Haut und Darm

08.10.13 16:34 #1
Neues Thema erstellen

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Bislang ist hier ausführlich darüber gesprochen worden, welche Mittel man für die Körperpflege einsetzen sollte und welche besser nicht; auch, in welcher Weise man Kosmetik (gr. kosmetike = Kunst des Schminkens) treiben kann oder soll. In diesem Zusammenhang erlaube ich mir darauf hinzuweisen, daß im menschlichen Körper bestimmte Zuordnungen gegeben sind, so zwischen Auge und Leber und zwischen Haut und Darm, womit im zweiten Fall daran zu denken ist, daß im Falle von Hautproblemen eine Darmreinigung angezeigt sein könnte. Gleich sei davor gewarnt, daß man hierfür keinesfalls eines der handelsüblichen Abführmittel verwenden sollte, auch keinen Abführtee, da diese allesamt den Darm reizen und deren abführende Wirkung bei fortgesetzter Anwendung nachläßt. Anders ist es bei Einläufen oder der Einnahme von Rizinusöl.

Alles Gute!

Gerold

__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Haut und Darm

Freesie ist offline
Moderatorin
Beiträge: 1.312
Seit: 22.07.09
Hallo Gerold,

ich halte das für ein wichtiges Thema, vielen Dank für deinen Hinweis.

Könntest du mir zu den von dir angesprochenen Zuordnungen
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
........ zwischen Auge und Leber und zwischen Haut und Darm..............
etwas mehr Input geben? Würde mich gerne näher dazu informieren.

Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Gleich sei davor gewarnt.............Anders ist es bei Einläufen oder der Einnahme von Rizinusöl.
Wegen der schnelleren Auffindbarkeit verlinke ich dann gleich mal an die entsprechende Stelle unseres Wiki's
Rizinusöl

Grüssle
Freesie
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Haut und Darm

gerold ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von Freesie Beitrag anzeigen
Hallo Gerold,

ich halte das für ein wichtiges Thema, vielen Dank für deinen Hinweis.
Könntest du mir zu den von dir angesprochenen Zuordnungen etwas mehr Input geben? Würde mich gerne näher dazu informieren.

Grüssle
Freesie
In einer Suchmaschine wie z. B. Google gebe man als Suchbegriffe "Auge" sowie "Leber" ein und wird über die Vielzahl der Meldungen staunen. Möglicherweise lohnt es sich, diesen Themenbereich hier eigens anzusprechen, nachdem dieser vor allem im Hinblick auf das Alter eines jeden entscheidend wichtig ist.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Haut und Darm
darleen
Hallo Freesie


Hier mal eine Miniübersicht:
Aus Sicht der Chinesischen Vorstellungen wird jedes Sinnesorgan hauptsächlich einem Organ zugeordnet: Die Ohren "gehören" zu den Nieren, die Nase zu den Lungen, der Mund zum Herzen und schließlich die Augen zur Leber bzw. dem Funktionskreis des Organs Leber. Viele Augenerkrankungen haben daher ihre Ursache in einer Erkrankung der Leber. Eine besondere Rolle spielt auch die Energie der Nieren, die verschiedene Teile des Auges, vor allem die Netzhaut, mitversorgt. Nicht bei allen Augenerkrankungen sind allein diese Organe betroffen; meist sind auch noch Leitbahnen in ihrer Funktion gestört.
Ziel der Behandlung ist es, die Organe und auch die Leitbahnen zu harmonisieren, um die Augen und damit die Sehkraft zu stabilisieren.
Augenakupunktur

liebe grüße darleen

Haut und Darm

Freesie ist offline
Moderatorin
Beiträge: 1.312
Seit: 22.07.09
Vielen Dank euch beiden.

Grüssle
Freesie
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Haut und Darm

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Wenn man eine gute Darmsanierung mit grundlegender Ernährungsumstellung und begleitender Leberbehandlung macht, kann man quasi als angenehmen Nebeneffekt eine Sehstärkenverbesserung von mehreren Dioptrin erreichen - vorausgesetzt, die Sehstärkenschwächung bestand aufgrund der überlasteten Leber und des überlasteten Darmes.

