Anhaltendes Abwesenheitsgefühl mit weiteren Symptomen

01.07.10 17:44 #1
Neues Thema erstellen

Assmann82 ist offline
Beiträge: 6
Seit: 01.07.10
Hallo,

mein Name ist Andreas, bin 28 Jahre alt und im Momentziemlich ratlos.

Angefangen hat das Ganze vor circa 3 Wochen. Auftetendes Abwesenheitsgefühl mit anfangenden Begleiterscheinungen wie Müdigkeit, Lustlosigkeit, leichten Kopfschmerzen, Konzentrationsschwächen, leichten Sehstörungen, Appetitlosigkeit, usw.
Nun ja, darauf hin bin ich zum allgemein Mediziner gegangen. Er machte ein großes Blutbild mit leicht veränderten Werten.

Leukozyten 15
Neutrophile 74,5
Lymphozyten 19,3

Urin wurde auch untersucht.... Ohne Befund.
Ruhe EKG in Ordnung
Verschrieben wurde mir Antibiotika Roxibet 300

Danach war ich im Urlaub am Bodensee und musste wegen meinen Beschwerden und Zuständen Samstags ebenfalls zum Arzt.

Ergebnis durch Abtasten ...... Gastroenteritis

Neurologe hat mich nicht untersucht, eher auf Depressionen spekuliert.
Orthopäde alles in Ordnung soweit.

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter.
Alles leidet darunter.

Wer kennt sich damit aus bzw. weiß einen Rat??

Liebste Grüße

Andi

Geändert von Heather (01.07.10 um 17:51 Uhr) Grund: Per PN an User

Anhaltendes Abwesenheitsgefühl mit weiteren Symptomen
Esther2
Hallo an alle im Forum,
sollen wir jetzt alle gleichzeitig BORRELIOSE brüllen?
Oder gibt es noch andere Möglichkeiten? Gibt es, ja, aber ein Borreliose-Test wäre sicher ein guter Rat.
Andi, sieh dich hier im Forum um, es gibt genaue Anleitungen, welche Borreliose-Tests aussagekräftig sind und welche nicht und was dann weiter.
Alles Gute, Esther.

Anhaltendes Abwesenheitsgefühl mit weiteren Symptomen

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.158
Seit: 04.02.09
hallo assmann,


Verschrieben wurde mir Antibiotika Roxibet 300
keine diagnose ,aber ein antibiotika ?.hat sich dein befinden dadurch etwas verändert ?.

Gastroenteritis wurde bei einem anderen arzt festgestellt
, dein symptome waren beschrieben mit :
Müdigkeit, Lustlosigkeit, leichten Kopfschmerzen, Konzentrationsschwächen, leichten Sehstörungen, Appetitlosigkeit, usw.
hattest du denn auch : durchfall, erbrechen, bauchschmerzen oder/und leichtes Fieber ?

Ein Neurologe hat auf Depression spekuliert
..was sagst du denn dazu ? .
gibt es im moment womöglich in deinem umfeld irgendetwas was dich umhaut ? (stresst ).

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Anhaltendes Abwesenheitsgefühl mit weiteren Symptomen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.186
Seit: 10.01.04
Hallo Assmann,

hat das ganze schleichend angefangen oder ganz plötzlich von einem Tag auf den anderen?

Sind bei Dir auch die wichtigen Schilddrüsenwerte gemacht worden (TSH, fT3, fT4, TOP-Ak, TG-Ak, TRAK + Ultraschall)?
Wie sieht es bei Dir mit evt. Mängeln aus (Anämie z.B.?
Hat sich in Deinem Umfeld in der Zeit, als es anfing, etwas verändert: neue Möbel, neue Wohnung, Mobilfunkmast in der Nähe, neue Teppiche....?
Hast Du irgendwelche Medikamente genommen?
Gab es einen Zeckenbiß?
Hattet DU eine Zahnbehandlung?

Grüsse,
Uta

Anhaltendes Abwesenheitsgefühl mit weiteren Symptomen

Assmann82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 01.07.10
Hallo zusammen,

also Schilddrüsenwerte wurden meiner Meinung nicht gemacht.Ich hatte meinen Arzt darauf angesprochen, worauf er antwortete, dass die Schilddrüsenwerte beim Test in Ordnung waren.Welchge genau das waren weiß ich natürlich nicht.

Angefangen hat es meiner Meinung nach, schlagartig.Mängel, wie Anemie wären doch bei der Blutuntersuchung sicher raus gekommen.
Zähne wurden letzte Woche zwei gezogen, da Sie nicht mehr zu retten waren.
Medikamente nehme ich ausser Roxibeta nicht ein.
Zeckenbisse sind keine bekannt.

