Basische Körperpflege

11.07.06 19:55 #1
Neues Thema erstellen
Basische Körperpflege

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Ich habe jetzt endlich für mich das ideale Shampoo und Duschgel für unterwegs gefunden........soll keine Werbung sein, aber ich finde es echt gut.

CMD Totes Meer Shampoo & Duschgel -CMD Naturkosmetik für Haut und Haare online bestellen

Ansonsten verwende ich nur Bade Natron von Jens Trautwein..........ist billig und und effektiv.

Liebe Grüße
Anne S.

Basische Körperpflege

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo Notti,

ich wollte Dir nur sagen, dass ich gerade meine erste Dusche mit diesem, nach Rezept von Dir hergestellten, Duschbad hinter mir habe .

Ich kann jetzt noch nicht viel sagen, doch habe ich den Eindruck meine Haut im Gesicht hat nicht so sehr wie sonst gespannt, und jetzt, nach dem Cremen, fühlt sie sich viel weicher an . Hoffentlich bilde ich mir das nicht nur ein... .

Ich werde mir aber trotzdem mal Kernseife besorgen. Gibt es da Unterschiede oder ist wirklich Kernseife drin wo Kernseife draufsteht?

Übrigens: Was letztendlich in meiner Schmierseife drinnen ist will ich gar nicht unbedingt wissen , jedoch steht auf meiner drauf: "Hergestellt aus pflanzlichen Ölen und Fetten"!


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Basische Körperpflege

Silvia P ist offline
Beiträge: 295
Seit: 07.05.08
Hallo Heather und alle Fans der Badewanne,

gegen trockene Haut helfen prima Vollbäder mit Sahne-Olivenöl-Gemisch.

Man nehme ca. 70ml flüssige Sahne und ca. 40ml Olivenöl und kippt alles ins einlaufende Badewasser. Die ganaue Dosierung ist nicht wichtig, einfach "pie mal Daumen".
Schön umrühren, und los gehts...



Mindestens 1 Stunde baden, danach sanft abtrocknen, nicht rubbeln.

Ein garantiert chemiefreies Vollbad und samtweich gepflegte Haut am ganzen Körper hinterher...

Wenn Du lange Haare hast, dann diese zum Baden hochstecken, sonst werden die so fettig! Das geht sogar mit Shampoo hinterher gar nicht ganz raus. Also Haare nicht ins Olivenölbadewasser tauchen!

Lieben Gruß

Silvia

Zur Gesichtspflege bei trockener Haut: Einfach mal mit flüssiger Sahne (Teelöffel voll ) Gesicht und Hals einreiben. Zieht schnell ein und hinterher "spannt" nichts mehr. Die Gesichtshaut riecht dann nach Sahne, das ist etwas gewöhnungbedürftig. Auch garantiert chemiefreie Pflege!
__________________
Der Schlüssel zum Herzen eines Menschen
ist niemals unsere Klugheit,
sondern immer unsere Liebe.

Geändert von Silvia P (01.02.09 um 18:23 Uhr) Grund: etwas hinzugefügt

Basische Körperpflege

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo Silvia,

danke für Deinen Tipp . Ich habe mal eine ganze Zeit Olivenöl zum einölen nach der Dusche benutzt. Das fand ich auch sehr angenehm für die Haut. Irgendwann ließ ich das aber "schleifen" .

Dein Gemisch habe ich so in der Art auch schon ein einziges Mal benutzt, auch das war ein sehr gutes Gefühl.
Doch ich muss zugeben ich bin ein absoluter Bademuffel , wenn ich 1-2 Mal im Jahr bade ist das für meine Verhältnisse schon viel .
Ich dusche eben lieber und da muss das "Waschmittel" vor allem praktisch sein.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Basische Körperpflege

Manno ist offline
Beiträge: 1.141
Seit: 09.09.08
Gestern habe ich gleich noch mal gegoogelt, denn soweit ich mich erinnern kann ist Kernseife ein spezieller Recyclingprozeß – also eine Verwertungsmethode für Abfallstoffe. Da wollte ich dann doch einmal wissen, ob die Verwendung zur Körperpflege heute noch obsolet ist.

