Ist Milch nun schädlich oder nicht?

18.01.04 01:19 #1

Beschwerdebilder rund um die Einnahme von Milch/Milchzucker
Neues Thema erstellen
Ist Milch nun schädlich oder nicht?

Julia ist offline
Beiträge: 34
Seit: 05.02.04
Hallo Admin - alles über Milch!
Milch wird pasteurisiert und erhitzt, sonst nicht haltbar. Nun - diese Verfahren tötet alle Milchbakterien und alles, was in Milch Gesund ist. Das ganze weiße Flüssigkeit ist eine Grab für Milchbakterienleichen - wer isst schon gerne Leichen?
Mein Heilpraktiker erzählte mir: er machte ein Weiterbildung, wo der Professor über ein Versuch mit Milch erzälte.
20 Kälber waren nur mit pasteurisierte, erhitzte Milch gefüttert - ALLE sind gestorben. Das bedeutet: die sind in Hungertod gestorben, weil die nur ein weiße Flüssigkeit ohne Leben bekommen haben!
Hast du schon mal nachgedacht, warum heißt unsere Lebensmittel LEBENsmittel? Weil LEBEN muss drinn sein - in Milch in Supermarkt gibt es keine Leben, nur tote Bakterien. Gehört auch dazu, daß die Verpackung erhält Aluminium. Aluminium ist eine Hochgiftige Metall, lagert sich in dem Körper überall, kann Krebst, Allergien und andere Symptomen und Krankheiten auslösen.
So viel, um Nachzudenken.
Liebe Grüße: Julia

Ist Milch nun schädlich oder nicht?

anke ist offline
Beiträge: 36
Seit: 18.11.04
Mal eine kleine Nebenfrage fernab von Pro und Kontra: Warum muß Milch denn auch unbedingt "gesund" sein, um sie zu genießen? Ich trinke Milch in erster Linie, weil sie mir schmeckt. Auf meinem Speisezettel gibt es kein einziges Lebensmittel, das ich nur deshalb esse, nur weil es gesund ist. Wenn ich Gemüse esse, dann nicht deshalb, weil es gesund ist, sondern weil es mir schmeckt. Was mir nicht schmeckt, das esse ich es auch nicht - mag es auch noch so gesund sein.

Und ich möchte gerne noch einmal die Frage aufwerfen: Wenn hier so heiß um Milch diskutiert wird - was ist mit all den anderen Lebensmitteln, die zum großen Teil sehr schadstoffbehaftet sind und trotzdem als "gesund" angepriesen werden? Zum Beispiel Obst und Gemüse. Das gilt landläufig auch als gesund, aber ist es das wirklich? Sicher nicht. Aber davon spricht keiner. Wenn wir nämlich nur noch das essen würden, was wirklich gesund ist, dann müßten wir alle verhungern.

Ist Milch nun schädlich oder nicht?

Andreas ist offline
Beiträge: 36
Seit: 28.01.04
Hallo

Hast schon recht Anke.
Die Diskussion könnte man auf alle Lebensmittel ausweiten, aber die ursprünglichen Fragen in diesem Thread bezogen sich nun einmal auf Milch.

Das ist ja immer so wenn man gerade richtig in Fahrt kommt das man sich leider selber immer wieder an die Ursprungsfrage erinnern muß, da es sonst wieder zu allgemein wird.
Ist eben ein Forum.
Ich leide mit Dir, mir geht´s auch oft so. :-)

Ansonsten muß ich Dir zustimmen.
Hat jemals jemand ein Eis bestellt und den Ober vorher gefragt ob es auch gesund ist?
Einfach von allem etwas und das in maßen, solange man es verträgt.
Das eine für Körper und Geist, das andere für die Sinne.

Gruß
Andreas

Ist Milch nun schädlich oder nicht?

Petra5 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 08.02.04
Zu der Frage ob die Milch nun gesund ist hier mal der folgende Link:

http://www.milch-den-kuehen.de/osteo.html

Ich denke danach wisst ihr mehr ;)

Gruß

Petra

Ist Milch nun schädlich oder nicht?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 52.292
Seit: 10.01.04
Nochmal zum Thema Milch, von einer anderen Seite gesehen:
Milch als Vollmilch ist basenbildend, während andere Milchprodukte säurebildend sind. Vielleicht ist das ein Punkt, den Amalgamis besonders beachten sollten, weil bei denen meistens der Säure-Basen-Haushalt sowieso durcheinander ist?

http://tinyurl.com/3xtlw
= Säure- und Basenbildner

Ist Milch nun schädlich oder nicht?

Harald46 ist offline
Beiträge: 25
Seit: 30.10.04
Hallo Julia,
der in Deinem Beitrag genannte Professor heißt Veith, und stammt aus Südafrika.
Im Februar diesen Jahres habe ich mehrere Vorträge von Ihm gehört,das Wissen , welches Dieser Mann vermittelt ist enorm. Den Vortrag über Milch habe ich auf Video.
m.f.G.
Harald

Ist Milch nun schädlich oder nicht?

Philster ist offline
Beiträge: 4
Seit: 06.02.05
Zweimal meine Meinung zur Diskussion:

1) ECHTE Milch ist mit das Gesundeste, was man trinken kann. Warum sollte sie für Erwachsene plötzlich schlecht sein, wenn sie für Kleinkinder noch die ideale Nahrung darstellt. Das Ernährungsystem des Menschen wandelt sich doch nicht vollständig während des Heranwachsens! Außerdem leb(t)en viele Naturvölker von Rohmilch und ihren Produkten, insbesondere alle Nomadenvölker, z.B. die Massai oder die Mongolen.

