Natürliche Körperpflege ohne Duft- und Giftstoffe?

10.07.13 15:11 #1
Neues Thema erstellen
Natürliche Körperpflege ohne Duft- und Giftstoffe?

Freesie ist offline
Moderatorin
Beiträge: 1.314
Seit: 22.07.09
Hallo DKR,
Zitat von DeeKayRoxx Beitrag anzeigen
Bzgl. weiter oben:
kann wer ein gutes Kokosnussöl und ein wirklich gutes Olivenöl (oder reicht eins aus Aldi und Co.) empfehlen?
schau mal in diesen Thread, da hatten wir es schon mal über die Qualitäten von Kokosöl
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...alitaeten.html

Die foreninterne Suche spuckt aber noch ein paar mehr Threads zum Thema Kokosöl aus, vielleicht magst du da auch nochmal schauen.

Und weil du diesen
Zitat von DeeKayRoxx Beitrag anzeigen
P.S.: Nebeneffekt:
es ist eine ganze Ecke günstiger, als ständig Deos, Parfums, Duschgels, Shampoos usw. zu kaufen...
schon bemerkt hast, könntest du dir für dieses Problem
Zitat von DeeKayRoxx Beitrag anzeigen
Und Bodylotion, da ich mich nur mit Kernseife von Sonett Wasche (schon seit Monaten) und leider stark trockene Beine und Arme habe!
ein wirklich gutes Öl deiner Wahl zulegen (Links, Bezugsquellen ebenfalls im Kokosöl-Thread oder guck mal in ein Reformhaus, dort sollten auch gute Öle zu finden sein).
Das füllst du dann in eine kleine Flasche für die Dusche um und trägst das Öl direkt nach dem duschen, auf die noch feuchte Haut auf, lässt es ca. 1 min. wirken bevor du dich abtrocknest. Das sollte dein Problem mit der trockenen Haut beseitigen. Übrigens auch ein wunderbares Mittel für seidig glänzende Haare. Dazu empfehle ich allerdings das Öl in eine kleine Pipettenflasche (erhältlich in Apotheken) umzufüllen und nach dem waschen, max. 1 Tropfen Öl in den Handflächen verteilen und dann in die Haarlängen einarbeiten.

Grüssle
Freesie
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Natürliche Körperpflege ohne Duft- und Giftstoffe?

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von Clematis Beitrag anzeigen
Gesunde Ernährung macht fast all dies völlig überflüssig.
Hierzu eine kleine Ergänzung: Ein gelegentlicher Einlauf mit warmem Leitungswasser, damit ohne Zusatzstoffe, ist diesbezüglich gleichfalls hilfreich.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Natürliche Körperpflege ohne Duft- und Giftstoffe?

bestnews ist offline
Beiträge: 6.409
Seit: 21.05.11
Bei mir hat das Gluten die Haut sehr trocken gemacht, der Dünndarm war vermutlich verkleistert dadurch und ich konnte Vitalstoffe nicht mehr richtig aufnehmen.

Kokosöl nehme ich auch als Baodylotion, riecht gut wenn man es aufträgt, danach aber finde ich riecht es muffig. Deshalb mische ich dem Öl immer Limettenöl bei. Ich benutze aber im Wechsel auch von Weleda die Granatapfellotion, früher die Wildrosenlotion aber die stinkt neuerdings nach Chemie nachdem die Rezeptur verändert wurde.

Haare stehen mir morgens auch immer zu Berge. Mache sie einfach nass und bringe sie wieder in Form. Trocknen lassen bevor man sich draussen dem Wind aussetzt

Alles Gute.

Natürliche Körperpflege ohne Duft- und Giftstoffe?

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.743
Seit: 17.07.10
Mit Volumen-Shampoo von Logona werden die Haare schön geschmeidig.

Natürliche Körperpflege ohne Duft- und Giftstoffe?

light ist offline
Beiträge: 105
Seit: 10.04.10
Hallo, hier sind ein paar meine gesammelten Werke . Bitte selber auf Wirksamkeit prüfen, da ich nicht selber alles ausprobiert habe.

Kleiesud als natürliches Hautreinigungsmittel
Wohltuend kann man Haut und Kopfhaut mit einem Sud von Kleie reinigen. Man bereite des Sud wie folgt: Ein Leinbeutel mit Kleie füllen, in ein Gefäß legen und kochendes Wasser darübergießen. Das ganze 15 Minuten ziehen lassen und den Beutel gut ausdrücken.