Tja – die Methode dient immer noch zur Säuberung von Ausschußfetten. So können die Fette bei der Kernseifenproduktion extrem ätzend werden, wobei viele lipide Giftstoffe abgespalten werden. Dann kann dieses Produkt mit viel Wasser ausgekocht werden (worauf sich Verunreinigungen absetzten). Letztlich schwimmt im Topf eine lockere Seifenmasse auf einer Brühe mit (verunreinigtem) Wasser. Nun galt es, das überschüssige Wasser durch Aussalzen von der Seife zu trennen. Die schwere salzige Unterlauge lag nach dem Erkalten ganz unten im Topf, darüber schwamm eine leimige noch unfertiger Seife (Schmierseife) und darauf lag der sogenannte Seifenkern. Dieser harte Kern war dann die saubere, feste und kernige Kernseife. Allerdings ging das Glycerin bei diesem Herstellungsprozeß völlig verloren. Die professionellen Seifenhersteller konnten das Glycerin aber wieder aus der Unterlauge heraus destillieren, das dann zur Herstellung von Nitroglycerin (Dynamit Sprengstoff) begehrt wurde.

Inzwischen sind die Zeiten längst vorbei, in denen man in Deutschland noch das Fett aus den Leichen gekocht hat (bevor man sie beerdigte). Als Ausnahme kann man evtl. noch an die Kadaververwertung über die Wasch- und ganz besonders über die Schmierseife denken. Diese Seife ist extrem basisch (daher sehr ergiebig), riecht sehr seifig (danach will keiner stinken) und sollte auf keinen Fall zur Körperreinigung verwendet werden. (= toxisch, ätzend, stinkend). So eine Kernseife ist KEINE PFLEGENDE Seife, da sie nicht absichtlich überfettet wurde und im Gegensatz zu kaltgerührten Seifen (Leimseifen) kein natürliches Glycerin mehr enthält. Menschen mit empfindlicher Haut sollen die Kernseife auf keinen Fall zur Ganzkörperwäsche verwenden und bekanntlich wurde Kernseife nur zum Wäschewaschen verwendet. (Anm: Es ergibt wohl keinen Sinn diese ätzende Waschseife mit noch mehr Abfall (Sodium L. Sulfat) zu vermischen - eher sollt man ein paar Cent mehr für eine passende Kernseife ausgeben).

Zur Körperhygiene wird eine überfettete Kernseife (weit weniger ätzend) für die Körperreinigung hergestellt, die sich schon von der Konsistenz her (weicher), von der reinen Waschseife unterscheidet. Außerdem werden die Kernseifen zur Körperreinigung nicht aus Abfallfetten hergestellt, weswegen sie sich auch im Preis von den Waschseifen unterscheiden. Die Kernseife für die Körperhygiene (Händewaschen) findet man daher auch nicht beim Waschpulver, sondern unter den Körperpflegemitteln. Wer körperpflege Kernseife zum Reinigen (z.B. eines Teppichs) verwendet, wirft sein Geld zum Fenster hinaus, denn Waschseife ist doppelt so ergiebig ... Und wer Waschseife zur Körperhygiene benutzt, schadet seiner Haut mehr, wie die Seife zur Hygiene beitragen kann.

Ansonsten erfand man die "Feinseifen". Auch das sind pilierte Kernseifen, die jedoch mit pflegendem Fettzusatz (etwa Lanolin), sowie Parfum und Farbstoffen versetzt wurden. Man kann auch kaltgerührte Leimseifen verwenden, bei der das Gycerin nicht verloren geht. Dabei wird z.B. Olivenöl zehn Stunden mit Soda gekocht (wurde in Ägypen auch zum mumifizieren verwendet) und dann zwei Stunden stehen gelassen. Dabei setzt sich das überflüssige Wasser ab. Daraufhin wird die Seife 16 Stunden auf ebenen (Wüsten-)Boden in 5cm Dicke zum Trocknen ausgelegt. So kostet 80 Gramm Olivenölseife aus dem Jordantal z.B. schon 2Euro. (5 Stück kosten 8,95) http://www.esuq.de/pi-530516133.htm?categoryId=0

