Insektenschutzmittel empfindliche Haut

18.09.15 16:45 #1
Neues Thema erstellen

sarah7488 ist offline
Beiträge: 10
Seit: 16.01.15
Hallo ihr Lieben,

ich werde bald in den Urlaub fahren (nach Thailand) und habe eine empfindliche Haut. Trotzdem möchte ich ein Mückenschutzmittel mitnehmen, falls es dort recht viele Mücken geben sollte. Ich bin ein wenig verunsichert wegen der Wirkstoffe. DEET vertrage ich nicht so gut und habe auch Angst um meine Kleidung, weil das ja angeblich Kunststoffe kaputt macht.

Hat jemand schon Erfahrungen mit Icaridin gemacht? Es soll ja ein bisschen verträglicher sein und gerade wenn man Probleme mit DEET hat eine gute Sache sein.
Auf Teebaumöl würde ich mich nur recht ungern verlassen

Wäre cool, wenn hier jemand berichten könnte!

LG


Insektenschutzmittel empfindliche Haut

Freesie ist offline
Moderatorin
Beiträge: 1.311
Seit: 22.07.09
Hallo Sarah 7488

Zitat von sarah7488 Beitrag anzeigen
Hat jemand schon Erfahrungen mit Icaridin gemacht? Es soll ja ein bisschen verträglicher sein und gerade wenn man Probleme mit DEET hat eine gute Sache sein.
Auf Teebaumöl würde ich mich nur recht ungern verlassen

Wäre cool, wenn hier jemand berichten könnte!LG
zu Icaridin kann ich dir leider nichts sagen. Deshalb hole ich deine Frage nochmal nach oben, vielleicht ist sie ja in der Flut der täglichen Beiträge unter gegangen.

Ich selbst würde mich wohl eher auf Kokosöl verlassen, das mir zumindest hier in D die Stechviecher zuverlässig vom Leib hält.

Als Basisöl eignen sich z. B. Olivenöl oder Jojobaöl. Noch viel besser ist jedoch biologisches Kokosöl, da dieses gleich mehrere Vorteile in sich vereint:

Biologisches und naturbelassenes Kokosöl hat hervorragende hautpflegende und entzündungshemmende Eigenschaften.
Kokosöl ist aufgrund seines sehr hohen Anteils an gesättigten Fettsäuren nicht anfällig für Oxidationen und bildet daher keine freien Radikale. Letztere würden zur Hautalterung beitragen.
Kokosöl enthält die Fettsäure namens Laurinsäure, die eine abschreckende Wirkung auf stechende Tierchen hat und infolgedessen sogar für die Abwehr von Zecken eingesetzt werden kann. Ätherische Öle verbessern diese abwehrende Wirkung des Kokosöls noch zusätzlich.
Kokosöl hat überdies eine gewisse Sonnenschutzwirkung, da es etwa 20 Prozent der UV-Strahlung blockieren kann. Informationen zu natürlichem Sonnenschutz finden Sie hier: Natürlicher Sonnenschutz

Naturbelassenes Kokosöl ist bei Temperaturen unter ca. 23 Grad Celsius fest. Im Winter ist es daher meist weiss und hart. Im Sommer kann es über Nacht aushärten, wird aber im Laufe des Tages wieder durchscheinend und flüssig. Falls Ihr Kokosöl fest ist, können Sie es zur Herstellung Ihres Stechmückenabwehrmittels vorsichtig erwärmen. Sobald es flüssig ist mischen Sie das ätherische Öl Ihrer Wahl unter.

Lesen Sie mehr unter: Mittel gegen Mückenstiche
Auch Riboflavin soll sich gut zur Mückenabwehr eignen. Leider finde ich für den folgenden Tipp die Quelle nicht mehr

RIBOFLAVIN, auch Vitamin B2 genannt (im Volksmund "Wachstumsvitamin"), wird u.a. als gelber Farbstoff in der Lebensmittelindustrie eingesetzt.
Ich nutze es anders. Als Abwehr gegen INSEKTEN, denn für den Geschmack einer Mücke oder einer Zecke ist das bittere Riboflavin anscheinend widerlich.

Offensichtlich, denn diese machen um meine Familie einschließlich Haustier einen großen Bogen.

Man kann es in der Apotheke teuer als Pille kaufen oder für Cent-Beträge als Pulver. Es ist in der Natur in Leber, Hefe und Weizenkeimen anzutreffen. Ich fülle es in einen Salzstreuer (zusammen mit ein paar Reiskörnern) und pudere es über das Essen; einmal täglich. Seither bin ich nicht mehr das Opfer anfliegender Parasiten.
Grüssle
Freesie
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)


Optionen Suchen


Themenübersicht