Klärende Gesichtsmaske
Trockenhefe mit etwas Milch zu einem dickflüssigen Brei verrühren und auf Gesicht, Hals und Dekolletee auftragen. Etwa 10 Minuten einwirken lassen und mit einem feuchten Lappen entfernen. Die Maske saugt Unreinheiten aus den Poren und klärt die Haut.

Gesichtsmaske gegen Falten
3 rohe Kartoffeln reiben auf das gereinigte Gesicht autragen nach 20min abspülen lauwarm.

Gesichtsmaske bei großporiger Haut
3 EL Weizenmehl
3 EL Yoghurt
25 min einwirken

Gesichtsmaske bei fettiger Haut
Orangensaft frisch
Mehl
nach 20 min. mit warmen Wasser abspülen.

als Gesichtsreinigung:
Wer im Gesicht keine Seife verträgt, sollte es mit einer KAISER-NATRON-Lösung waschen. Dazu vier Teelöffel KAISER-NATRON im Waschbecken im lauwarmen Wasser auflösen. Das Gesicht ohne abzuspülen abtrocknen, so wird die Haut angenehm weich.

Grüner-Tee-Gesichtswasser
Wenn man grünen Tee mit kochendem Wasser übergießt, den ersten Aufguß nicht wegschütten, sondern aufheben und als Gesichtswasser verwenden

Krähenfüße
Die Bildung von Krähenfüßen wird durch öfteres Waschen mit Mandelmilch gemindert.

Mandelkleie gegen trockene Haut
Statt Seife nimmt man Mandelkleie, dann spannt die Haut nicht und wird nicht rissig.

Mandelkleiemaske
Gegen fettige, glänzende Haut hilft eine Maske aus 1-2 Teelöffeln Mandelkleie, vermengt mit 10 Tropfen Zitronensaft und einem Eiweiß. Maximal einmal pro Woche anwenden.

Mandelmilch zur Hautpflege
Mandelmilch zur Hautpflege herstellen, indem man abgeschälte Mandeln klein stößt, die Bröckchen in ein Leintuch wickelt und damit das Gesicht abreibt. Aus den zerkleinerten Mandeln lößt sich eine dünne Milch mit pflegenden Eigenschaften. Unmittelbar auftragen, da die Milch nicht haltbar ist.

Reife Gesichtshaut
Reife Gesichtshaut nährt und pflegt eine Maske aus einem Eigelb und ein paar Tropfen Mandelöl. Nach dem Einwirken mit lauwarmem Wasser abnehmen.

Reine Gesichtsfarbe
Einige Speisezwiebeln in Milch aufgekocht und regelmäßig verzehrt, verleiht eine reine Gesichtsfarbe.

Reinen Teint
Reinen Teint erzielt man mit Sicherheit durch Trinken von viel frischem Gurkensaft.

Reinen Teint
Um einen reinen Teint zu erzielen, trinkt man täglich morgens auf nüchternen Magen eine Tasse Walnussblättertee.

Reiner Teint
Einen schönen, reinen Teint bringt die Behandlung mit Mandelkleie hervor. Man verreibt einen Esslöffel davon auf der angefeuchteten Haut, leicht massierend (etwa 5 min) und spült mit Wasser nach.

Salzseife (Porenverkleinerer,gegen Pickel) das salz trocknet die unreinheiten aus. die haut an sich ist aber weich und gut durchfeuchtet, weil das salz die feuchtigkeit aus den unteren hautschichten in die oberen hautschichten zieht (osmose).

Feiner Teint
Nach dem Waschen Gesichtshaut, Hals und Dekolletee mit Apfelessig oder Zitrone einreiben. Das klärt, erfrischt und macht den Teint fein.

Grobporige, unreine Haut
Bei grobporiger, unreiner Haut wirkt eine Pflegemaske aus 1/3 geschrotetem Leinsamen und 2/3 heißem Wasser. Der Brei muss kurz aufquellen und dann auf das Gesicht aufgetragen werden. 15 Minuten einwirken lassen, dabei entspannen und anschließend mit lauwarmen Wasser entfernen.

Große Hautporen
Gegen große Poren das gewaschene Gesicht ab und zu mit Zitronensaft einreiben.

Großporige Haut
Gegen großporige Haut, wasche man diese mit möglichst heißer Milch.

Reinigende Gesichtsmaske
Puder abschminken
Gesichtspuder entferne man abends mit warmem Essigwasser. Läßt man es auf der Haut, verstopft es die Poren.

