Ich wünsche friedvolle Weihnachten

19.12.10 20:42 #1

Hier ist der Platz für eigene Gedichte, Bilder und andere eigene Werke
Neues Thema erstellen

Dora ist offline
Beiträge: 2.822
Seit: 05.07.09










Einen guten Start in die Neue Woche, verbunden mit den Besten Wünschen
für das bevorstehende Weihnachtsfest, sowie alles Gute für das Neue Jahr.

lg Dora
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Ich wünsche eine friedvolle Weihnachten

Rawotina ist offline
Beiträge: 1.804
Seit: 17.07.10
Hallo Dora,
das ist ja ein netter Gruß von Dir. Ich wünsche Dir und Deiner Familie ebenfalls schöne Feiertage und ein gesundes neues Jahr. Es werden sich bestimmt noch einige aus dem Forum melden.
Bei uns liegt sehr viel Schnee - echt schönes Weihnachtswetter.
LG Rawotina

Ich wünsche eine friedvolle Weihnachten

Dora ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.822
Seit: 05.07.09
Zitat von Rawotina Beitrag anzeigen
Hallo Dora,
das ist ja ein netter Gruß von Dir. Ich wünsche Dir und Deiner Familie ebenfalls schöne Feiertage und ein gesundes neues Jahr. Es werden sich bestimmt noch einige aus dem Forum melden.
Bei uns liegt sehr viel Schnee - echt schönes Weihnachtswetter.
LG Rawotina



Winter

Schneechaos wohin man schaut
da kommt Freude auf.
Kinder tollen im Schnee
doch leider geht nichts mehr.
Gefährlich glatt die Strassen
so mancher fällt da auf die Nase.
Wer hätte je gedacht
was das Wetter mit uns macht.
Ich hoffe, ihr übersteht die Tage
ohne Schmerz und Pein.
Heißa es ist Winterzeit.
©Dora
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Ich wünsche eine friedvolle Weihnachten

Rawotina ist offline
Beiträge: 1.804
Seit: 17.07.10
Der Weihnachtsmann

Ein Bewohner des Hochlands von Neuguinea hat noch nie etwas über Weihnachten gehört. Zur Adventszeit kommt er nach Deutschland. Er geht durch die Geschäftsstraßen und macht sich sein Bild .In den Schaufenstern sieht er die Auslagen. Alles ist dekoriert mit Tannen. Er sieht Kerzen und Lichter. Auf Plakaten ist ein alter Mann mit rotem Mantel und weißem Bart abgebildet.
Die Menschen eilen mit vollen Tragetaschen durch die Straßen. Viele haben einen Baum unter dem Arm, den sie zu Hause aufstellen wollen. Dem Besucher aus Neuguinea wird die Frage gestellt, was das denn für ein Fest sei.

Seine Antwort:
Wahrscheinlich handelt es sich um einen Gedenktag für einen alten, ehrwürdigen Mann. Er war wahrscheinlich ein Vorbild im Kaufen. Von Beruf sei er wohl Förster gewesen, weil man ihm zu Ehren Tannen aufstelle. Über die Kerzen und Lichter, die man für ihn anzünde, müsse sich der alte Herr wohl freuen. Vor allem aber freue er sich wohl darüber, dass man ihm zu Ehren besonders viel kaufe, esse und trinke.

Ich wünsche eine friedvolle Weihnachten

Dora ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.822
Seit: 05.07.09
....Wunschzettel....


Frieden auf der ganzen Welt]
auch wenn so mancher Schatten fällt.
Viele Menschen ohne Brot
leben in unserem Lande bereits in Not.

Die christlich liberale Politik
kennt leider diese Wahrheit nicht
und zwingt die Bürger weiter
zum Verzicht.


Wer die Tafeln in Deutschland kennt,
dem bleibt es nicht verborgen,
viele Menschen haben große Sorgen.
Wärme in der schönste Winterzeit
ein Lichtlein dringt in manches Herz hinein.

80 Kinderaugen leuchten dir entgegen
sie empfinden diesen Tafeldienst
als einen wahren Segen.

Geht es Euch gut, dann denkt daran,
nicht jedem ist das Schicksal hold
und könnte Eure Hilfe auch ertragen.



Ps. Tafel in Deutschland


Im Monat bedienen wir 800 Menschen, davon leben 10 % Kinder in der Armut.
Leider kommen immer wieder auch negative Stimmen aus dem Volk.

Für Zigaretten und Alkohol wäre noch Geld da, doch zum vernünftigen
Essen würde es nicht reichen.

