Seit über 4 Monaten krank

10.02.12 02:44 #1
Neues Thema erstellen

Bundy88 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 10.02.12
Hi,

ich werde so langsam irre.

es fing alles im Oktober letztens Jahres an.
Eine banale Erkältung dachte ich.
War alles ganz locker nur die rest Symptome(ab an für ein paar Minuten kratzen in Hals das dann wieder verschwand,leicht geschwollene Nasenschleimhäute und ab an eine leicht zue Nase) hielten sich hartnäckig.

Nach ca.6 wochen bin ich dann mal zum Arzt gegangen.Schleimprobe und Röntgen des Thorax.Zudem 7 Tage Antibiotika.Kein Befund beim Röntgen aber die Pillen haben auch nicht angeschlagen ( ein bisschen besser isses vielleicht geworden aber nur minimal)

Ab zum HNO.Der sagte warten se noch etwas das sollte von allein verschwinden.Wenn nicht nochmal vorbeischaun.

Nun war ich vor 2 wochen wieder beim HNO.Er hat mir leicht beunruhigt nochmal Antibiotika verschrieben.Diesesmal 10 Tabletten.Nun ist der 10te Tag und es hat sich wieder nicht gebessert.Im Gegenteil.Durch die momentane Kälte ist alles sogar wieder schlimmer geworden.

Eine vielleicht noch ganz interessante Sache ist das ich so kaum Krankheitsgefühl habe.Das heißt ich mache Sport und gehe auch so normal ausm Haus.Für die Arbeit habe ich mich natürlich trotzdem letztens wieder Krankschreiben lassen

Bin also absolut nicht bettlägerig und eigentlich Fit bis auf diese Symptome.
Jetzt da es wieder etwas stärker geworden is werd ich auf anstrengende aktivitäten natürlich verzichten.

Weiß denn irgendjemand woran ich nun genau Leiden tue?
Vielleicht hats was mit meiner Allergie zu tun?(Heuschnupfen)
Oder mein Nagelpilz?Hab ich auch schon ziemlich lange aber sieht gut aus das er bald weg ist.

Soll ich nochmal zu irgendnem Arzt?Vielleicht Blutuntersuchung?

Langsam werd ich verrückt

Bundy88

EDIT:Männlich 24 Jahre

Geändert von Bundy88 (10.02.12 um 02:47 Uhr)

Seit über 4 Monaten krank

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo,

Sie müssen sich erst richtig auskurieren, bevor Sie wieder Sport und dergleichen machen, der Körper braucht Ruhe.
Gegen die Nasenschleimhautschwellung kann eine verdünnte Lavendelöltinktur helfen, die an die Naseneingänge, nicht in die Nase selbst, getupft wird (3x tgl.) und tief einatmen.
Gegen die Halsirritationen können Sie sich einen Tee aus einem Reformhaus besorgen.

Gruß

Seit über 4 Monaten krank

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Heuschnupfen...? Das deutet auf ein allgemeines Allergie - Problem hin. Die vorraus gegangene Erkältung könnte die aktiviert haben.Es ist bekannt,dass selbst jahrelang ruhende Allergieen durch Viren aktiviert werden.
Übrigens: Bei Erkäkltungen und Grippen sind meisstens Viren im Spiel und da wirken Antibiotoka überhaupt nicht. Das sollten Ihre Ärzte eigentlich wissen !
Nachtjäger

Seit über 4 Monaten krank

Mozartkugel ist offline
Beiträge: 42
Seit: 05.02.12
Heuschnupfen kann natürlich sein. Bei meinem Bruder fängt es auch immer Anfang des Jahres an. Ich glaube, er ist nur ein oder zwei Monate im Jahr heuschnupfenfrei.

Wie war es denn die letzten Jahre? Vielleicht sind bestimmte Früh-Pollen als Heuschnupfen-Auslöser dazugekommen? Oder was ganz anderes, Hausstaub-Allergie zum Beispiel? Aber das müßte der HNO testen können. Hast Du mal Allergie-Medis ausprobiert? Aber Vorsicht, ich weiß nicht, wie die sich mit Antibiotika vertragen!

Was ist mit Polypen?

Ist die Nasenscheidewand gerade?

Gehörst Du zu den Leuten, bei denen jede Erkältung auf die Nebenhöhlen geht? Vielleicht hat sich da etwas festgesetzt?

LG

Seit über 4 Monaten krank

Priyanka ist offline
Beiträge: 4
Seit: 10.02.12
Hi Bundy

Wenn ich Du wär,würd ich mal nen Allergietest machen lassen.
Mein kleiner Bruder z.B. hatte die gleichen Symptome.Schlussendlich kam heraus dass er ne Getreide-Allergie hat :S

Hoffe findest bald ne Antwort.Viel Glück!

Grüsse Priyanka

Seit über 4 Monaten krank

Bundy88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 10.02.12
Hi,

hab mich länger nicht gemeldet hier aber mich gibts noch

Die allgemeine Meinung scheint wohl zu sein das ich ein Allergie problem habe.
Ich wurde jetzt zum Lungenfacharzt überwiesen und der soll das dann wohl machen hat man mir gesagt.

Worauf mich allerdings auch noch jemand hingewiesen hat ist das es auch was mit meinen Weisheitszähnen zu tun haben kann.

Die hätte ich naja 2009/2010 schon ziehen lassen sollen laut zahnarzt aber da ich keine beschwerden hab hab ich das immer verschoben.

Könnte das alles auch damit zusammenhängen?Hab auch schon einen Termin beim Chirurgen.

Danke für die Ratschläge.

Bundy

EDIT für die Fragen von Mozartkugel:
Polypen hab ich nicht.

Ich meine ich habe ne leichte Nasenscheidewand krümmung.Schnarche ein wenig und hab schon immer etwas schlechter Luft durch die Nase bekommen.

Ich hatte in den letzten vielleicht 2 Jahren glaube ich mehr Probleme bei Erkältungen mit den Nasenhöhlen als sonst.

Geändert von Bundy88 (07.03.12 um 14:32 Uhr)

Seit über 4 Monaten krank

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo Bundy,
mein Onkel hatte Zeit seines Lebens Probleme mit der Nase, einschl. OP.
Dann war die Nase zehn Jahre dicht und man gab ihm Cortinson-Spray, das die Nasenschleimhäute fast kaputt machte...
Auf meinen Rat hin ernährte er sich dann glutenfrei, nach einem halben Jahr war die Nase frei, sie ist es immer noch und das schon seit einem Jahr. Er muss die glutenfreie Ernährung ein Leben lang beibehalten...

Ich habe auch ein Glutenproblem und eins mit Milchprodukten, Histamin und Fructose.

Ich war vor einiger Zeit bei einem HNO und mit dem unterhielt ich mich über die Problematik HNO und Gluten und Milchprodukte als Verursacher, er sagte nur:

Ich weiss das, aber das ist noch nicht rum (in der Ärzteschaft)!

Hier kennen die Problematik viele, wundere mich nur, dass ich die erste bin, die das hier anführt.

Du musst damit rechnen, dass kein Arzt derartiges weiss, ich musste sämtliche seit Jahrzehnten kochenden Nahrungsmittelintoleranzen (Gluten; Milchprodukte, Histamin, Fructose) selbst bei mir herausfinden und werde stetig gesünder und habe im Gegensatz zu früher kaum noch Erkältungen.
Du musst dazu wissen, ich bin seit Jahrzehnten unter ständiger ärztlicher Kontrolle.

Alles Gute.


Optionen Suchen


Themenübersicht