Deodorants und Brustkrebs

05.03.04 13:55 #1
Neues Thema erstellen
Deodorants und Brustkrebs

rahel ist offline
Beiträge: 388
Seit: 26.05.04
ich habe es auch inzwischen gefunden.
nach dem duschen oder waschen auf leicht feuchte haut etwas natron auf finger nehmen und einreiben. das ist schon alles. bei mir hält es den ganzen tag.
gruss rahel

Deodorants und Brustkrebs

susewind47 ist offline
Beiträge: 79
Seit: 06.04.05
Hallo zusammen :)

ich wollte auch mal etwas dazu schreiben. Ich habe seit einiger Zeit das Deo von Speick benutzt. Aber irgendwie rieche ich dann immer noch nach Schweiß. Dann fiel mir ein dass Ihr was von Natron geschrieben habt. Seit 2 Tage probiere ich das aus und finde es super. Kein Geruch den ganzen Tag lang. Wirklich ein sehr guter Tipp! Kann man nur weiterempfehlen. In Natron baden soll ja auch sehr gut sein zur Entsäuerung.
Aber um nochmal auf die Parebene zurückzukommen, ich habe die Kytta-Salbe gekauft für meine Knie. Die ist schon gut , aber enthält Parabene. Auch in meinen Hautcremes von Nivea sind sie drin. Da war ich ganz schön enttäuscht. Die benutze ich schon seit Jahren. Oder ob die Parabene nur in Deos krebserzeugend sind ?

Liebe Grüße susewind
__________________
Es ist besser das winzige Lämpchen anzuzünden, als sich über Dunkelheit zu beklagen

Deodorants und Brustkrebs

rahel ist offline
Beiträge: 388
Seit: 26.05.04
Hallo Zusammen,
ich freue mich, dass ich einigen von euch mit natron-tipp geholfen habe.
gruss rahel

Deodorants und Brustkrebs

annegret 23 ist offline
Beiträge: 24
Seit: 04.05.05
Hallo zusammen!
Habe mir eure Diskussion durchgelesen. Das mit den Aluminium Chlorhydraten im Deo war mir bekannt. Benutze jetzt das Deo von SANTE. Vertrage ich sehr gut. Guter Geruch kann ich sehr empfehlen, kostet in der Drogerie auch nicht so viel.

@Himmelsengel: Ich hatte am Anfang genau das gleiche Problem wie Du. Vermehrte Schweißbildung und Schweißgeruch, obwohl ich früher ohne Deo nie nach Schweiß gerochen habe. Mittlerweile hat es sich gelegt. Ich denke wenn erstmal der ganze Schrott mit dem Aluminium draußen ist, legt sich der üble Geruch wieder. so habe ich es mir zumindest erklärt. Na ja und vielleicht tröstet Dich das, es ist doch verständlich, dass der Körper mit dem Gift was in ihm ist irgendwohin muss. Und dass Du vermehrt schwitzt ist auch ein Zeichen davon, dass Du vermehrt entgiftest. Ich weiß, dass das Schwitzen auch unangenehm ist, darüber will ich gar nicht hinweg gehen, aber vielleicht ist das ein kleiner Trost.

Was ich jetzt doch aber gerne wissen möchte ist, was sind Parabene? Ich hatte bisher noch nicht davon gehört. Habe vorhin gleich mal nachgeschaut und es diekt in ein paar Sachen gefunden. Selbst in meiner Zahnpasta. kann mir jemand was dazu sagen? :?

LG Annegret

Deodorants und Brustkrebs

Elfe ist offline
Beiträge: 719
Seit: 08.10.04
hallo!
habe folgendes im Internet über Parabene gefunden:

R-Sätze: Gesundheitsschädlich beim Einatmen und Verschlucken.

S-Sätze: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren. Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung tragen.

Anwendung

Paraben K wird als mildes Konservierungsmittel eingesetzt. Insbesondere Cremes mit proteinhaltigen Wirkstoffen (Kollagen, Elastin, Proteinpulver) sollten aus vorsorglichen Gründen konserviert werden. Nipagin wirkt hauptsächlich auf bakterielle Mikroorganismen, Nipasol zusätzlich gegen Pilze. Beide Stoffe ergänzen sich also. Der Unterschied im Wirkungsspektrum ist mit der verschiedenen Fettlöslichkeit (Lipophilie) der Ester zu erklären. Der optimale pH-Bereich für die Wirksamkeit liegt bei Methyl- und Propylparaben zwischen pH 6 und pH 8 (neutraler Bereich).
www.omikron-online.de/naturhaus/angebote/info/1539-inf.htm


WEITERE ARTIKEL
Deos 4/2004
Körperlotionen 4/2004

LINKS
Krebshilfe Österreich
Parabene-Info




Viele Leseranfragen

Viele besorgte Leseranfragen erreichten uns nach der Kurzmeldung im April-Heft, in der wir über eine Warnung der Deutschen Krebsgesellschaft im Zusammenhang mit Brustkrebs und dem Konservierungsmittel Paraben berichteten. „Panikmache“, meint die Kosmetikindustrie und verweist darauf, dass die Gruppe der Parabene grundsätzlich gut erforscht und bewährt sei.

Was stimmt nun wirklich?

In der Tat ist die Untersuchung, auf die sich die Deutsche Krebsgesellschaft bezog, in der Fachwelt nicht unumstritten. Insgesamt weiß man aber noch zu wenig, um eine definitive Risikoeinschätzung vornehmen zu können. Zu vorbeugender Vorsicht rät im Übrigen auch die Krebshilfe Österreich in einer ausführlichen Stellungnahme.

Risiko ist nicht abschätzbar

Fazit: „Das tatsächliche Risiko lässt sich aufgrund der mangelhaften Datenlage gegenwärtig nicht abschätzen. Vorsorglich fordern wir deshalb, das Risiko zu minimieren und Parabene möglichst nicht mehr für Achselsprays oder für andere Kosmetika, die am Oberkörper eingesetzt werden, zu verwenden.“ Weitere Infos über Parabene finden Sie unter: Weitere Artikel - "Deos 4/2004".

http://www.konsument.at/konsument/de...ookie%5Ftest=1

LG Elfe
__________________
Seid lieb gegrüsst von Elfe

Deodorants und Brustkrebs

himmelsengel ist offline
Beiträge: 912
Seit: 25.03.04
Ich glaub ich geb auf... :~

Finde kein vernünftiges Deo. Werde wohl wieder eins mit Aluminiumverbindung holen. %)

LG
himmelsengel

Deodorants und Brustkrebs

himmelsengel ist offline
Beiträge: 912
Seit: 25.03.04
Also habe mir wieder mein altbewährtes Deo mit Aluminiumverbindungen geholt und was soll ich sagen, nach der ersten Anwendung schon kein Stinken mehr *g*

Zusätzlich hatte ich mir aber noch von CD Wasserlilie geholt und da scheint kein Aluminiumverbindung drin zu sein... und es wirkt auch *freu*
Allerdings sagen mir die Zusätze nicht wirklich was... aber was mit Aluminium habe ich nicht gefunden.

LG
himmelsengel

Deodorants und Brustkrebs

Alanis ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Da ich gegen viele Wirkstoffe allergisch bin, mache ich mir meine Seife selbst. Einfache Olivenölseife. Dabei habe ich herausgefunden, dass die Lavendelblütenseife leicht desodorierend wirkt. Seit ich die benütze, habe ich keine Probleme mehr mit Schweißgeruch. Wer allerdings allergisch auf Lavendel reagiert, muss weiter suchen.

Deodorants und Brustkrebs

bija ist offline
Beiträge: 12
Seit: 08.07.05
hallo,

ich benutze seit längerer Zeit keine Deos mehr. Und zwar fand ich sehr einleuchtend was ein Heilpraktiker mir erklärte.
Schweiß ist eine natürliche Sache. Über Schweißabsonderungen entgiftet der Körper. Wenn er die Giftstoffe auf natürlichem Wege nicht loswerden, kommt es zu innerlichen Beschwerden. In der Homöopathie wird zum Beispiel Silicea bei Beschwerden angewandt die durch unterdrückte Schweiße entstehen.
Ich bekam dann auch Silicea (C100) ,schwitzte ne Weile, roch auch nicht gut, aber das störte auch keinen.
Ich habe keinen Fußschweiß mehr, war jahrelang echt schlimm. Im Sommer schwamm ich weg in meinen Pumps im Winter zerfraß er mir die Socken. Und es stank!!!
Unter den Armen schwitze ich jetzt ganz normal, bei über 30C oder bei körperlicher Anstrengung. Riechen tut man nichts mehr, es sei denn ich habe Zwiebeln gegessen ;)

Deodorants und Brustkrebs

bija ist offline
Beiträge: 12
Seit: 08.07.05
hallo Himmelsengel,

weiß nicht wie alt du bist, aber falls es nicht die Wechseljahre sein könnten, ggf mal die Schilddrüse abklären, Überfunktion???

Hoffe ich trete jetzt nicht in nen riesen Fettnapf, fiel mir halt grad noch ein.

Lieben Gruß


Optionen Suchen


Themenübersicht