2) Was man heute zu kaufen bekommt, egal ob im Bioladen oder nicht, ist Murks, nicht Milch. Es gibt zahlreiche Experimente, die bestätigen, dass pasteurisierte, d.h. wärmebehandelte Milch sogar schädlich ist (siehe z.B. Forschungsergebnisse von Francis Pottenger bei der Price-Pottenger Nutrition Foundation, www.price-pottenger.org), Rohmilch ist hingegen ein nahezu ideales Nahrungsmittel für den Menschen. (Übrigens ebenso wie rohes Fleisch oder Eier, was Vegetarier immer gerne abstreiten, aber der Mensch hat nun mal weder das Verdauungssystem eines Gorillas, noch das einer Kuh, sondern das eines Allesfressers mit Schwerpunkt Verzehr tierischer Produkte, schließlich war er über Jahrzehntausende hinweg, häufig im Verbund mit dazu abgerichteten domestizierten Wölfen, DER Jäger der Pleistozän-Fauna; Ackerbau gibt es mit flächendeckender Verbreitung aber erst seit 2000 Jahren und jenseits der Tropen gibt es nicht das ganze Jahr die zugegebenermaßen sehr leckeren "Südfrüchte"!). Gesundheitliche Risiken durch Bakterien in der Rohmilch, vor denen wir uns alle fürchten sollen, damit die Großverdiener ungestraft pasteurisierte Milch verkaufen können, die viel leichter zu lagern und zu vertreiben ist, sind zu vernachlässigen, nur bei der Umstellung hat man mal ein bisschen Durchfall, da die natürlichen Bakterien und Enzyme in der Milch dem eigenen Verdauungssystem zunächst fremd erscheinen.
Leider darf in Deutschland nur Vorzugsmilch, die unter hohen und kostspieligen Hygienevorschriften erzeugt werden muss, im Geschäft verkauft werden, so dass echte Milch auf diesem Wege praktisch nicht erhältlich ist. Da bleibt nur: bei den Biohöfen in der Region anrufen und einen wöchentlichen oder halbwöchentlichen Termin ausmachen, wo man die Rohmlich selbst abholt. Wer Glück hat, findet einen Hof, der es nicht so genau nimmt und Rohmilch auch mitliefert. Wer ganz viel Glück hat, bekommt sogar noch Sahne und Butter aus Rohmilch, aber da genau nachfragen, die Leute wissen oft gar nicht, wann/ wo ihre Milch eigentlich genau pasteurisiert wird.

Rohmilch und Rohmilchsahne halten sich bei ca. 7 Grad Celsius (kälter sollte sie nicht aufbewahrt werden - ist schlecht für die Enzyme etc.) im Kühlschrank ca. 5-6 Tage (im Sommer möglw. nicht so lang. Wenn sie mal sauer wird, ist sie aber, wie ich finde, immer noch genießbar, da sie nicht "fault" wie pasteurisierte Milch, sondern sich einfach in Richtung Kefir/Joghurt entwickelt. Vor dem Verzehr sollte die Milch eine Weile im Zimmer stehen um in etwa Raumtemperatur erreichen zu können, da sie sonst schwerer verdaulich ist (Enzymaktivität ist an bestimmte Temperaturen gebunden).

Probiert es mal aus, eure Haut, Haare, Verdauung etc. werden es euch danken!

Gruß

P.

Ist Milch nun schädlich oder nicht?

Günter ist offline
Beiträge: 2.012
Seit: 07.05.04
Hallo zusammen,

wir hatten bei uns in der Familie H-Milch kinesiologisch getestet. Fragestellung war nicht die Unverträglichkeit, sondern ob es gut für den jenigen ist, diese Milch zu trinken (ob der positive Effekt den negativen Effekt überwiegt). Alle hatten das gleiche Ergebnis: nein. Seit der Zeit haben wir H-Milch nur für Besuch zu Hause und nehmen statt dessen Soja-Reis-Trunk.
Unsere Katze bekommt nur Wasser.
Liebe Grüße

Günter

Ist Milch nun schädlich oder nicht?

himmelsengel ist offline
Beiträge: 912
Seit: 25.03.04
Hmmmm....

also ich trinke Milch. Ich trinke frische Milch, wie auch die H-Milch. Beides schmeckt mir und vertrage ich auch. Sogar lt. kinesiologischer Testung vertrag ich diese Milch, also warum nicht trinken?

Ich denke, jeder sollte das trinken und essen was ihm schmeckt und was er verträgt. Was wäre das denn für ein Leben, wenn man alles weglassen müsste... da leidet die Lebensqualität aber erheblich drunter.

Man kann das auf alle Bereiche ausweiten... nicht nur die Milch! ;)

VG
himmelsengel

Ist Milch nun schädlich oder nicht?

Günter ist offline
Beiträge: 2.012
Seit: 07.05.04
Hallo Himmelsengel,

Du kannst kinesiologisch testen, ob Du gegen etwas allergisch bist oder eine Überempfindlichkeit hast. Und Du kannst Deinen Körper fragen, ob er etwas will. Das sind zwei ganz verschiedene Dinge!
Ich esse und trinke allerdings eine ganze Menge Zeugs, von dem ich genau weiß, daß es mein Körper nicht will. Das Leben soll auch Spaß machen! :)
Liebe Grüße

Günter


Optionen Suchen


Themenübersicht