Laktoseintoleranz Test

16.09.09 14:19 #1
Neues Thema erstellen

just me ist offline
Beiträge: 7
Seit: 16.09.09
hallo!
ich musste heute morgen einen laktoseintoleranztest machen. (H2 Atemtest)
leider hat das nicht so ganz geklappt, denn 5 Minuten nachdem ich die Lösung getrunken habe, wurde mir so schlecht, dass ich mich übergeben musste. hab dann trotzdem weitergemacht und der gehalt an h2 wurde weiterhin überprüft. ein anschlussgespräch mit einem arzt hatte ich dann nicht. die sekretärin meinte, er würde sich die tage melden. aber kann man so überhaupt die veränderung nachweisen, nachdem ich mich übergeben habe?????
bin total enttäuscht=(,

just me


Geändert von Sarah (25.08.13 um 22:04 Uhr)

Laktoseintoleranz

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo just me,

Das hängt von der Verweilzeit der Laktose im Magen ab. Generell werden Flüssigkeiten recht schnell weitergeleitet, aber da man das nicht genau sagen kann (es hängt noch von anderen Faktoren ab), würde ich die Testergebnisse erst einmal in Zweifel ziehen.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Laktoseintoleranz

Oregano ist offline
Beiträge: 62.495
Seit: 10.01.04
Wenn das Erbrechen mit der Unverträglichkeit der Laktose zusammen hängt, würde ich mir das Trinken von Laktose nicht noch einmal antun. Es gibt zwar noch einen anderen Test auf den Mangel an Laktase, und zwar über die Messung des Blutzuckers, aber auch da muß man Laktose trinken.

Also wäre ein anderer Test zu beobachten, wie es Dir mit einer laktosefreien Diät geht; evtl. mit einer Provokation nach einer gewissen Zeit ohne Laktose.

Gruss,
Uta

Laktoseintoleranz

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
ich weiss nicht,welchen Test's es noch bedarf,um eine Lactose-Intoleranz nachzuweisen. Diese Reaktion war doch wohl deutlich genug !

Abgesehen davon,ein ganz einfacher und dazu noch sicherer Test ganz ohne Provokation und ohne "Weglassen" ist möglich mit entspr. Testampullen in der Hand eines geeigneten naturheilkundigen Arztes oder HP's.

Nachtjäger.

Laktoseintoleranz

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
ich weiss nicht,welchen Test's es noch bedarf,um eine Lactose-Intoleranz nachzuweisen. Diese Reaktion war doch wohl deutlich genug !
Die Reaktion muß nicht auf eine Laktoseintoleranz hinweisen, sondern kann auch der ganz natürlicher Schutzreflex des Magens sein. Auch die Aufregung durch die Sitution kann Ursache von Übelkeit und Erbrechen sein.

Abgesehen davon,ein ganz einfacher und dazu noch sicherer Test ganz ohne Provokation und ohne "Weglassen" ist möglich mit entspr. Testampullen in der Hand eines geeigneten naturheilkundigen Arztes oder HP's.
Kartenlegen soll auch funktionieren...
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Laktoseintoleranz

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Danke Joachim,
seeehr aufbauend und leider auch nur Vermutungen. Und was das Kartenlegen anbetrifft,so will ich hoffen,dass Sie sich insgeheim des Unsinns dieser Ihrer Bemerkung bewusst sind !
Gruss, Nachtjäger

Laktoseintoleranz

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
so will ich hoffen,dass Sie sich insgeheim des Unsinns dieser Ihrer Bemerkung bewusst sind !
Wieso insgeheim? Der Smiley ist doch mehr als deutlich...
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Laktoseintoleranz

biene73 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 03.10.09
Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier und weiß nicht, ob meine Frage hier jetzt richtig ist. )) Bei mir wurde vor 3 Monaten eine Lactoseintoleranz festegestellt. Seit dem ernähre ich mich fast komplett lactosefrei. Trotzdem tauchen immer wieder neue Fragen auf. Und nun hoffe ich auf Euch:
Ich war gestern Abend essen, das erste mal seit der Diagnose. Ich habe diese tollen Tabletten aus der Apotheke dabei gehabt. (Lactase) damit soll es ja gehen lautHersteller. schon während des essens tauchten die bekannten Symptome auf, Blähbauch, Bauchschmerzen. Seit heute morgen ist mir schrecklich Übel, der Bauch ist auch immer noch aufgebläht und ich ekomme kaum einen Bissen runter und fühle mich total krank.

Kennt das jemand von euch, daß die Symptome auch noch den ganzen nächsten tag anhalten?

Über eine Antwort würde ich mich freuen)

Laktoseintoleranz

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
da haben Sie entweder keine Laktose-Intoleranz oder daneben auch eine "echte" Allergie gegnüber Kuhmilch,Weizen oder Ei. Das sollten Sie testen lassen.Ein biophysikalisch tätiger Arzt oder HP kann die Allergien und noch sehr viel mehr schnell und unkompliziert testen - und dann auch behandeln.
Nachtjäger

Laktoseintoleranz

biene73 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 03.10.09
Hallo Nachtjäger,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Habe jetzt auch bemerkt das ich meine Frage am falschen Platz eingestellt habe, möchte dir aber dennoch kurz antworten. Also eine Lactoseintoleranz habe ich ganz sicher, die wurde mit einem H2 Test und im Blut eindeutig nachgewiesen. Die Symptome kenne ich bei mir sehr genau. Meine Frage ist ob sie auch mal solange anhalten können. Wieso sollte es dann keine Lactoseintoleranz sein ?

Gruß

Biene


Optionen Suchen


Themenübersicht