Kurzum: Es gibt unterschiedliche Kernseifen zu unterschiedlichen Preisen, die man dann auch entsprechend ihrer Bestimmung verwenden sollte. Wer sich seine Seife selbst herstellen will, der erfahrt auf dieser Seite alles weitere: http://www.seifen.at/index.shtml

Basische Körperpflege

notti ist offline
Beiträge: 20
Seit: 30.01.09
guten morgen,

Anne: mich würde der ph-wert deines "totens meer"-producct interessiern, kannst du den bitte mal messen?

heather: das hört sich doch erst schon mal gut an, Kernseife: es sind mir bis jetzt nur zwei hersteller untergekommen, und ich habe keinen unterschied feststellen können. es gibt nur "parfümiert" und "parfümiert" (schlechter zu bekommen), ich benutze lieber unparfümiert, aber für den effekt ist es egal. bitte um weitere brichterstattung...

manno: danke für deine recherche! ich kann dir nur sagen, dass es funktioniert mt "entschärfter" schmierseife bzw. kernseife. gerne probiere ich auch andere sachen, aber diese ist bis jetzt die mit abstand kostengünstigste, alle "kosmetikartikel" die basisch sind kosten sehr viel geld, zumindest die ich gefunden habe bislang. hast du eine basische alternative, wo 250 ml nicht gleich über 15 euronen kostet?

an alle: ich suche günstige basische hautpflegemittel: shampoo, duschgel/flüssige seife und creme die mind. 7,0 ph haben.

schönen tag und viele grüße
notti

Basische Körperpflege

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo Notti,

gerne werde ich weiter berichten !

Verrätst Du mir denn die Hersteller der Kernseifen die Du benutzt? Das könnte ich dann ja auch einmal versuchen .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Basische Körperpflege

notti ist offline
Beiträge: 20
Seit: 30.01.09
hi heather,
mir fällt gerade nur einer ein: "DALLI", ist auch schmierseifehersteller........


notti

Basische Körperpflege

annouk ist offline
Beiträge: 304
Seit: 05.09.07
Hallo zusammen,
könnte man nicht ein "gutes" Duschgel (z.B. von dm/alverde - da allerdings Achtung! Auch hier ist Duschgel nicht gleich Duschgel! Darauf achten, dass das BDIH Sigel drauf ist, sonst sind auch bedenkliche Inhaltsstoffe drin! dm hat(te?) leider diese beiden verschiedenen alverde Duschgele im Programm) "basisch bekommen", indem man jeweils in der Handfläche ein bisschen Duschgel mit Natron mischt

Noch eine Frage: wie sieht es mit den basischen Abreibungen bzgl. Besenreisern...aus? Ich befürchte, dass die dadurch gefördert werden könnten?

LG
annouk

Basische Körperpflege

bartel ist offline
Beiträge: 315
Seit: 26.06.06
Nach langer Suche habe ich nun im letzten Jahr die für mich ideale Seife gefunden. Es handelt sich dabei um Alepp-Seife( auch Aleppo-Seife). Diese wird nach traditioneller Rezeptur in Syrien hergestellt und soll einen pH-Wert von 10 haben.

Die Inhaltsstoffe lt. Verpackung sind Olivenöl, Lorbeeröl (je nach Hauttyp kann man hier zwischen 5, 15 und 25% wählen), Soda und Wasser, wobei sie es auch in parfümierten Varianten mit Rosen-,Jasmin- oder Nelkenöl mit Zusatz von Schwarzkümmelöl gibt.

Meine Erfahrung ist, daß die Haut sehr weich und geschmeidig wird und durch die Rückfettung nicht austrocknet. Man kann sich auch ohne weiteres die Haare damit waschen. Um den hohen pH-Wert zu nutzen, sollte man die Seife etwa 2-3- Minute in die Haut einwirken lassen.

Gruß von bartel


Optionen Suchen


Themenübersicht