Seit 1 1/2 Jahren permanente Kopfschmerzen

27.06.13 08:57 #1
Neues Thema erstellen
Seit 1 1/2 Jahren permanente Kopfschmerzen

Moni87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 23.01.11
Ich hatte über Unverträglichkeiten schon nachgedacht. Ich habe eine Latkoseintolleranz und Kuhmilchallergie. Daher bin ich auch bei einer Heilpraktikerin in Behandlung. Die hat sonst nichts groß festgestellt, daher dachte ich da wäre vllt alles ok. Habt ihr denn nen Tipp wo man das richtig testen lassen kann?!

Seit 1 1/2 Jahren permanente Kopfschmerzen

Moni87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 23.01.11
Ich habe gerade mal überlegt und ich esse eigentlich nur morgens Dinkel-Reiswaffeln und sonst nichts mit Weizen...

Bei Kopfschmerzen kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Hypnose arbeitet dort, wo die Wahrnehmung des Schmerzes liegt – im Gehirn. Es gibt kein stärkeres, natürlicheres Schmerzmittel als die Hypnose. Der Zustand der Hypnose alleine wirkt bereits schmerzlindernd. Schmerzfreie Geburt, schmerzfreie Zahnextraktion u.a. wird alltäglich mit Hypnose gemacht. Auch bei Kopfschmerzen/Migräne wirkt Hypnose.

Hypnose wird von Schmerzkliniken, Hypnosetherapeuten u.a. erfolgreich angewendet, egal ob diffus, chronisch, akut, lokalisiert. Wenn Schmerzen seelischer Natur sind, ist die aufdeckende Hypnosetherapie das wirksamste Mittel. Vor dem Gang zum Hypnosetherapeuten vorab medizinisch abklären lassen.
mehr
Seit 1 1/2 Jahren permanente Kopfschmerzen

bestnews ist offline
Beiträge: 6.391
Seit: 21.05.11
Zitat von Moni87 Beitrag anzeigen
Ich habe gerade mal überlegt und ich esse eigentlich nur morgens Dinkel-Reiswaffeln und sonst nichts mit Weizen...
Keine Nudeln, kein Kuchen nichts in der Art? In vielen verarbeiteten Lebensmitteln ist auch Weizen drin, sogar in der Sojasauce.
Ansonsten DinkelReisWaffeln mal weglassen, vielleicht sind die sogar schon zu viel. Es gibt z,B. Glutensensible die vertragen nur ein Brötchen pro Woche!

Vielleicht käme auch noch ein anderes Lebensmittel als Störer in Frage, da musst Du mal googeln.

Alles Gute und gute Nacht.

Seit 1 1/2 Jahren permanente Kopfschmerzen

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Zitat von Moni87 Beitrag anzeigen

. . . Termin beim Chiropraktiker => ab jetzt wöchentlich 1-2 Mal eingerenkt am Rücken (stark geknackt)

Nach einem Termin plötzlich Kopfschmerzen, die nicht mehr weggingen

• Röntgenbild von HWS und BWS => ohne Befund
Zitat von Moni87 Beitrag anzeigen

Die Kopfschmerzen haben nach einem Einrenkmanöver beim Chiropraktiker angefangen und sind seitdem nicht mehr weg gegangen...

Ich hatte es leider in Deinem ersten Beitrag auch übersehen und überlesen in der doch sehr langen Liste, Moni.

Was sagt denn dieser Chiropraktiker dazu, was er da "angerichtet" hat, wenn es diesen zeitlich engen, direkten Zusammenhang so gibt?

Denn dann scheint es mir irgendwie nicht sinnvoll, über psychosomatisch und ernährungsbedingt zu reden, wenn der Auslöser eine solche Behandlung war.


Liebe Grüße, Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Seit 1 1/2 Jahren permanente Kopfschmerzen

bestnews ist offline
Beiträge: 6.391
Seit: 21.05.11
Ach Du Schande, das hatte ich ganz überlesen. Also dann würde ich sagen, ab zum nächsten guten Osteopathen!

Alles Gute.

PS:Was der Chiropraktiker dazu sagt, würde mich auch interessieren. Mediziner welcher Fraktion auch immer reden sich nach meiner Erfahrung gerne raus und Entschuldigungen sind in der Regel auch nicht üblich , leider.

Seit 1 1/2 Jahren permanente Kopfschmerzen

Moni87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 23.01.11
Der Chiropraktiker meint natürlich, dass es NICHT von seiner Behandlung kommen würde ^^ Aber was will man sich da auch groß rumstreiten? Es bringt einfach nichts... leider :(
Der Zusammenhang scheint da zu sein, aber keiner findet etwas in Richtung eingeklemmte Nerven, verschobene Wirbel o.ä.
Ich war mittlerweile bei 3 unterschiedlichen Osteopathen... Ohne Erfolg.
Habe da nur sehr viel Geld gelassen! Ein Röntgenbild von der HWS und BWS wurde nach dem einrenken auch gemacht..Hier war aber auch nichts zu sehen =( Es ist echt zum verzweifeln...

Seit 1 1/2 Jahren permanente Kopfschmerzen

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Zitat von Moni87 Beitrag anzeigen

Ende November / Anfang Dezember 2012:

Schmerzen im rechten Arm (Sehnenscheidenentzündung)

=> Behandlung beim Orthopäden, Arm in Schiene, Tabletten und Salben (nichts gebracht)

MRT vom rechten Arm Anfang 2013 ohne Ergebnis

Anfang 2013: wieder am arbeiten und weiterhin starke Schmerzen im Arm, daher Termin beim Chiropraktiker

=> ab jetzt wöchentlich 1-2 Mal eingerenkt am Rücken (stark geknackt)

Nach einem Termin plötzlich Kopfschmerzen, die nicht mehr weggingen

Röntgenbild von HWS und BWS => ohne Befund

Wobei der ganze Anfang Schmerzen im Arm waren, die ja auch nicht wirklich weggingen. Ist das heute noch so? Wurde es denn Anfang 2013 immer noch Sehnenscheiden-Entzündung genannt? War es, soweit man das überhaupt nachvollziehen kann, Ende 2012 denn eine Sehnenscheiden-Entzündung? Ja, und vielleicht auch, was waren das für Medikamente und welche Salbe, die Du von einem Orthopäden bekommen hast?

Wie oft bist Du von diesem Chiropraktiker behandelt worden, bis es Probleme gab?

Gerade sehe ich, Du schreibst seit 1 1/2 Jahren Kopfschmerzen, diese Behandlung war wohl Anfang dieses Jahres - meinst Du seit einem halben (1/2) Jahr? Nur um es richtig zu verstehen.



Liebe Grüße,

und natürlich alles Gute und Gute Besserung

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Seit 1 1/2 Jahren permanente Kopfschmerzen

Moni87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 23.01.11
Sorry ich hab mich bei den Jahreszahlen vertran... =/ Das war alles Ende 2011/Anfang 2012... Also wirklich seit 1 1/2 Jahren.. Ob es nun eine Sehnenscheidenentzündung war, oder alles vom Rücken ausging und bis in die Arme, Hände ausgestrahlt ist weiß man nicht. Ich hatte damals Ibuprofen genommen und verschiedene Salben ausprobiert (Voltaren, Traumeel, Kytta-Salbe) und Retterspitz äußerlich. Der Chiropraktiker hatte mich vorher bestimmt 4-5 Mal eingerenkt bevor die Kopfschmerzen permanent auftraten. Bei der ersten Einrenkung allerdings war mir danach auch schon schwindelig und mein Kopf tat weh. Das ging aber nach 2 Tagen wieder weg.. Es gibt iwie so viele Ansatzpunkte woran es liegen könnte (Ernährung, Psyche, Rücken). Es ist echt schwer den Übeltäter zu kriegen und zu wissen wo man wirklich ansetzen sollte. Ich hab ab Mai 2012 eine Diät gemacht, bei der ich kein Weizen usw essen durfte. Da habe ich mich nur von Obst, Gemüse, Fleisch usw ernährt. Deswegen denke ich, dass es Weizen ja dann iwie auch nich sein kann, oder? Zu der Zeit habe ich auch alles selber gekocht und keine Fertigprodukte gegessen. Ich habe mir jetzt mal dieses MSM bestellt und probier das mal aus. Ich verzweifel echt noch :,-(

Seit 1 1/2 Jahren permanente Kopfschmerzen

bestnews ist offline
Beiträge: 6.391
Seit: 21.05.11
Hallo Moni, ich hoffe, Du hast Dich zu MSM gut belesen, in welcher Form hast Du es bestellt? Man schlecht sich übrigens ein. MSM immer bitte mit Vitamin C einnehmen, das potenziert die Wirkung.

Weizen:
Du sprichts eine Weizenallergie an. mir geht es nicht darum, sondern um Gluten und Gluten ist in Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und ein wenig auch durch Verunreingung auch im Hafer. Ausserdem ist es vielen Produkten zugesetzt wo man im Leben nicht drauf kommt. Sojasauce enthält auch Gluten.
Wenn man das Thema Gluten angeht, schaut man in der Regel erst mal nach ner Zöliakie, die prinzipiell jeder haben kann, da es sehr unterschiedliche Formen gibt. Die Zöliakie beim Erwachsenen so las ich gerade wird im Durchschnitt erst nach 13 Jahren diagnostiziert. Kennt sich kaum ein Arzt mit aus.
Dann testet man allein eine schwächere Form der Glutenunverträglichkeit aus die Glutensesibilität, die kennen noch weniger Ärzte.
Wenn ich nur Weizen weggelassen hätte, hätte ich null Erfolg gehabt, desgleichen mein Onkel usw.
Auf der Weizenallergie wird so gerne rumgeritten, weil man sie schon so lange kennt......

Alles Gute.

Seit 1 1/2 Jahren permanente Kopfschmerzen

Gleerndil ist offline
Beiträge: 4.200
Seit: 26.07.09
Ja, danke Moni, jetzt kann ich mir, oder kann man sich das zeitlich erstmal besser vorstellen.

Hier vielleicht mal etwas zu "Retterspitz" . . . lindert Schmerzen und bekämpft Entzündungen


Liebe Grüße, Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner


Optionen Suchen


Themenübersicht