Harnröhrenentzündung

08.01.11 23:19 #1
Neues Thema erstellen

Mani100 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 08.01.11
Hallo zusammen,

ich bin neu hier in diesem Forum und finde die Idee sehr gut.
Ich habe schon seit über einen 1 Probleme mit einer Harnröhrenentzündung.
Es wurden natürlich schon die verschiedensten Untersuchungen wie Urin, Abstrich, Untersuchunch der Blase,Prostata gemacht. Es wurden nur bei der ersten Untersuchung Coli Erreger gefunden. Danach immer wieder die verschiedensten Ab verschrieben, aber nichts hat wirklich geholfen. Die Beschwerden (Brennen beim Wasserlassen und Sex ) sind nicht sehr schlimm aber Nerven doch gewaltig. Meine Frau hat gar keine Probleme. Bin auch aktiver Sportler und habe auch das Gefühl, dass die Enegie nicht mehr so ganz vorhanden ist. Trinke schon Cranberry Saft, über den Tag verteilt bestimmt 3-4 Liter (Wasser, Tee, Säfte) und habe es auch schon mit Base Mittel versucht. Nur so ein rechter Erfolg stellt sich nicht ein.
Vielleicht hat ja von Euch schon jemand positive Erfahrungen mit einer wirklichen "Heilung" gemach. Würde mich über Euere Tipps freuen.

schöne Grüße
Mani


Harnröhrenentzündung

Oregano ist offline
Beiträge: 54.153
Seit: 10.01.04
Hallo Mani,

ist bei Dir denn auch ein Antibiogramm gemacht worden, um zu schauen, welche Antibiotika bei Dir anschlagen?

Hast Du eine Ahnung, ob Du evtl. einen Pilz erwischt hast? Dann wären Antibiotika sinnlos.
Auch Gonokokken und Chlamydien könnten in Frage kommen...

Grüsse,
Oregano

Harnröhrenentzündung

Mani100 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 08.01.11
Hallo Oregano,

das Diagramm ist bei mir noch nicht erstellt worden, werde meinen Arzt aber darauf ansprechen. Bei den ganzen Untersuchungen wäre ich schon von einer umfassenden Untersuchung ausgegangen. Wird das über den Abstrich bzw. Urin oder Blut nicht festgestellt. Ich habe auch den Urologen bezüglich Clamydien angesprochen, wüsste zwar nicht wo ich die her haben sollte. Er meinte aber da müsste ich auch einen Ausfluss haben. Einen Pilz habe ich sicherlich auch gehabt
(Ab??), habe dementsprechend dann Antipilzmittel verwendet.
Hat schon jemand Erfahrungen mit Kollodialen Silberwasser gemacht?

schöne Grüße
Mani

Harnröhrenentzündung

Oregano ist offline
Beiträge: 54.153
Seit: 10.01.04
Hallo Mani,

Bei der Chlamydieninfektion handelt es sich um eine der häufigsten Geschlechtskrankheiten (mit ansteigender Tendenz), ausgelöst durch bakterienähnliche Mikroorganismen. Angesicht möglicher Spätfolgen ist es besonders tückisch, dass bei der Erkrankung oftmals nur geringe oder keine Beschwerden bestehen. Wenn Beschwerden überhaupt auftreten (frühestens ca. 1 bis 6 Wochen nach der Ansteckung), dann ist es meist nur Brennen beim Wasserlassen und/oder Ausfluss (sowohl bei Männern als auch bei Frauen). Außerdem können bei Frauen auch Unterleibsbeschwerden und Blutungsanomalien hinzu kommen. Männer hingegen leiden häufiger an Entzündungen der Blase und der ableitenden Harnwege.
Chlamydien (häufige Fragen). Cyberdoktor - Die Patientenberatung.

Ich würde mir einen anderen Arzt suchen, der sich besser auskennt, vielleicht auch besser motiviert ist und außerdem nach den bereits geschluckten Antibiotika endlich einen Abstrich mit Antibiogramm macht.

Außerdem ist es wichtig zu wissen, ob es "nur" ein Pilz ist oder eben Bakterien bzw. andere Erreger dazu kommen.

Über die SUCHE (blauer Bereich) kannst Du sicher noch einiges hier im Forum finden.

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht