Nach Fun-Fight nun etwas besorgt wegen Brustkorb

04.01.12 13:32 #1
Neues Thema erstellen
Kreacher
Hi Leute,

Ein guter Freund von mir und ich machen manchmal immer wieder so genannte "Fun-Fights", die auch eigentlich recht lustig sind... Das sind keine ernst gemeinten, echte Kämpfe, sondern mehr so eine Art Raufen und stellt halt ein Grenze-Testen bzw. Kräftemessen dar.

Oftmals gehen die Fights im Verlauf dazu über, dass er mich mit Hilfe eines Karate-, oder Judotricks zu Boden wirft und sich dann auf meinen Oberkörper setzt.

Das muss ich nun etwas spezifizieren, denn wirklich "sitzen" kann man es nicht nennen, da er praktisch kniet, mit seinen Knie setzt er sich auf meine Arme (meist Oberarme), damit ich die nicht mehr benutzen bzw. bewegen kann.

Der Druck lastet also kaum auf meiner Brust, sondern eher auf den Armen. Er nutzt es dann aus, dass ich meine Arme nicht bewegen kann und boxt mir dann meistens immer auf den Brustkorb (manchmal mehr und weniger stark). Wahnsinnig weh tut das eigentlich nie, aber ich bekomme dadurch meistens ordentlich blau-schwarze Flecken auf meiner ganzen Brust.

Neulich war es aber in einer Rangelei so, dass er sich dann auf meinen Brustkorb gestellt hat, auch in der Bauchregion. Am Bauch ist es nicht wirklich ein Problem, weil ich meine Bauchmuskeln anspannen kann und ich deshalb nicht groß was spüre. Auf der Brust war es etwas schmerzlicher, da er auch leicht gewippt und rum gehüpft hat. Es war eigentlich eher eine lustige Angelegenheit, da es leicht gekitzelt hat und ich dann lachen musste, und er musste lachen, weil ich aufgrund seines Hüpfens und Wippens ohne es zu wollen komische Geräusche von mir gegeben habe, als die Luft in mir herausgedrückt wurde.

Man muss dazu sagen, dass er zwar genauso groß ist wie ich (ungefähr 1,80 bis 1,85 cm), aber für seine Größe eher dünn ist. Er wiegt auch "nur" 58 bis 60 kg.

Kurz nach dem Kampf fühlte sich meine Brust noch etwas komisch an, musste auch 2 oder 3 mal leicht Husten, aber ich hatte keine akuten Schmerzen, jetzt immer noch nicht eigentlich, aber ich wollte mich mal hier erkundigen, ob das eventuell irgendwelche gefährlichen Konsequenzen mit sich bringen könnte, bzw. was denn durch sowas im schlimmsten Falle passieren könnte?

Sind die Schläge auf die Brust, von denen ich weiter oben berichtete, auch bedenklich?

Liebe Grüße

Nach Fun-Fight nun etwas besorgt wegen Brustkorb

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Kreacher,

ich weiß nicht, ob Du Dir bisher bei den "Rangeleien" Schäden zugezogen hast, aber für gut halte ich diese Belastung des Brustkorbs aber ja auch des Magens und anderer Organe nicht unbedingt.
Vielleicht wäre es besser, damit aufzuhören?

Bei der Herzdruckmassage können evtl. auch mal Rippen brechen. Gleiches könnte ich mir für Eure "Übungen" vorstellen:

Unerfahrene Ersthelfer fragen sich, ob sie Schaden anrichten, wenn sie zu zaghaft oder zu fest drücken. Dazu meint der Herzspezialist "lieber etwas mehr als weniger", denn je mehr Druck man auf den Brustkorb ausübt, desto mehr Blut kann durch das Kreislaufsystem strömen. Dass der Bewusstlose dabei Rippenbrüche erleidet, kommt häufig vor, ist aber angesichts der lebensbedrohlichen Situation ein kleineres Übel...
Erste Hilfe: Herzdruckmassage bei Herzstillstand rettet oft Leben

Ob sich das Risiko lohnt? Oder hältst Du Dich eher an das Motto "No risk, no fun"?

Grüsse,
Oregano


Optionen Suchen


Themenübersicht