Gifte in Kosmetika

24.06.11 20:56 #1
Neues Thema erstellen
Gifte in Kosmetika
Clematis
Zitat von ory Beitrag anzeigen
leider ist doch aber so das bei( fast)allen hersteller die inhaltsoffe , zumindest bei pflegeprodukte (ob bio oder nicht )nicht deutsche namen auf den packungen stehen (so sind von anfang an für den normal verbraucher die eventuellen pflanzliche inhaltstoffe schwer zu erkennen ) sondern eher wohlklingende ausländische namen sowie lateinische bezeichnungen .

achtgeben auf mögliche nicht verträgliche inhaltstoffe ist meines erachtens enorm schwer
Hallo Ory,

da hast du unbestritten Recht. Meist sind es die lateinischen Bezeichnungen, nur leicht einge-deutscht oder sogar nur in englisch. Das gleiche gilt für die E-Nummern in Lebensmitteln sofern sie überhaupt mit Namen angegeben sind.

Eigentlich müßte man, bevor man ein Produkt kauft, die Beschreibung genau in ein Notizbuch schreiben, nach Hause gehen, im Netz recherchieren was das ist und dann ggfs. zurück in den Laden, um es zu kaufen oder ein anderes zu suchen.

Eine weitere Problematik ist, daß wir durch die hohe Belastung mit allen möglichen Chemikalien und toxischen Stoffen selbst auf Bio- bzw. reine Naturstoffe allergisch reagieren können, besonders wenn wir sie längere Zeit benutzen.

Ein möglicher Schutz, um keine Allergie zu entwickeln ist, sich einerseits an Bio-Produkte zu halten und zusätzlich alle paar Monate auf ein anderes Produkt zu wechseln, es gibt ja genug verschiedene. Wenn man das bei allem, was mit dem Körper in Kontakt kommt beherzigt, kann man sich einigermaßen vor Schaden bewahren.

Man kommt auch mit weit weniger Produkten aus als meist verwendet werden. Mit Haarshampoo kann man sich gleichzeitig insgesamt duschen, waschen und ein Deo - sparsam verwendet. Und das war's auch schon. Eine Blutreinigungskur sorgt übrigens dafür, daß der Schweiß praktisch geruchslos wird, wenn man etwa täglich duscht reicht das völlig aus.

Die Kosmetika wie Gesichtscremes, Lotionen, Körperfette usw. sind so überflüssig wie ein Kropf, wenn man sich richtig ernährt. Stimmt die Ernährung behält die Haut ihre Spannkraft und natürliche Feuchtigkeit sowie ihren Schutzmantel. Weniger Kosmetika ist im Gegensatz zu dem, was uns die Werbung einreden will, auch die Bio-Werbung, empfehlenswert. Je weniger Fremdstoffe wir zuführen, umso gesünder bleiben wir.

Gruß,
Clematis23

Gifte in Kosmetika

ory ist offline
Weiblich ory
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo clematis ,

wenn man alles mal so auf sich wirken läßt ist es nicht leicht "gesund" alt/älter zu werden .

produkte die man benutzt öfters wechseln ist tasächlich eine gute alternative dem körper /die haut durch unterbrochene gewohnte gewöhnung die möglichkeit gibt erst garnicht " offen " zu reagieren .

man muss nur darauf kommen

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)


Optionen Suchen


Themenübersicht