Komisch an der Sache ist, dass es vereinzelte Tage gibt, an dem es mir gut bis sehr gut geht.
Hatte zum Beispiel letzten Mittwoch wieder richtige Lebenslust und mir ging es gut.
Donnerstag ging es mir dann wieder schlechter bis sehr schlecht.
Es äussert sich immer wieder in trockenem Mund, plötzliche Atemnot und die Angst zu sterben bzw. Bewusstlos zu werden.
Leider habe ich darauf kein Muster, wo ich sagen könnte, dass mache ich anders wenn die Attacke kommt.

Stress persönlich habe ich erkennbar keinen.
Das einzige ist das ich mich in meiner Haut manchmal wie gefangen vorkomme. Es ist so, dass ich vom Bodensee komme und vor drei Jahren nach Hamburg gezogen bin. Beruflich. Na ja besonders rosig war die Zeit in Hamburg leider nicht.
Dann habe ich im November eine Frau kennen gelernt, die geschieden ist und zwei Kinder aus erster Ehe hat.
Nun werde ich im Septemeber Vater. Arbeitslos bin ich auch seit gestern, da ich mich durch meine Krankschreibung wohl nicht vom besten Bild gezeigt habe. Aber ganz ehrlich, ich fühle mich so schwach, als könnte ich nichts mehr tun. Zum Beispiel Sport geschweige den Arbeiten.

Kurze Frage am Rande:
Seid ihr Mediziner?

Liebste Grüße Andi

Anhaltendes Abwesenheitsgefühl mit weiteren Symptomen
Esther2
Hallo Assmann,

also wenn da kein Stress ist, ... was du da erzählst, haut ja mich beim Lesen um

Zur Tatsache, dass es dir manchmal sehr schlecht, manchmal sehr gut geht, ohne dass du Ursachen erkennst: Borrelien und Begleitinfektionen (Chlamydien, Rickettsien, was auch immer) haben verschiedene Entwicklungszyklen, bei Borrelien zum Beispiel 28 Tage. Es gibt aber auch andere Infektionen, die nur 9 Tage haben; wenn du da mehrere verschiedenen Infektionen hast (und das kommt häufig vor), kommt ein undurchschaubares Muster raus, wann es dir besser und wann schlechter geht.

LG, Esther.

Anhaltendes Abwesenheitsgefühl mit weiteren Symptomen

Assmann82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 01.07.10
Und was heisst das für mich? Abwarten? Oder kann ich dagegen was tun. Ist das gefährlich? Ich habe echt Angst. Will wieder normal sein....

Anhaltendes Abwesenheitsgefühl mit weiteren Symptomen

Assmann82 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 01.07.10
Das seltsame ist auch, dass ich kein Fieber und derartiges habe. Schlafen kann ich auch. Auch witzig. Abends geht es mir meistens zumindestens ausgesprochen gut.

Anhaltendes Abwesenheitsgefühl mit weiteren Symptomen
Esther2
Hallo Andi,

es gibt die chinesische Organuhr, derzufolge in 24h jedes Organ etwa 2h mit einem Maximum an Energie versorgt wird. Findest du sicher im Netz, wann welches Organ dran ist.

Zu der Zeit, wo es dir gut geht, ist jenes Organ dran, das sonst zu wenig Energie hat - da solltest du mal hinschauen. Jenes Organ, das diesem Organ genau 12h gegenüberliegt, hat zu diesem Zeitpunkt am wenigsten Energie. Da solltest du auch mal hinschauen.

Ist das verständlich? Google dich mal schlau.

Esther.

P.S.: Fieber ist Zeichen einer akuten Infektion, die meisten chronischen Infektionen laufen ohne Fieber ab.

Anhaltendes Abwesenheitsgefühl mit weiteren Symptomen

no name ist offline
Beiträge: 1
Seit: 18.05.11
Zitat von Assmann82 Beitrag anzeigen
Das seltsame ist auch, dass ich kein Fieber und derartiges habe. Schlafen kann ich auch. Auch witzig. Abends geht es mir meistens zumindestens ausgesprochen gut.

hallo assmann,

darf ich dich fragen ob es dir schon besser geht??? ich bin genau von dem betroffen was du leider durch machen musstest oder vielleicht noch durch machst.

bin auch jeden tag müde obwohl ich in der nacht gut schlafe weder zu lange noch zu kurz. ich hab irgendwie keine lust irgendwas zu machen... ich würde zu meiner person nicht sagen das ich faul sei, aber der kopf macht irgendwie nicht mit konzentrations problemen habe ich zusätzlich noch zu kämpfen.

dein satz das du dich abends dich besser fühlst und fit bist, hat mich bewegt dich anzusprechen. ich bin abends auch wieder fit hab dann auch mehr oder weniger besserere laune...

hast du mit diesen problemen immer noch zu käpfen? oder hast du die probleme beseitigen können??

LG no name


Optionen Suchen


Themenübersicht