Brei bekommt,das dachte ich schon, sondern auch Gemüse...Fleisch, Nährstoffe, Ballaststoffe usw.
Damit der Darm etwas zu tun bekommt.

Aber das Pulver ist einen Versuch wert.
LG Kuku
__________________
LG K.

Verdauungsstörungen bei Senioren

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.054
Seit: 04.02.09
hallo wildaster ,

vielleicht habe ich es auch überlesen und es steht schon hier ich hatte bei meiner mutti gute bis sehr gute resultate mit einem klistier .

ich hatte vorher auch alles versucht .......... es ist einfach zu handhaben und geht ohne schmerzen ,ich kann dir den namen nicht nennen, es ist ein spanisches produkt .

aufpassen ,nicht das ganze klistier geben ,oft reicht schon ein kleiner schuss.

liebe grüße
ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Verdauungsstörungen bei Senioren

Wildaster ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.531
Seit: 18.03.12
Liebe Ory

ich habe es mir einmal durchgelesen und etwas Respekt davor.Ich hätte Angst ihr weh zu tun und im Heim gibt man nur das Lactulose bei den Bewohnern,die nicht mehr das Bett verlassen können.

Liebe Grüße von Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Geändert von Wildaster (26.08.13 um 07:58 Uhr)

Verdauungsstörungen bei Senioren

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.054
Seit: 04.02.09
auch ich habe noch einmal nachgeschaut ,es war flüssiges glicerina und es geht ganz leicht wenn du der mutti erklärst was du machst ist sie wesendlich entspannter , da sie weiß was mit ihr geschieht ,benutze etwas vaseline damit du den klistier leicht und problemlos einführen kannst .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Verdauungsstörungen bei Senioren

flower4O ist offline
Beiträge: 3.900
Seit: 18.09.07
Liebe Wildaster,
leider kann ich Dir nicht weiterhelfen.
Ein Klistier ist sehr unproblamtisch.
Ich hoffe, daß Du für Wildastermutti eine Möglichkeit findest, die für sie schmerzfrei oder zumindest weniger schmerzfrei ist.

alles Liebe
flower4O

Verdauungsstörungen bei Senioren

Karde ist offline
Beiträge: 5.035
Seit: 23.05.12
Zitat von Karde Beitrag anzeigen
Liebe Wildaster
Microklist (oder ein anderes Klistier) ist ganz einfach - tut nicht weh und der Stuhl geht bald raus.
Schau einfach evtl. beim Produkt auf die Zusammensetzung.
http://www.apotheken.de/gesundheit-h...verstopfung-1/
Klistier wäre einfacher als Einläufe
http://www.orgawell.de/verstopfung-e...-klistier.html
Herzliche Grüsse
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (25.08.13 um 09:20 Uhr)

Verdauungsstörungen bei Senioren

Wildaster ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.531
Seit: 18.03.12
Guten Morgen,Karde

ich werde es nachher einmal im Heim ansprechen,denn ohne Hilfe bekomme ich es in dem Zustand,in dem meine Mutti zur Zeit ist,nicht hin.

Liebe Morgengrüße von Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Verdauungsstörungen bei Senioren

Karde ist offline
Beiträge: 5.035
Seit: 23.05.12
Zitat von Wildaster Beitrag anzeigen
ich werde es nachher einmal im Heim ansprechen,denn ohne Hilfe bekomme ich es in dem Zustand,in dem meine Mutti zur Zeit ist,nicht hin.
liebe Wildaster - wünsche Dir einen schönen Sonntag.
ja, versuche mit jemandem im Heim darüber zu sprechen - es wundert mich aber, dass da die "Fachleute" nicht auch nach Lösungen suchten, denn das ist ja ein Thema da in Heimen das öfters aufkommt.
Wünsche Dir viel Glück
Grüessli
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Verdauungsstörungen bei Senioren

Wildaster ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.531
Seit: 18.03.12
Ich möchte mich noch einmal recht herzlich für eure Unterstützung bedanken.
Wir hier im Pflegeheim haben gerade heftig über das Thema diskutiert und so erfuhr ich,dass das Mittel Movicol eigentlich automatisch bei den Schmerzpflastern mit verschrieben wird.
Seit Jahren spreche ich dieses Thema an und musste immer persönlich für Lösungen suchen,denn das Lactulose zeigte ja Wirkung und die Schmerzen waren nebensächlich.

Klistier würde auch das Problem nicht lösen,um den Stuhl weich zu bekommen,sagen die,,Fachleute" und so wird morgen Mocivol bestellt.

Noch einmal vielen Dank,sagt die Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)


Optionen Suchen


Themenübersicht