Haben wir eigentlich das Recht über Menschen so zu urteilen?
Ich sage NEIN. Es soll jeder nach seiner Fasson glücklich werden.

Wir bedienen auch die Frauen vom Frauenhaus und freuen uns, über die leuchtende Kinderaugen.


Dora
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Ich wünsche eine friedvolle Weihnachten

Dora ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.822
Seit: 05.07.09
Zitat von Rawotina Beitrag anzeigen
Der Weihnachtsmann

Ein Bewohner des Hochlands von Neuguinea hat noch nie etwas über Weihnachten gehört. Zur Adventszeit kommt er nach Deutschland. Er geht durch die Geschäftsstraßen und macht sich sein Bild .In den Schaufenstern sieht er die Auslagen. Alles ist dekoriert mit Tannen. Er sieht Kerzen und Lichter. Auf Plakaten ist ein alter Mann mit rotem Mantel und weißem Bart abgebildet.
Die Menschen eilen mit vollen Tragetaschen durch die Straßen. Viele haben einen Baum unter dem Arm, den sie zu Hause aufstellen wollen. Dem Besucher aus Neuguinea wird die Frage gestellt, was das denn für ein Fest sei.

Seine Antwort:
Wahrscheinlich handelt es sich um einen Gedenktag für einen alten, ehrwürdigen Mann. Er war wahrscheinlich ein Vorbild im Kaufen. Von Beruf sei er wohl Förster gewesen, weil man ihm zu Ehren Tannen aufstelle. Über die Kerzen und Lichter, die man für ihn anzünde, müsse sich der alte Herr wohl freuen. Vor allem aber freue er sich wohl darüber, dass man ihm zu Ehren besonders viel kaufe, esse und trinke.

Finde ich spitze!
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Ich wünsche eine friedvolle Weihnachten

Gleerndil ist offline
Beiträge: 2.051
Seit: 26.07.09
Zitat von Dora Beitrag anzeigen
....Wunschzettel....


Frieden auf der ganzen Welt]
auch wenn so mancher Schatten fällt.
Viele Menschen ohne Brot
leben in unserem Lande bereits in Not.

Die christlich liberale Politik
kennt leider diese Wahrheit nicht
und zwingt die Bürger weiter
zum Verzicht.


Wer die Tafeln in Deutschland kennt,
dem bleibt es nicht verborgen,
viele Menschen haben große Sorgen.
Wärme in der schönste Winterzeit
ein Lichtlein dringt in manches Herz hinein.

80 Kinderaugen leuchten dir entgegen
sie empfinden diesen Tafeldienst
als einen wahren Segen.

Geht es Euch gut, dann denkt daran,
nicht jedem ist das Schicksal hold
und könnte Eure Hilfe auch ertragen.


. . . vielleicht weil Worte wie geweiht, heilig, aber auch Freude, die - weiß Gott - kein Spaß, und auch schon gar kein Spass, ist, weil diese Worte im Alltag keine große Bedeutung mehr haben?

Vielleicht nicht mal mehr zu Weih-nachten?

Christus? Erlöser? Heiland?

Wer?



Liebe Weihnachtsgrüße! Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Ich wünsche eine friedvolle Weihnachten

Dora ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.822
Seit: 05.07.09
@..Hallo Gerd, sind wir wirklich alles nur noch Marionetten
umgeben von skrupellosen Menschen?

Oder sind wir nur noch verbittert?

Für ein liebes Wort zur rechten Zeit, sollte es nie zu spät sein.

Dazu bräuchten wir nicht unbedingt die Weihnachtszeit, es sollte eigentlich im ganzen Jahr funktionieren.


in diesem Sinne, lg Dora
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Ich wünsche eine friedvolle Weihnachten

Gleerndil ist offline
Beiträge: 2.051
Seit: 26.07.09
Ganz genau so, Dora!

Nicht nur zur Weihnachtszeit! Bei mir stehen zum Beispiel drei kleine Engelsfiguren vor dem Bildschirm, weil ich meine, wenn es Engel gibt, dann eben nicht nur zur Weihnachtszeit als Deko.

Ich weiß für mich, dass es sie gibt, und deshalb standen sie auch im Sommer bei dreißig Grad hier, ein kleines bunt bemaltes Holzkreuz aus Südamerika daneben.
Ein paar kleine Edelsteine hinter mir, und an meiner Badewanne . . .



Liebe Weihnachtsgrüße! Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Kreativität
Eigene Gedichte
 
Fotos: Bäume und Wurzeln
 
Die Kochecke


Optionen Suchen


Themenübersicht