Ständig müde und auf Ursachenforschung

10.01.12 17:03 #1
Neues Thema erstellen
Ständig müde und auf Ursachenforschung

Elenya ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 13.10.11
Hab grad nen Anruf vom Arzt gehabt. werte im normbereich. Leichte Entzündungswerte aufgrund des momentanen Infekts.

Leider hat er doch nur den TSH Wert gemessen.Der lag bei 3.9. die grenze liegt wohl bei 4. soll in 3monaten noch mal kommen und dann wird geschaut.

Und nu?
Keine ahnung...

LG Elenya

Ständig müde und auf Ursachenforschung

Traumdenker ist offline
Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Elenya Beitrag anzeigen
Hab grad nen Anruf vom Arzt gehabt. werte im normbereich. Leichte Entzündungswerte aufgrund des momentanen Infekts.

Leider hat er doch nur den TSH Wert gemessen.Der lag bei 3.9. die grenze liegt wohl bei 4. soll in 3monaten noch mal kommen und dann wird geschaut.

Und nu?
Keine ahnung...

LG Elenya

Nur der TSH und 3 Monate warten? Such dir am besten einen neuen Arzt. Ein paar mögliche Ursachen wurden hier ja schon genannt.

Ständig müde und auf Ursachenforschung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Elenya,

der obere Grenzwert beim TSH liegt inzwischen bei 2,5 höchstens. Also ist Dein Wert zu hoch und deutet auf eine Unterfunktion hin, evtl. auch auf Hashimoto. Das kannst Du aber nur herausfinden, wenn auch die Antikörper gemacht werden.

Bitte such Dir einen Endokrinologen; der Hausarzt bekommt die Antikörper nicht von der Kasse erstattet, deshalb macht er sie auch nicht. Es sei denn, Du bezahlst das selbst.

Grüsse,
Oregano

Ständig müde und auf Ursachenforschung

Elenya ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 13.10.11
Hallo,

vielen Dank für eure bisherige Unterstützung. Ich wollte euch noch nal kurz über die Blutwerte zu schauen. Abgenommen wurde das Blut während eines Virusinfekts.

BA 0.33% (0.00-1.5)
BZ-NF 5.02 mmol/l (3.30-5.50)
CREA 64 umol/l (58.0-96)
CRPQ 24.6 mg/l (0.1-8.2)
EO 1.3% (0.8-8.2)
ERY 4.64Tpt/l (4.10-5.10)
HB 8.5mmol/l (7.40-9.90)
HK 0.40l/l (0.36-0.48)
K 4.5mmol/l (3.60-5.50)
LEUK 6.8Gpt/l (3.50-9.80)
LY 24.4% (18.0-48.0)
MCHC 21.3mmol/l (20.5-22.3)
MCH 1.83fmol (1.74-2.05)
MCV 86 fl (80-96)
MDRDW 93 (60-89)
MO 6.3% (4-11.0)
NA 140.0mmol/l (135-145)
NEUT 67.7% (40-75)
RDW 12.4% (11-16)
THRO 240Gpt/l (140-360)

Schilddrüsenwerte:
TSH 3.99mIU/l (0.35-4.94)
FT3 3.06 pg/l (1.71-3.71)
FT4 1.13 ng/dl (0.70-1.48)



Danke schon mal.


LG Elenya

Ständig müde und auf Ursachenforschung

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Elenya,

der TSH-Wert ist weiterhin zu hoch (obere Normgrenze 2.5), und es fehlen leider die Werte für die drei Antikörper...

Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (24.01.12 um 15:15 Uhr)

Ständig müde und auf Ursachenforschung
macpilzi
würde erst mal Industriezucker und Zusatzstoffe komplett weglassen. hat bei mir die Müdigkeit, Kopfschmerzen und Kreuzschmerzen stark verbessert bzw. beseitigt.

Ständig müde und auf Ursachenforschung

Elenya ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 13.10.11
Hallo,
ich habe mal wieder eine Frage und ich hoffe, das mir jemand was sagen kann.

Im April wurde ein Blutbild gemacht. Schilddrüsenwerte waren:
TSH 2.61 (0.35-4.94 mlU/l)
freies T4 1.17(0.70-1.48ng/dl)
TPO AK 0.7 (<35 IU/ml)
TG-AK 214.8 (<40 IU/ml)
TSH-REz 0.77 (<1.22 IU/l)
seit dem nehme ich L-Tyhroxin 75.

Dann habe ich die Internistin gewechselt. Sie hat letzte Woche ein Blutbild machen lassen. Nun ist sie bis Mitte Juli im Urlaub.
Ich habe heute angerufen in der Praxis. Dort wurde mir gesagt, dass meine Werte schon etwas auffällig sind, aber nicht besorgniserregend.

Aussage war,dass
TSH-Wert bei 2,99 läge,
Entzündungswerte erhöht sind,
Harnsäure leicht erhöht,
Cholesterinwerte leicht erhöht (Probleme bestanden in der Schwangerschaft schon) und
das ich einen Eisenwert von 519 hätte.

Ich mache mir ein paar Gedanken. Kann mir jemand helfen.
Danke
Elenya


Optionen Suchen


Themenübersicht