Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

01.01.12 17:45 #1
Neues Thema erstellen

melifl ist offline
Beiträge: 14
Seit: 01.01.12
Hallo zusammen

Ich bin seit heute neu hier.
Ich habe nach dem Thema chronischer Schnupfen gesucht und bin hier gelandet.
Seit über 5 Jahren jeden Tag sehr starken Schnupfen.
Kurz davor haben bei mir schwere Panikattacken angefangen.
Diese begannen nach einem Schockerlebnis, sogar noch am gleichem Tag.
Ich ließ mich mit Chinesiologie, Akupunktur, Bioresonanz und Homöopathie behandeln. Nichts davon brachte Erfolg.
Akupunktur half mir bei meinen Angstzuständen, nicht aber bei meinem Schnupfen.
Ich besuchte ich jegliche Hno Ärzte. 3 davon wollten die Polypen in einer Op entfernen. Dazu wollte ich mir aber zuerst noch einige Meinungen einholen.
2 sagten, sie können mir nicht weiterhelfen.
Einer riet mir die Nase zu lasern, dass tat ich dann auch. Einige Zeit danach wurde es viel besser aber noch lange nicht gut. Egal wann und wo es kommt plötzlich und bleibt jenachdem, einige Minuten oder einige Stunden. Ein Allergie-Test habe ich
Auch schon gemacht und nur geringe Anzeichen auf Allergien.
Wenn ich den Schnupfen habe fühle ich mich so, als hätte ich einen grippalen Infekt. Mein Körper scheint sich gegen irgendetwas zuwehren aber ich weiss nicht wogegen. Die Konsistenz des Nasenschleims ist immer transparent und zäh, nie wässerig oder gelb wie bei einem normalem Erkältungssschnupfen.
Ich habe erst kürzlich eine Haar und Stuhlanalyse durchführen lassen. Jetzt nehme ich diverse Suplemente ein. Ich hoffe dies bringt mir einen Erfolg.
Ich weiss sonst nicht mehr weiter :(


Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

bestnews ist offline
Beiträge: 5.704
Seit: 21.05.11
Hallo melifl,

was wurde bei Dir an Allergie-Tests durchgeführt und mittels welcher Tests?

Mein Onkel hatte ein Leben lang Probleme mit der Nase.
Als Kind haben sie ihm die Polypen herausgenommen, später die Mandeln, aber beides sind nur Symptome und nicht die Ursachen der Probleme!

Deine Polypen können schlicht ein Ausdruck einer Glutenunverträglichkeit sein, also von glutenhaltigem Getreide!
Dadurch wäre auch der Schnupfen erklärbar. Mein Onkel war die seit ca. 10 Jahren ständig verstopfte Nase los, nachdem er sich ca. 6 Monate glutenfrei ernährt hat auch meinen Rat hin, die Ärzte hatten keine Peilung!

Milcheiweiss kann die Nase auch reizen und also Schnupfen und dichte Nase verursachen, eine Histaminintoleranz produziert auch Probleme mit Schnupfen...

Mein leichter Schnupfen und das Niesen resultieren aus der Histaminintoleranz.
Gluten hat mir vermutlich die Nieren in gut 20 Jahren kaputt gemacht, ich gehe heute davon aus, dass ich eine Zöliakie habe.
Die Zöliakie ist die stärkste Form der Glutenunverträglichkeit bei ihr muss man sich lebenslang glutenfrei ernähren. Es gibt aber auch die Glutenunverträglichkeit, bei der man ein gewisses Mass an Gluten toleriert, um die kümmern sich die Sculmediziner aber in aller Regel nicht.
Die Zöliakie wird über eine Bluttest mit anschliessender Dünndarmbiopsie nachgewiesen.
Wenn Du derlei nachen lassen solltest bei einem Magen-Darm-Arzt solltest Du einige Wochen vorher viel glutenhaltige Getreide zu Dir nehmen, weil sonst kann es sein, dass nichts gefunden wird, obwohl Du sehr wohl eine Zöliakie hast.
Die Bluttests sind auch gerne mal falsch negativ, so war es bei einer Freundin und offensichtlich auch bei mir. Mein Facharzt war mit dem negativen Bluttest zufrieden und für ihn war die Sache erledigt, obwohl er mir sagte, 5% fielen durch. Ich war natürlich nicht zufrieden, was wenn ich zu den 5 % zähle?

Habe dann das Gluten gemieden und seitdem ist mein Immunsystem ein ganz anderes und die Monsterblähbäuche sind verschwunden.....die leichten beginnenden Gelenkschmerzen auch!

Was hast Du denn so an Beschwerden körperliche und vielleicht auch seelischer Art, dann können wir besser Ursachenforschung betreiben!

Ich werde Dir per PN Buchtipps schicken, damit Du vorbereitet bist, wenn Du zu Deinem Arzt gehst!
Du musst davon ausgehen, dass Dein Hausarzt mit dem Verweis auf die Nahrungsmittelunverträglichkeiten in Bezug auf den Schnupfen nichts anfangen kann und schon gar nicht die richtigen Tests macht.
Deswegen das Buch als Unterstützung bei der Spurensuche.

Du kannst Dich auch an Dr.med. Axel Bolland wenden mit einer knackig formulierten Anfrage. Du erreichst ihn auf medivere und er wird Dir kostenlos antworten. Bolland befasst sich seit Jahrzehnten mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Ich habe ihn auch angeschrieben.

Du kriegst Dein Problem in den Griff , wenn Du herausbekommst, was Du nicht verträgst.
Du musst auch wissen, Du kannst Sachen nicht vertragen und musst keinesfalls beim oder direkt nach dem Essen offensichtliche Probleme haben, Symptome können max. 14 Tage später noch auftreten!

Die Sache mit den Nahrungsmittelunverträglichkeiten ist sehr kompliziert und kann Symptome jeglicher Kolleur hervorrufen.
Wenn man sich mit dem Thema noch nie befasst hat, kommt man aus dem Staunen nicht heraus.

Laut Experten haben bis zu 80% der Bevölkerung Probleme mit Nahrungsmitteln und auch 80% wissen nichts davon sind einfach nur krank, meistens chronisch und die überforderten Ärzte doktorn an den Symptomen herum!

Alles Gute und ein prächtige 2012!

Geändert von bestnews (01.01.12 um 18:17 Uhr)

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo melifl,

Seit über 5 Jahren jeden Tag sehr starken Schnupfen.
Kurz davor haben bei mir schwere Panikattacken angefangen.
Diese begannen nach einem Schockerlebnis, sogar noch am gleichem Tag.
Mal angenommen, das Schockerlebnis war gar nicht der Auslöser für Deine Panikattacken sondern irgendwelche Gifte,mit denen Du in Berührung gekommen bist?
Möglich wäre das.

Hattest Du damals z.B. eine Zahnbehandlung , neue Möbel, Teppiche, Betten usw., eine Impfung, Medikamente .....?

Grüsse,
Oregano

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

melifl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 01.01.12
Danke für Deine Antwort

Ich lies einen Subkutanen Allergietest durchführen.
Danach noch einen Imupro300 Nahrungsmitteln -Allergietetest.
Ergebnisse :
Guten Stufe 1
Bierhefe 1
Einige Fischarten 1
Dinkel, Hafer, Gerste, Joggen, Gerste 1
Leinsamen 3
Orktopus 4

Ich habe eine Zeit lang versucht mich Glutenfrei zu ernähren.
Ich gilt es nichtblange aus:( In der Schweiz gibt es keine grosse Auswahl an
Glutenfreien Produkten. Das Brot schmeckt wie Karton und ich ich esse sehr gerne Brot.
Ansonsten hat sich herausgestellt, dass ich einen großen Anteil an Silber und Bismuth im Körper habe.

Komisch ist, dass ich es jetzt viel mehr am Sonntag und morgens nach dem aufstehen habe.

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

melifl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 01.01.12
Hallo Oregano :-)

Hmmm schwierig zu sagen ist schon lange her.
Ach ja habe vergessen zu erwähnen wie alt ich bin.
Ich bin vor kurzem 29. geworden.
Impfungen und Medikamente können es auf keinen Fall sein.
Zumal lebte ich noch bei meiner Mutter im Haus. Sie hatte in dieser Zeit noch die gleichen Möbel.

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
warum versuchts du dann nicht, statt glutenhaltige sachen zu essen, kartoffeln, quinoa und reis (auch wenn reis heutzutage auch oft nicht vertragen wird) in deinen ernährungsplan einzubauen?

wie sehen deine zähne aus? hast du amalgamfüllungen oder andere füllstoffe?

__________________
Liebe Grüße G01

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Und wie sieht es mit den Zähnen aus oder auch einem Arbeitsplatz, der evtl. Gifte beinhaltet hat, z.B. einen Drucker?

Grüsse,
Oregano

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

melifl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 01.01.12
Ich esse mehr Reis und Kartoffeln als Nudeln.
Ist sowieso gesünder
Ich habe keine Amalganfüllungen aber sonst viele Füllungen.
Mein Zahnarzt sagt, dass ich so gut wie keinen Schutz im Speichel habe, der meine Zähne schützen sollte und deswegen Probleme mit den Zähnen habe.

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

melifl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 01.01.12
Ich bin Frisöse. Habe den Schnupfen aber auch Zuhause und in den Ferien.

Seit über 5 Jahren chronischer Schnupfen...

melifl ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 01.01.12
Achja... Habe noch vergessen zu erwähnen, dass sich in der Stuhlanalyse herausgestellt hat, dass ich eine Enzündung im Darm habe.


Optionen Suchen


Themenübersicht