Gesichtsröte
Gesichtsröte beseitigt man durch zweimal tägliche Abwaschung mit roher Milch.

Schöne Fingernägel
Schöne Fingernägel erhält man durch öfteres Bürsten mit Zitronensaft.

Schöne Zähne
Wirklich schöne Zähne erzielt man durch Putzen mit warmem Salbeitee. Gleichzeitig festigt Salbeitee auch das Zahnfleisch.
Körperschweiß
Starker Geruch von Körperschweiß kann durch Waschung mit zwei Teilen Wasser und einem Teil Essig bekämpft werden.


----------------------------------------------
Statt fluoridierter handelsüblicherZahnpasta: Zahnpasta von Weleda, Logodent oder Lavera aus dem Bioladen oder der Apotheke

Statt Mundwasser: Salzwasser, oder Salbeitee

Statt Gebissreiniger: Soda wasser und/ oder Salzwasser

Statt handelsüblichem Massageöl: Olivenöl oder individuell ausgesuchte Öle und Düfte (Primavera) aus der Praxis

Statt Haarspray: Zitronenwasser mit etwas aufgelöstem Zucker aufsprühen

Statt chemisch-parfümierten Waschmitteln mit Weichmachern etc. auf einfache unparfümierte Seifenpulver zurückgreifen

Statt Deodorant: Salbeitee vermindert auf gesunde Weise die Schweißproduktion! UND: Schweiß riecht nicht, sondern die Stoffwechselprodukte der vom Schweiß lebenden Hautbakterien. Man nehme: ¼ TL Vit.-C auf 0,5 l Wasser oder Zitronensäurewasser; oder mit Salbei-, Lavendel-, oder anderen natürlichen ätherischen Duftölen beduften.

Wascherde
● grauer Erde – Lavaerde für feines, fettiges Haar (gibt besondere Fülle),
● grüner Erde – Heilerde (entgiftend bei Hautproblemen, gegen Schuppen, Körperpflege),
● gelber Erde – bei chemisch behandelten und trockenem Haar. Die Anwendung gestaltet sich einfach, ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Wichtig ist, das ausschließliche Auftragen der Erde auf Kopfhaut und Haaransatz – nicht in die Längen bringen. Achtung bei stark strukturgeschädigtem Haar – nicht zu empfehlen!



.................................................. .................................................. .................................................. .
Selbstrühren für empfindliche Haut
Reinigungsmilch:
60gr destilliertes Wasser
40gr Mandelöl
3 ML Fluidlecithin
1/3 ML Xanthan

Mandelcreme:
17gr destilliertes Wasser
1gr Glycerin
1.5gr Glycerinstearat SE oder Emulsan oder Lamecreme
4gr Shea
6.5gr Mandelöl

Fette Mandelcreme:
20gr destilliertes Wasser
1gr Glycerin
6gr Lanolin
1gr Beerenwachs (funktioniert genauso gut wie Biene...)
5gr Sheabutter
8gr Mandelöl

Shampoo:
60gr destilliertes Wasser
30gr Coco Glucoside (auch mit Betain gemischt)
1/3 ML Xanthan
10gr Mandelöl

Duschcreme:
50gr destilliertes Wasser
30gr Coco Glucoside
2ML Fluidlecithin
1/3 ML Xanthan
20gr Mandelöl

Einfachstmögliche Gesichtslotion:

20gr destilliertes Wasser
ca. 1ML Fluidlecithin - eventl. Tickchen mehr
10gr Mandelöl

Fettgehalt variabel - ich nehme immer 30% - 20% klappt aber genauso gut wie 40%.
Glycerin oder Urea funktionieren auch sehr gut darin.
Bodylotion:
60gr destilliertes Wasser
3gr Urea oder Glycerin
3gr Glycerinstearat SE oder Fluidlecithin (dann eventl. etwas Xanthan dazu)
7gr Sheabutter
30gr Mandelöl (am Körper kann Sesamöl auch sehr angenehm sein..)

Extra fette Bodylotion: (bisserl zäh, aber für Schienbeine im Winter..)
60gr destilliertes Wasser
4gr Urea
20gr Lanolin
40gr Mandelöl

Zur Konservierung verwendet man z.B. Weingeist.

Der Reinigungsmilch und Shampoo/Duschgel kann man gut Totes Meer Salz beimischen; die Creme kann genausogut mit Emulsan oder Lamecreme, Lecithin oder Lanolin gemacht werden; ganz nach Verträglichkeit.

Wer Mandelöl nicht verträgt, kann Olivenöl versuchen; das ist sehr mild und außerdem überall zu bekommen.

