Schwindel, Nacken- bis Schulter- und Kopfschmerzen

15.08.08 14:01 #1
Neues Thema erstellen

samsara83 ist offline
Beiträge: 25
Seit: 15.08.08
Hallo,
ich weiß leider nicht mehr an wen ich mich wenden soll.
Ich habe bereits zum zweiten mal das gleiche Krankheitsbild, nämlich anfangend mit Schwindel und starken Nackenschmerzen, Schulterschmerzen. Der rechte Arm schläft öfter mal ein, ich bekomme plötzliche Kopfschmerzattacken, meißt dumpf beidseitig ab und an nur rechts. Bis dann mein Nacken regelrecht versteift und ich manchmal das Gefühl habe als laufe mir kaltes Wasser über die rechte Seite des Kopfes.

Ich habe bereits letztes Jahr 5 Wochen das Problem gehabt.
Der Nacken wurde geröntgt, ohne Befund. Der Orthopäde meinte vielleicht bekommt das Gehirn zu wenig Sauerstoff, ansonsten NUR verspannt.
Massage verschrieben.
Gleichzeitige Behandlung von HNO Arzt war ohne Befund.
Neurologe hat Kopf geröntgt und EEG gemacht ohne Befund.
Nachdem ich dann wochenlang zur Massage ging hat der Masseur einen ausgerenkten Halswirbel entdeckt, diesen eingerenkt und nach 1 Woche war alles weg.

Jetzt fing es dieses Jahr wieder an, im Glauben zu wissen woher es kommt bin ich direkt zum Hausarzt.
Mein Hausarzt ist Chiropraktiker und hat direkt erkannt das ich wieder was mit dem Halswirbel hatte, eingerenkt und auf meinen Wunsch nur 4 Tage krank geschrieben.
Doch damit war es nicht getan, bei fast jedem Besuch fand der Hausarzt eine Blockade oder nicht richtig sitzenden HW.
Nach 2 Wochen verschrieb er eine Halskrause und überwies mich an Orthopäden.
Ich ging zu einem anderen, weil ich mit dem ersten nicht zufrieden war.
Dieser hat wieder HWS geröntgt, obwohl ich sagte das schon damals kein Befund vor lag.
Er meinte dann Nerv entzündet und verschrieb IBO 600, sowie gesagt ich solle ins Fitnesstudio und Krankengymnastik machen.
(Ich habe mein Fitnessstudio auf Arbeit, weil ich dort stark körperlich belastet werde.)

Schmerzmittel nahm ich dann 1 Woche und plötzlich fühlte ich mich gesund.
Also froh wieder arbeiten zu gehen, hab ich mich gesund schreiben lassen.
Es war meiner 2 Nachtschicht, als der Schwindel wieder von vorn Anfing.
Genau 2 Tage nach Absetzen des IBO 600.
Ich bin dann zum Hausarzt weil der Orthopäde Urlaub hatte.
Ich hatte mich im Internet etwas informiert und erfahren, wenn ich einen entzündeten Nerv habe, hätte das die Neurologin beim EEG finden müssen.
Ich verlangte nun das man ein MRT von der Halswirbelsäule macht.
Habe seitdem weiterhin IBO 600 genommen, bin dann auf 400 runter da ich Magenbeschwerden bekam.
Durch das Schmerzmittel war der Nackenschmerz weg und nur noch mittlerer Schwindel, sprich nur wenn ich einkaufen ging oder länger lief, bzw. mit dem Auto gefahren wurde.
Nun bin habe ich heute den Befund erhalten, laut MRT habe ich kein Krankheitsbild und soll jetzt wieder zur Krankengymnastik/Massage.
Ich bin nun ,mit Unterbrechung 7 Wochen krank.

Ich weiß nicht mehr weiter, wenn ich von selber die Medikamente reduziere fängt alles nach spätestens 1 1/2 Tagen wieder an.
Wenn ich die Krankengymnastik mache bekomme ich stärkeren Schwindel, die Schulter- und Handgelenke knacken.
Beim laufen hatte ich Anfangs immer Knacken im Nacken, jetzt meißt knirschen.


Geändert von James (17.10.12 um 22:05 Uhr) Grund: pers. Daten gelöscht

Schwindel, Nackenschmerzen bis Schulterschmerzen, Kopfschmerzen

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.374
Seit: 23.01.07
Nachdem ich dann wochenlang zur Massage ging hat der Masseur einen ausgerenkten Halswirbel entdeckt, diesen eingerenkt und nach 1 Woche war alles weg.
Da sieht man mal wieder, was so ein "ausgerenkter" Wirbel verursachen kann.

Du kennst die Ursache Deiner ganzen Beschwerden damit ja eigentlich schon. Und jetzt suchst Du nach einer Methode, wie Du den Wirbel dauerhaft "einrenken" kannst...bei mir ists so ähnlich, willkommen im Club.

Welcher Wirbel genau war es denn?

Gruß
Tobi

Schwindel, Nackenschmerzen bis Schulterschmerzen, Kopfschmerzen

samsara83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 15.08.08
Danke Tobi für die schnelle Antwort aber nein ich kenne die Ursache meiner Beschwerden nicht.
Denn Wirbel haben sie mir jetzt schon seit dem ich kurz arbeiten war, nicht mehr eingerenkt und auch nichts mehr gefunden! (4 Wochen)
Keine Blockaden nichts, aber ich habe weiterhin Nackenschmerzen und Schwindel, seitdem ja auch die Kopfschmerzen wieder. Mein Hausarzt hatte sich meine MRT Bilder angesehen und gemeint, für mein Alter sind die Halswirbel 4 und 5 schon stark abgenutzt. Der Befund vom Krankenhaus wo das MRT gemacht wurde, sagte aber alles ist O.K.

Welcher Wirbel es war, weiß ich nicht, muss aber fast immer der gleiche gewesen sein, manchmal hat es schon geknackt wenn ich den Kopf zur Seite drehte. Dann fing auch direkt starker Schwindel an.

Also eigentlich müsste ich ja gesund sein, wenn es "nur" der Wirbel wäre.
Wenn es so einfach wäre, wäre ich echt glücklich!!

Schwindel, Nackenschmerzen bis Schulterschmerzen, Kopfschmerzen

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.374
Seit: 23.01.07
Also wenn ich Dich richtig verstehe, bist Du der Ansicht, dass Deine HWS nun i.O. ist, weil Dir das diverse Ärzte, Masseure etc. versichert haben...

Es ist aber leider gottes so, dass dortige Schäden/Fehlstellungen mit herkömmlichen Methoden (die von 99% aller Ärzte verwendet werden) garnicht zu diagnostizieren sind, vor allem, was das Kopfgelenk angeht, daher wäre es schon interessant zu wissen, welcher Wirbel das war, bei dem alles weg war, nach dem "einrenken".

Zur weiteren Abklärung gebe ich Dir hier noch meinen Standardsatz ab, den ich bei jedem "Verdächtigen" reinstelle:

Forensuche, Suchbgriffe: HWS, Atlas, Kuklinski usw. Im Forum "Nitrosativer Stress" geht es aus Mangel an Alternativen sehr häufig auch um dieses Thema.

Wenn Du Details zu Deinem (evtl. vorhandenen) Krankheitsbild wissen willst, solltest Du Kuklinskis Buch lesen:

Amazon.de: Das HWS-Trauma: Ursache, Diagnose und Therapie: Bodo Kuklinski: Bücher
Gruß
Tobi

Schwindel, Nackenschmerzen bis Schulterschmerzen, Kopfschmerzen

samsara83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 15.08.08
Aber sie haben doch ein MRT gemacht, da wird doch alles ganz genau angezeigt? Hätte man da nicht was sehen müssen?

Du hast ja recht, irgendwas muss es am Nacken ja sein, den immer wenn ich die Gymnastik mache wird der Schwindel stärker und ich habe dann Schmerzen.

Ich dachte das sieht man alles beim MRT.
Zumindest hat man mir das so gesagt.
Ich werde mal deinem Link folgen, vielleicht werd ich fündig.
Mir sitzt nur die Zeit im Nacken, da sie ja statt weiterzumachen wo man letztes Jahr aufgehört hatte, teilweise bei Null wieder angefangen haben.
Man hätte das MRT ja auch schon vor 7 Wochen machen können aber da kommt wohl mit zum tragen das ich nur Kassenpatient bin, noch sehr jung und viele wohl auch das Gefühl haben man tut nur so.

Schwindel, Nackenschmerzen bis Schulterschmerzen, Kopfschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 54.145
Seit: 10.01.04
Hallo samsara,

hattest Du in der Zeit, bevor das alles angefangen hat, einen Zeckenbiß oder eine Zahnbehandlung, bei der Amalgam eine Rolle spielte?

Gruss,
Uta

Schwindel, Nackenschmerzen bis Schulterschmerzen, Kopfschmerzen

samsara83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 15.08.08
Hallo Uta, nein ein Zeckenbiss ist mir nicht bewusst das ich jemals einen hatte.
Amalganfüllung hab ich schon seit 1998 im Mund, habe immer gute Zähne.
Ich hab nur 3 Füllungen von 1998 sonst war immer alles in Ordnung.
Habe das auch schon in die engere Auswahl gezogen gehabt aber kann es sein? Nach 10 Jahren eine Vergiftung?

Habe eine Seite gefunden gehabt mit allen aufgeführten Symptomen aber bei all dem fehlen die Nackenbeschwerden.

Ich vermute ja das es von Nacken kommen muss, trage bei meiner Arbeit einen Bauchladen(wie ein Rucksack geschnürt nur nach vorn). Vielleicht habe ich mir dabei das mit dem Nacken zugezogen.
Ich arbeite schon 2 Jahre in dem Beruf, deswegen verstehe ich es nicht so recht.

Können solche Symptome auch vom Kopf her kommen?
Mir ist letztes Jahr im Sommer eine Übergangsplatte in den Nacken geschlagen, so eine wo man drauftritt wenn man von einem Wagen in den nächsten wechselt. Die wiegen gut 15-20 kg schätze ich mal und weil ich nur 166cm groß bin ist die mir statt auf den Kopf in den Nacken gehauen.
Meinem Arzt habe ich das schon gesagt aber das MRT hat ja nichts auffälliges gezeigt!!

Geändert von James (17.10.12 um 22:07 Uhr) Grund: pers. Daten gelöscht

Schwindel, Nackenschmerzen bis Schulterschmerzen, Kopfschmerzen

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.374
Seit: 23.01.07
Ich dachte das sieht man alles beim MRT.
Zumindest hat man mir das so gesagt.
Mit diesem leidigen Thema hadern so viele hier, leider bedeutet diese Aussage überhaupt nichts, wie gesagt, kennen sich 99% nicht aus mit der Problematik.

Auf dem MRT erkennt man eben nicht alles, weil es statische Aufnahmen sind. Wenn dann müssen es Funktionsaufnahmen sein, wie sie z.B. Dr. Volle in München macht.

Daher meine dringende Empfehlung, Dir mal das angegebene Buch zu besorgen.

Die Vorschläge von Uta kann ich nur befürworten, Du solltest Dir das ganze giftige Zeug entfernen lassen was Du im Mund hast.
Dafür siehe am besten mal ins Amalgamforum hier, da sind die Experten unterwegs, die Dich auch beraten können, mit welchem Schutz usw. das gemacht werden muss.

Gruß
Tobi

Schwindel, Nackenschmerzen bis Schulterschmerzen, Kopfschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 54.145
Seit: 10.01.04
Mir ist letztes Jahr im Sommer eine Übergangsplatte in den Nacken geschlagen, so eine wo man drauftritt wenn man von einem Wagen in den nächsten wechselt. Die wiegen gut 15-20 kg
Was ich im Hinterkopf behalten würde, wären die Amalgamfüllungen. Aber Du hast Recht: es ist nicht anzunehmen, daß die jetzt auf einmal ohne zusätzliche Faktoren Probleme machen.

Aber so eine Platte kann bestimmt Probleme machen. Das war ja nun nicht gerade ein Fliegengewicht.
Auch wenn man auf dem MRT nichts sieht (auch da gibt es gute und schlechte Radiologen), kannst Du Schaden genommen haben. Bei HWS-Traumen fangen die Beschwerden ja oft erst sehr viel später an.

Ich bin ja immer für die "Besichtigung" durch einen guten Osteopathen (Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. - Home), weil ich finde, daß die viel mehr spüren als Orthopäden z.B. Und was ich auch immer erstaunlicher finde, sind Fußreflexzonenmassagen durch einen erfahrenen Masseur (Dauer: ca. 50 Minuten). Teilweise können die ganz genau sagen, wo es nicht stimmt.

Gruss,
Uta

Schwindel, Nackenschmerzen bis Schulterschmerzen, Kopfschmerzen

samsara83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 15.08.08
Danke Tobi, bin sofort zur Mayerischen gelaufen und habe mir das Buch bestellt. Es sollte Montag da sein, vielen Dank wirklich.

Wegen der Amalgamvergiftung werd ich zum Zahnarzt laufen, direkt Montag.
Ich bin nun noch eine Woche krank und werd versuchen alles zu klären.

Wegen der Borreliose, wenn ich einen Zeckenbiss gehabt habe, sieht man das am Körper? Ich bin mir nicht bewusst in den letzten 10 Jahren einen gehabt zu haben aber kann sowas auch übersehen werden? Eigentlich doch nicht oder?

Vielen Dank wirklich, hat meinen Gemützustand etwas stabilisiert, das macht mir Mut weiterzusuchen.
Weil wenn es psychisch ist wie mir meine Krankenkasse letztes Jahr vorgeworfen hat, wieso dann schon zum zweiten mal?

________________________
Danke Uta, ja das mit dem Osteopathen hab ich schon bei einem anderen Eintrag gelesen und werd meinen Hausarzt konsultieren.

Frage aber trotzdem nochmal beim Zahnarzt nach, nur zur Sicherheit!

Geändert von samsara83 (15.08.08 um 17:51 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht