"Metalle" in Naturkosmetik?

19.11.08 12:04 #1
Neues Thema erstellen

annouk ist offline
Beiträge: 304
Seit: 05.09.07
Hallo zusammen,
kann mir jemand sagen, ob folgende Stoffe "bedenklich" sind? Unnötig doch auf jeden Fall!

Silbercitrat
Magnesium-Aluminium Silikat

Ich habe erstaunt festgestellt, dass sich diese Bestandteile in Naturkosmetik befinden und frage mich gerade, ob "die da hingehören dürfen" Wohl schon, denn...
...das ist ja wie Titandioxid in "Naturkosmetiksonnencreme"...

Ich möchte doch einigermaßen "metallfrei" leben...

LG
annouk

"Metalle" in Naturkosmetik?

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo Annouk,

ich selbst bin diesbezüglich nicht bewandert, jedoch vielleicht hilft Dir das weiter:
www.oekotest.de (be) ÖKO-TEST Verbraucherberatung Magnesium-Aluminium-Silikat
Alverde Plauder-Thread - Seite 3 - Beautyjunkies.de


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

"Metalle" in Naturkosmetik?

annouk ist offline
Themenstarter Beiträge: 304
Seit: 05.09.07
Danke, Heather!
Ich boykottier diese Produkte trotzdem...
LG
annouk

"Metalle" in Naturkosmetik?

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Ich hatte mal bei einem Produzenten diesbezüglich angefragt und die Antwort lautete, dass das andere Aluminium-Verbindungen seien als die schädlichen.
Ich weiß auch nicht. In geringen Mengen braucht der Körper ja glaub ich auch Gold und Silber und so, oder? Nimmt man ja auch sicher über die Nahrung auf. ich benutz also weiter diese Natur-Creme.
__________________
Liebe Grüße Carrie

"Metalle" in Naturkosmetik?

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo Annouk,

ich kann Dich gut verstehen. Wenn man schon Naturkosmetik kauft, die ja meist nicht gerade billig ist, möchte man wenigstens die Inhaltsstoffe "kennen" und die sollen natürlich natürlich sein .

Auf der anderen Seite hat Carrie auch wieder Recht, doch besser diese Creme als eine auf der nur "Chemikalien" als Inhaltsstoffe stehen .

Ich bin diesbezüglich kaum bewandert da ich eh nur Creme benutzen kann die aus der Blechdose kommt....


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

"Metalle" in Naturkosmetik?

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo annouk,
ökotest hat schon etliche Naturkosmetik-Tests durchgeführt, mit sehr interessanten und für die Hersteller nicht immer positiven Ergebnissen. Sicher weiß ich von Lippenstift- und Mascara-Tests, bestimmt haben sie auch schon diverse Cremes getestet. Ein Blick auf die Webseite von Ökotest lohnt sich, da die Berichte auch über die Zusammensetzung und evtl. Problematik der Inhaltsstoffe informieren.

Gruß
mezzadiva

"Metalle" in Naturkosmetik?
kopf
hallo,

ich möchte etwas zur verpackung schreiben !
ich nutze eine marke -naturkosmetik , welche ihre produkte vorwiegend in Aluminiumtuben anbietet .
nun wurde bei mir in einem test eine hohe aluminiumbelastung im blut festgestellt .
da ich alufolie , deostifte und anderes konsequent meide , stellt sich die frage : Wo kommt das Zeugs her ?

der hersteller erklärte mir ,die tuben seien im inneren mit "Epoxid-Phenolharz-Kombination" beschichtet und so ungefährlich !
ausserdem entspricht dies den gesetzlichen vorschriften !

nun frage ich mich , hält die "schutzkombination" auch bei gebrauch ?
beispielsweise beim knicken ,aufrollen bzw. auspressen von tubeninhaltsresten !?

hält es nicht , kommt es zur oxidation und es wird gefährlich !

LG

"Metalle" in Naturkosmetik?

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
Zahnfüllungen zum Beispiel?

Was für Produkte benutzt du denn?

"Metalle" in Naturkosmetik?

Runaway ist offline
Beiträge: 516
Seit: 28.11.08
Ich nehme z.Z. gar keine Kosmetik mehr. Für Zähne benutze ich Xylit, als Deo Natronpulver und zum Waschen selbstgemachte Pflanzenseife, die nur aus Fetten und Ätznatron besteht, hin und wieder eine basisches Bad mit Basensalzmischung ... mehr ist nicht nötig. Keine Cremes mehr, die Haut kommt wunderbar ohne zurecht, wenn man richtig ißt.

Ach ja und als Kajal kann man Kohlepulver nehmen, die Inder machen das so. Allerdings verschmiert das auch gerne mal.

Manchmal nehme ich noch orientalische Parfumöle mit Sandelholz.

Geändert von Runaway (23.08.12 um 07:03 Uhr)

"Metalle" in Naturkosmetik?
kopf
Zitat von Magg Beitrag anzeigen
l?

Was für Produkte benutzt du denn?
Weleda ! seit fast 20 jahren ,mit einigen unterbrechungen !
LG kopf.

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Metalle
 
Naturkosmetik selbstmachen


Optionen Suchen


Themenübersicht