(Kenne ich in zahllosen Fällen von schweren rheumatischen Erkankungen bis hin zum Hautkrebs.)

Liebe Grüße Tarajal :-)

Haut und Darm

bestnews ist offline
Beiträge: 6.387
Seit: 21.05.11
Na wenn der Darm lädiert ist , kann er nicht anständig aufnehmen. Gluten z.B.verklebt auf die Dauer die Darmzotten z.B. bei einem mehr beim anderen weniger.
Hat man dann noch ne nette Dysbiose muss der Körper dann auch noch die ganzen Abfallstoffe entsorgen und man muss sich über Pickel nicht wundern usw usf.
Nur ne Darmreinigung alleine reicht mit Sicherheit in den seltensten Fällen und auf gar keinen Fall ist es mit einer Reinigungsaktion getan. Da müssen Jahre klebriges Zeugs ensorgt werden, dass durch unsere ach so wunderbare ausgewogene Ernährung entstanden ist.

Das Aussen spiegelt immer das Innen.

Alles Gute.
Claudia.

Haut und Darm

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Nur um Irrtümer zu vermeiden, bestnews hat völlig Recht.

Nur mit einer Handvoll Behandlungen oder reinen Einläufen ohne tiefgreifende Massage bringt das natürlich nichts.

Die Massage des gesamten Darmes ist nicht nur ganz besonders entscheidend um den Darm gründlich von alten Schlacken zu reinigen und das Bauchhirn wieder zu entlasten und zu aktivieren.

Liebe Grüße tarajal :-)

Haut und Darm

gerold ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von Tarajal Beitrag anzeigen
Nur um Irrtümer zu vermeiden, bestnews hat völlig Recht.

Nur mit einer Handvoll Behandlungen oder reinen Einläufen ohne tiefgreifende Massage bringt das natürlich nichts.

Die Massage des gesamten Darmes ist nicht nur ganz besonders entscheidend um den Darm gründlich von alten Schlacken zu reinigen und das Bauchhirn wieder zu entlasten und zu aktivieren.

Liebe Grüße tarajal :-)
tarajal,

Meiner Ansicht nach kommt man diesbezüglich mit einer Massage des gesamten Darmes nicht entscheidend weiter, um diesen gründlich von alten Schlacken zu reinigen; da bringt das Abführen mit Rizinusöl mehr.

Alles Gute!

Greold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Haut und Darm

Tarajal ist offline
Beiträge: 4.507
Seit: 12.05.13
Lieber Gerold,

tut mir leid, aber von der Massage ob mit oder ohne Colon-Hydro-Therapie habe ich garantiert mehr Erfahrung als Du.

Zu Deinem Rizinusvorschlag möchte ich Dir nur mal eins mitteilen:

Wenn man Rizinus empfiehlt sollte man auch die übrigens häufig auftretenden Nebenwirkungen erwähnen:

Erbrechen, Durchfall, Schwäche, Herzrasen, Kreislaufversagen, blutige Koliken, Nierenversagen, der Tod tritt durch Atemlähmung ein.

Die Wirkung des Rizinus (bereits kleinste Mengen) beruht auf Blockierung der Eiweißsynthese einer Zelle und beginnt mit fortschreitender Lahmlegung des Enterischen Nervensystems (Bauchhirn).

Der Status vom Rizinus wird daher auch in die biologischen Kampfmittel eingeordnet.

Man sollte bei Rizinus äußerst genau wissen was man tut und eigentlich gehört Rizinus nur in die Hände eines darin erfahrenen Mediziners und ist kein Spielzeug für Hobbymediziner.

Ach ja, fast hätte ich es vergessen: Rizinus kann sogar bei intensivem bloßem Hautkontakt tödlich sein.

Daher ganz wichtig, die Flasche ganz weit weg und sicher vor Kindern aufbewahren, wenn sie zerbricht mit Handschuhen entfernen.
Keinesfalls, auch nicht in geringsten Mengen bei Kindern einsetzen!

Rizinus über eine längere Zeit eingenommen vergiftet zunehmend und entgiftet nicht.

Liebe Grüße Tarajal :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht