Starke Rückenprobleme

12.02.12 20:40 #1
Neues Thema erstellen

FeelIt ist offline
Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Nabend


Meine Rückenprobleme fingen nach einem Reitunfall an, da war ich 16.
Mein Fuß hatte sich im Steigbügel verarkt und ich wurde vom Pferd mitgezogen, bin nach dem Unfall später ins Krankenhaus gekommen und war dort auch einige Tage Stationär.
Soweit ich mich erinnere, wurde eine Röntgenaufnahme gemacht die soweit unauffällig war.
Nachdem ich entlassen worden bin, bin ich weiter geritten hatte aber immernoch schmerzen, so suchte ich nochmal einen Arzt auf, der aber auch nichts feststellen konnte.
Es folgten wie beim reiten üblich , weitere Stürze, wobei ich desöfteren mit dem Genick aufgeschlagen bin.
Ich denke mal, das ich schon etliche schleuder traumata hatte, die ich aber nie ärztlich versorgen lies.
Ich habe Täglich Rückenschmerzen, ständig verschobene Wirbel & mein Ischiasnerv ist desöfteren eingeklemmt, dies lasse ich immer von einem Chiropraktiker behandeln.


Jetzt habe ich aber ein Problem mit meiner HWS das ich noch nie hatte.
Ein Wirbel an der HWS ist jetzt beim drauffassen/drücken druckempfindlich, ausserdem strahlt der schmerz bis in beide Schlutern aus.
Wenn ich den Kopf nach Links oder Rechts neige, habe ich starke schmerzen in der HWS.
Kann sich ein Wirbel entzünden, oder ist der Wirbel auch " nur " verschoben
Letzte Woche hatte ich auch das problem, das meine Halsaussenseiten taub geworden sind, so als wäre der Hals eingeschlafen bin dann zum Chiropraktiker gefahren, der mich dann wieder " eingerengt " hat.
Es waren insgesamt 5 Wirbel verschoben...

Ich bin jetzt etwa verunsichert was ich machen soll.
Sollte ich mal einen anderen Arzt aufsuchen?
Was mir noch einfällt, ich habe seit längerer Zeit immer gleichzeitig auf einer Seite im Unterarm/Hand und im Unterschenkel und Fuß so ein kribbeln, das kommt ganz kurz und geht dann wieder.
Es fühlt sich wie Ameisen an.


Hoffe mir kann jemand helfen.

Lg FeelIt
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Starke Rückenprobleme :(

desperado ist offline
Beiträge: 1.038
Seit: 30.10.08
Hallo, wegen mögl. HWS, Bandscheibenproblemen könnte auch ein Physiotherapeut aufgesucht werden
vg
__________________
liberte egalite fraternite

Starke Rückenprobleme :(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo FeelIt,

Deine Wirbelsäule scheint ziemlich durcheinander zu sein. Wenn dann immer noch eingerenkt wird, ist das auf Dauer eher kontraproduktiv. Macht Dein Chiropraktiker das Einrenken mit "knack-knack" oder ganz langsam und sanft wie z.B. bei der Dorn-Therapie?

Es gibt doch Sportärzte und auch ganze Abteilungen an Kliniken, die sich mit rehabilitativen Maßnahmen beschäftigen. So in der Art: Poliklinik für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin | Klinikum rechts der Isar.

Vielleicht wäre das eine Möglichkeit für Dich? Von dort gäbe es dann wahrscheinlich auch einen Weg zur Schmerztherapie.


Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Starke Rückenprobleme :(
Lena
Hallo FeelI

wie geht es Dir heute?

Deiner Beschreibung nach hast Du einen sehr labilen Rücken. HWS und LWS/Ischiasprobleme hängen meistens zusammen.

Würde an Deiner Stelle mal alles meiden, was zu weiteren Stürzen führen könnte, also (leider) auch das Reiten.
Du solltest Deinen Rücken möglichst schonend therapieren lassen. Chirotpraktik ist zu agressiv, besser wären ostheophatische Behandlungen.
Zeitgleich solltest Du ganz gezieltes Training machen.
Bei Interesse habe ich Dir da ein paar gute Tipps.

Ansonsten empfehle ich Dir diesen Thread hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...tml#post544511

Lies einfach mal die ganzen vier Seiten durch. Vielleicht findest Du Dich darin wieder, und damit auch für Dich was Brauchbares.

Dir gute Besserung und viel Erfolg

Alles Liebe
Lena

Geändert von Lena (13.02.12 um 11:51 Uhr)

Starke Rückenprobleme

FeelIt ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Hey Oregano C:

Mein Chiro. macht der eiegendlich immer so , das ich mich auf die Seite lege, er dann meinen Arm nimmt und dann fühlt er die Wirbelsäule runter wo etwas verschoben ist.
Dann muss ich tief einatmen und ausatmen, dann lehnt er sich auf mich drauf und bewegt meinen Arm dabei, das wars dann eigendlich schon ...
Ob das jetzt schonend ist, weiß ich nicht


Hey Lena!


Ich habe weiterhin schmerzen, bin jetzt schon die ganze Zeit am wärmen, ohne nennbaren erfolg :(
Reiten lässt sich leider nicht vermeiden ( eigenes Pferd.Ausserdem fällt man ja nicht jeden Tag vom Pferd
Wegen einem Osteopathen, kann ich mich ja mal ümhören evtl. ist das ja besser für mich.
Werde, wenn es in den nächsten Tagen nicht besser wird erstmal zu meinem HA fahren, und fragen was der meint.
Denn ich hab jetzt noch schreckliche Kopfschmerzen, schwindel und übelkeit dazubekommen.
Ansonsten fühl ich mich auch nicht wirklich gut ...


Lg FeelIt
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *


Optionen Suchen


Themenübersicht