Bin verzweifelt... was stimmt nicht mit mir?

01.01.12 16:15 #1
Neues Thema erstellen
Bin verzweifelt... was stimmt nicht mit mir?

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Hallo Christian,

ich würde der Vergiftung auch nachgehen. Hatte deine Mutter Amalgamfüllungen?
Wie ernährst du dich insgesamt?
Es könnte auch sein, dass du einen Darmpilz hast (resultierend aus evtl. Schwermetallen, Nahrungsmittelintoleranzen, schlechter Ernährung):

http://www.symptome.ch/wiki/Candida


Liebe Grüße,
Kerstin

Geändert von Kerstin9 (11.01.12 um 16:21 Uhr)

Bin verzweifelt... was stimmt nicht mit mir?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Allages,

Freies T4: 1.17 ng/dl
Freies T3: 4.2 pg/ml
War das alles, was die Schilddrüsen-Werte angeht? Es fehlen einige Werte,ohne die eine definitive Aussage nicht möglich ist: TSH, TPO-Ak, TG-Ak,TRAK und Ultraschall. Laß Dir nicht erzählen, daß die nicht nötig sind. Das stimmt so nicht.
http://www.symptome.ch/wiki/Schilddrüse

Ein erhöhter Gesamt-IgE-Wert kann auch durch Parasiten zustandekommen. Wie sieht es da bei Dir aus? http://www.med4you.at/laborbefunde/l...Erhöhung%20von

Dein IgG ist erhöht:

Erhöhung von IgG (Immunoglobulin G)
Länger dauernde Entzündungen verschiedenster Art
a) durch andauernde Infektion bedingt oder bei neuerlicher Infektion mit demselben Erreger.
b) bei Autoimmunerkrankungen (Rheuma, Systemischer Lupus Erythematodes,...)
c) Entzündungen unbekannter Ursache (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Sarkoidose)
d) auch bei ausgedehnteren Krebskrankheiten oder Gewebsschäden (Infarkt, Knochenbruch, Strahlenschäden) kommt es zu Entzündungen
e) andere Ekrankungen (Sarkoidose = Morbus Boeck)
Länger dauernde Erkrankungen der Leber
Leberzirrhose, Chronisch aktive Hepatitis
Blutkrebs der lymphatischen Zellen mit Antikörperproduktion
Plasmozytom (=Multiples Myelom): monoklonales IgG erkennbar in Elektrophorese (siehe dort).
s.Link oben
Das eröffnet doch ein weites Feld ...

Du schreibst, daß Du kein Amalgam in den Zähnen hast. Hast Du überhaupt Füllungen bzw. wurzelbehandelte Zähne? Aus welchem Material?


Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (11.01.12 um 16:26 Uhr)

Bin verzweifelt... was stimmt nicht mit mir?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Christian,

Freies T4: 1.17 ng/dl
Freies T3: 4.2 pg/ml

folgende Werte waren erhöht oder erniedrigt:

IgE: 174 U/ml (Normalwert bis 25)
IGG: 791 mg/dl (Normalwert 160-700)
Progesteron: 199 ng/dl (Normalwert bis 104)
DHEA-S: 673 ug/dl (Normalwert 80-560)
SomatomedinC (IGF1): 466 (Normalwert 116 - 358)
Parathormon: 11 pg/ml (Normalwert 12-65)
Vitamin D: 8.6 ng/ml (Normalwert 30-100)
gamma-GT 37 C: 83 U/l (Normalwert bis 55)
ALT(GPT) 37 C: 67 U/l (Normalwert bis 45)
Zu den freien Werten wäre es wichtig die Referenzwerte zu haben, die meisten Labors haben da etwas unterschiedliche Werte .
Außerdem fehlen zur Abklärung der Schilddrüse folgende Werte:
TSH + Antikörper: TPO-AK, Tg-AK und TRAK, zusätzlich ein Ultraschall - das bedeutet das hat so quasi keine wirkliche Aussagekraft, abgeklärt ist die SD somit also nicht .

Ich kann jetzt gerade auch gar nicht nachvollziehen warum bei Dir bzgl. diesen Ergebnissen noch niemand für nötig gehalten hat sich mal ganz genau damit zu befassen, es sind doch lt. o.g. Daten so einige eben nicht in der Norm... .

Schau mal bspw. hier:
Immunglobuline - bersicht (IgE)
Laborlexikon: IgG >>Facharztwissen fr alle!<<
Auf diesen Seiten solltest Du auch die anderen Werte nachsehen können.

Ich an Deiner Stelle würde auf jeden Fall mal einen Endokrinologen aufsuchen. Davon abgesehen, dass allgemein manche Hormonwerte außer der Norm sind fehlt ja auch eine kpl. Abklärung der Schilddrüse. Und andere Hormone gibt es auch noch einige...!

Vielleicht findest Du hier einen passenden Endo in Deiner Nähe :
von Patienten empfohlene rzte (Bens Liste)
Ich hoffe sehr Du hast Glück und findest den Richtigen .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Bin verzweifelt... was stimmt nicht mit mir?
lisbe
Ich würde mich dringend Oregano hinsichtlich der Parasitentheorie anschliessen. Alle Symptome wären damit erklärbar, aber auch zusätzlich die eventuellen Lebensmittelintoleranzen, samt Histaminproblemen, wie auch die Reaktionen auf Medikamente. Sehe Dich doch in der Parasitenecke dieses Forums um; der Thread 'Lamblien' beinhaltet Infos zu allen möglichen parasitären Infektionen. Wie sieht bei Dir die Verdauungssituation aus? Hast Du Haustiere? oder gehabt? Hat Deine Familie irgendwelche chronischen oder wiederkehrenden Beschwerden?

Was die Psychopharmaka angeht, bitte diesen Film ansehen und ggf. bekannten Mitleidenden weiterschicken:
Gruss!

Bin verzweifelt... was stimmt nicht mit mir?

allages ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 01.01.12
Also erstmal danke ihr lieben für eure Beiträge und Ideen. Dieses Forum ist hilfreicher als jeder Arztbesuch Ich war mit meinen Werten bei zwei Endokrinologen und mehreren Internisten , die die ganze Sache als Symptom der Depression abgetan haben. Sie meinten, die Abweichungen von den Normalwerten bei einigen Werten könnten von der Depression verursacht worden sein. Damals hab ich mich damit abgefunden aber jetzt, wo immer mehr Symptome dazu kamen, die man nicht allein mit einer Depression begründen kann, glaub ich immer mehr, dass die mich einfach nur loswerden wollten, weil sie selbst keinen Peil hatten. Schade, dass die meisten Ärzte so sind

Bin verzweifelt... was stimmt nicht mit mir?

allages ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 01.01.12
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Hallo allages,


So einen richtigen Test wie auf Glutenintoleranz gibt es nicht. Ich halte es auch für das beste sich mal einige Zeit histaminarm zu ernähren um zu sehen ob es besser wird. Ich merke deutliche Unterschiede, wenn ich mich histaminarm ernähre oder nicht.

So ein Antihistminika hat auch Nebenwirkungen. Ich konnte durch die Einnahme keine deutlichen Unterschiede feststellen. Es kann helfen, wenn man unterwegs mal was histaminreiches gegessen hat aber zur Diagnose ist es nicht wirklich hilfreich.



Ist das der Gesammt IgE? Wurden weitere Untersuchungen gemacht? Das kann ja alles mögliche sein. Hast du bekannte Allergien? (wie Nickelallergie, Acrylatallergie)

Hast du Kunsstofffüllungen. Das wäre eine mögliche Ursache, auf die man allergisch sein kann.



Dazu kann ich was sagen, weil ich selbst einen Vitamin D Mangel habe.

10 ng/ml und ich soll 5000 IE Vitamin D3 pro Tag nehmen. Der Wert muss zwischendurch kontrolliert und die Dosierung angepasst werden aber mir wurde gesagt, dass ich Vitamin D3 wahrscheinlich das ganze Leben lang nehmen muss.

Ich denke für dich ist es auch ratsam den Mangel zu beheben. Gibt es rezeptfrei zu kaufen. Hier zum Beispiel: www.deltastar.nl/nature-s-plus/carotinoide-vit-a-d/vit-d3-hochdosiert/vitamin-d3-fluessig-1000-ie.html

Ich nehme 5 Tropfen am Tag.

Wenn du kein Amalgam in den Zähnen hast, würde ich in diese Richtung nicht zuviel Anstrengungen investieren. Ich meine, wenn ein Arzt nicht mitspielt würde ich kein Geld für irgendwelche Untersuchungen bei Heilpraktikern ausgeben.

Grüsse
derstreeck
Hey, danke für deinen Beitrag. Also, der IgE-Wert ist nicht der Gesamtwert. Weitere Untersuchungen befand der Arzt nicht für nötig :-(, Allergien sind mir keine bekannt.
Ich habe mal Füllungen wegen Karies bekommen, ich denke aber das sind die normalen, also kein Kunststoff?

Ich habe einige Monate Vitamin D in Tablettenform geschluckt, die Symptome gingen leider davon nicht zurück, deswegen hab ich das Zeug irgendwann nicht mehr genommen. Allein der Vitamin D Mangel kann denke ich nicht solche Probleme verursachen oder?

Gruß,
Chris

Bin verzweifelt... was stimmt nicht mit mir?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Chris,

Also, der IgE-Wert ist nicht der Gesamtwert.
Auf was bezieht sich dann dieser IgE?

Grüsse,
Oregano

Bin verzweifelt... was stimmt nicht mit mir?

Laudanum ist offline
Beiträge: 1.469
Seit: 16.11.10
Hi,

Ich habe mal Füllungen wegen Karies bekommen, ich denke aber das sind die normalen, also kein Kunststoff?
Was sind bei Dir "normale" Füllungen? Unverträglichkeits- bzw. allergische reaktionen können von so ziemlich jedem Werkstoff ausgehen, den der zahnarzt benutzt. Besonderss chwierig scheint es auch zu sein, versch. Metalle im Mund zu haben. Da hab ich ja nochmal Glück gehabt, ich habe "nur" Amalgam.

Bei mir wollt der Arzt auch kein weiteren test machen was die IGE-Ergebnisse anging. gesamt IGE war sehr neidrig, hatte leicht erhöhte Werte bei ein paar LM gehabt. Er sagte, sagt so nix aus, und entließ mich.

lg, laudanum

Bin verzweifelt... was stimmt nicht mit mir?

allages ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 01.01.12
@ Kerstin:

Ich ernähre mich, wenn ich in meiner Studentenbude bin nicht sonderlich gesund. Ich achte zwar darauf, dass ab und zu mal bisschen Gemüse bei kommt aber das ist nicht das Gelbe vom Ei. Bis vor 3 Jahren gab es aber bei meiner Mutter eigentlich sehr gesundes Essen, also meine Mutter hat sehr darauf geachtet, was wir wissen und die gesundheitlichen Probleme bestanden schon damals. Ich kann den Darmpilz natürlich trotzdem nicht ausschließen. Habe vor 2 Jahren eine Darmspiegelung machen lassen? Hätte man einen Darmpilz da nicht sehen müssen?
Ob meine Mutter Amalgamfüllungen hatte, weiß ich nicht, ist aber möglich, ich frag sie mal. Meinst du, es besteht die Möglichkeit, im Mutterleib eine Bleivergiftung zu bekommen?

Gruß,
Chris

Bin verzweifelt... was stimmt nicht mit mir?

allages ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 01.01.12
@ Oregano:

Also, auf meiner Liste mit den Werten steht nur "IgE" und darunter "Gesamt-IGG" usw. Vielleicht ist es auch der Gesamt-IgE, das wird hieraus nicht so ersichtlich.
Eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse wurde gemacht, war in Ordnung. Den TSH-Wert hab ich auch gerade gefunden, der ist mit 2.68 auch im Normbereich... und TRAK ist mit <0.3 auch ok. Die Antikörper wurden nicht gemessen. Kann trotzdem was mit der Schilddrüse nciht stimmen, auch wenn Ultraschall, T3, T4 und TSH im grünen Bereich sind?
Bei dem erhöhten IGG-Wert kommen ja einige Erkrankungen in Frage. Ohje, ich bezweifle, dass mein Arzt mich auf sämtliche Erkrankungen hin untersuchen wird.

Gruß,
Chris


Optionen Suchen


Themenübersicht