Die fette Mandelcreme taugt auch sehr gut als Handcreme oder Fusscreme.

Mir fällt auch kein adäquater Ersatz für Lanolin ein. Wenn Du einen anderen Emulgator nimmst, hast Du nichts anderes als die obere Creme. Da Lanolin aus geschorener Schafwolle gewonnen wird, habe ich kein Problem damit.

Glycerin mag ich auch nicht so recht. Ich ersetze es mit Sorbit oder lass es einfach weg. Ich habe allerdings eine gut durchfeuchtete Haut. Urea???

Es handelt sich hier um ein Rezept von Naomi aus dem alten Forum, nur für mich abgerundet:

70gr Wasser
1/3 ML Xanthan (wird Pudding, wenn man zuviel erwischt...)
3 ML Fluidlecithin
30gr Mandelöl (Teesamen, Macadamia, Olive... irgendwas mit viel Ölsäure)

Kräftig mixen, Konservierung nach Wunsch.

Taugt als einfache Reinigungsmilch, milde Gesichtslotion oder schlichte Bodylotion, der Fettgehalt ist variabel.

Man kann ein wenig Shea im Öl vorschmelzen - gründlich verrühren und am Besten vorher abkühlen lassen um zu sehen, ob man kleine Shea-Krümel erzeugt hat.

Creme ohne Emulgator - Rührküche | Naturkosmetik und Seife selber machen
Du kannst auch aus olivenöl, wasser und milch eine wundervolle lotion hinbekommen. Hier ist dann die milch der emulgator.
Salbenküche: Grundrezept Milch-Creme
http://www.olionatura.de/_basics/emulsionen.php
...........
FEUCHTIGKEITSGEL
Zubereitung:
gewünschte Menge Gesichtswasser in ein desinfiziertes Pöttchen geben und leicht in der Mikrowelle erwärmen (nicht erhitzen!) *eine kleine (!) Menge Xanthan dazu, Pöttchen verschließen, kurz & kräftig schütteln *Konsistenz überprüfen *sobald das GW leicht geliert (Probetropfen auf die Haut geben->s.u.**)- alles in ein Sieb schütten *nicht drücken, nur leicht das Sieb schütteln, denn es soll reiner, gelierter "Tau" übrig bleiben **Der Tau sollte auf der Haut einen Tropfen bilden, der bei Bewegung nur leicht zerfließt, jedoch nicht direkt abtropft. Zerfließt er nicht, ist der Xanthananteil noch zu hoch-etwas GW dazu, bis die Konsistenz stimmt. Tropf er ab-etwas Xanthan dazu. Es hinterlässt auch keinen Film auf der Haut, solange das Xanthan nicht "überdosiert" wird. --wenn du ganz wirkstofffrei bleiben möchtest dann würd ich einfach ein schönes hydrolat nehmen und das mit xanthan gelieren...neroli- oder rosenwasser
Zutaten:
-Gesichtswasser ohne Alkohol z.B. von *Alterra oder*Alverde -Xanthan -ein gut verschließbares Pöttchen -kleines Sieb

Haarentfernung mit Halawa
Halawa ist unschlagbar wirksam zur Entfernung ungewollter Körperhaare und gleichzeitig mit einfachsten Mitteln herzustellen. Ursprünglich kommt Halawa aus Ägypten, erfreut sich jedoch in großen Teilen des nahen Ostens schon seit Jahrhunderten größter Beliebtheit. Nach und nach entdecken immer mehr Menschen in unseren Breitengeraden diese absolut natürliche, einfache und ausgesprochen effektive Haarentfernungsmöglichkeit. Kein lästiges Rasieren, kein nur halbwegs funktionierender und vor allem teurer Kaltwachs und vor allem keine chemischen Enthaarungscremes mehr! Zwar dauert die Herstellung des Halawa ein wenig, aber das Resultat ist jede Mühe wert. Zudem kann problemlos ein Vorrat angelegt werden, welcher einige Zeit bei Zimmertemperatur hält. Der hohe Zucker- und Zitronensaftgehalt hat eine konservierende Wirkung und schützt die Haut gleichzeitig vor Reizungen und Entzündungen. 100 g handelsübliche Haushaltszucker ca. 10 ml Wasser ca. 30 ml Zitronensaft

Natürliche Körperpflege ohne Duft- und Giftstoffe?

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.743
Seit: 17.07.10
Herzlichen Dank light


Optionen Suchen


Themenübersicht