Schmerzen im Bereich der Nieren, Unterbauch etc.

22.01.12 02:00 #1
Neues Thema erstellen
Druck auf Harnröhre

Sheldon ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 11.11.11
Hab mir aus der Apotheke einen Urintest geholt. Sowohl Nitrit als auch Leukozyten sind negativ.

hmm

Druck auf Harnröhre

srico ist offline
Beiträge: 527
Seit: 25.07.05
Hallo,

bei mir war es die Histaminintoleranz, die u.a. für solche Symptome gesorgt hat, meistens nach Käsekonsum.

Schau mal im Archiv, da findest du meine verzweifelten Posts ;-)).

Ich merke eine vermeidliche Blasenentzündung wenn ich alte Lebensmittel esse.

Bin sehr lange von Arzt zu Arzt gerannt, nie Bakterien oder sehr wenige.

Alles Gute

Druck auf Harnröhre

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
ich denke auch,das Problem könnte ain allergisches sein,selbst wenn Sie bisher nie typisch allergische Symptome gehabt haben.
Nachtjäger

Druck auf Harnröhre

Sheldon ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 11.11.11
Oh ok, das man von einer Histaminintoleranz eine Blasenentzündung bekommen kann wusste ich gar nicht. Ja werde es mir mal alles durchlesen, danke.
Oder meintest du eher so Probleme mit der Blase und Harnweg? Muss ja nicht gleich ne Blasenentzündung sein.

War heute den Tag über aber ziemlich abgelenkt (bei meiner Oma Laube gestrichen...) und ich muss sagen ich habe heute das ständige "brennende/Harndranggefühl" in Harnröhre kaum, fast gar nicht bemerkt. Und nur 4mal bis jetzt auf Toilette gewesen, sonst waren es immer 10mal

komisch, vielleicht doch auch psychisch?, aber kann mir das nicht richtig vorstellen wie die Psyche solche Probleme verursacht mit fast den gleichen Symtomen wie andere Krankheiten

Plötzlich starke Schmerzen Darm links unten

Sheldon ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 11.11.11
Hallo,
eben gerade vor ein paar Minuten im sitzen habe ich plötzlich starke Schmerzen im linken Unterbauch bekommen, da etwa wo der Dickdarm ne Kurve macht.
Ist ziemlich heftig, fühlt sich an als würde es platzen... so doller Druck fühlt sich das an. Wenn ich mich etwas bewege im sitzen dann wirds mal ganz doll und anderen Position dann jetzt kaum spürbar. Bauch ist nicht verhärtet.
Ich habe gestern und heute bei Oma recht viel gegessen. Ob das die Ursache ist?

Was kann das denn sein?
Danke!

Geändert von Sheldon (15.10.12 um 21:32 Uhr)

plötzlich starke Schmerzen Darm links unten

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Sheldon,

ich könnte mir vorstellen, dass es sich um Blähungen handelt.
Was hast Du vorher gegessen?

Liebe Grüße,
Malve

Plötzlich starke Schmerzen Darm links unten

Sheldon ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 11.11.11
heute Mittag: Gulasch/Reis mit Salat(Bohnen/Rotkohl/Eisberg), Brötchen Nachmittags und Abends belegtes Brötchen mit Salat

im Moment spüre ich gerade nicht mehr so stark, aber eben wars genau auf der anderen Seite das gleiche
das es im Darm gluckert habe ich Abends ab ca.22 Uhr öfters, allerdings ist das heute nicht ganz so schlimm, und in der Intensität das ich fast denke es platzt gleich hatte ich es noch nicht!

Plötzlich starke Schmerzen Darm links unten

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Sheldon,

es sind einige blähende Lebensmittel, die Du heute zu Dir genommen hast -
z.B. Kohl, Bohnen, Rohkost allgemein, und vielleicht waren auch noch Zwiebeln, Paprika und Knoblauch im Gulasch?
Welche blähende Lebensmittel gibt es?

Pfefferminz-, Fenchel- und Kamillentee können gegen Blähungen helfen sowie Kümmel und Anis.

Liebe Grüße,
Malve

Plötzlich starke Schmerzen Darm links unten

Sheldon ist offline
Themenstarter Beiträge: 105
Seit: 11.11.11
ja das stimmt die blähenden Sachen und zuviel
zum Glück bin ich morgen erstmal wieder bei mir zu hause da werde ich fasten

habe mir einen Kümmeltee gemacht
danke dir!

Geändert von Sheldon (15.10.12 um 22:53 Uhr)

Plötzlich starke Schmerzen Darm links unten
kopf
hallo,
man könnte mal ein homöopathisches komplexmittel versuchen .dieses z.b.
www.glenwood.de/deutsch/arzneimittel/remedium-gastroduodenale/remedium-gastroduodenale.html

kleinen babys gibt man homöopathisch chamomilla bei koliken bzw.bei blähungen und das mit erfolg .
kohle ,heilerde und kohle auch ebenfalls homöopathisch-carbo vegetabilis.

mir hilft betain .ich nehme es 10 minuten vor dem essen und es verstärkt die kraft der magensäure und so kommt es zu einer stärkeren vorverdauung .bei vielen menschen gibt es ein problem mit der magensäure ,sprich mit ihrer kraft . betain soll mehr "feuer" bringen .

LG


Optionen Suchen


Themenübersicht