Verminderte Leistungsfähigkeit seit Jahren

25.12.11 19:12 #1
Neues Thema erstellen
Verminderte Leistungsfähigkeit seit Jahren

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen

Milchprodukte und Mehl an sich halte ich tendenziell für ungesund, weil wir evolutionär schlicht nicht daran angepasst sind, deshalb gibt es auch so häufig Probleme damit.

Ich habe nach Milchauslass immer noch ein normales Calcium und auch mein Eiweiss ist normal.
ich bin genauso wie du davon überzeugt, dass milch und mehl nicht gesund sind bzw. nicht für uns menschen essentiell.

JEDOCH! mache ich mir einen sehr großen kopf bezüglich allen 8 aminosäuren?!

habe irgendwo einmal gelesen, dass man durch pflanzliche ernährung (also ohne milchprodukte) nicht alle 8 aminosäuren dem körper zuführen kann?

wäre um eine meinung bezüglich dieses gedankenproblems dankbar (bin vegetarier)

__________________
Liebe Grüße G01

Verminderte Leistungsfähigkeit seit Jahren
darleen
Hallo Gentlemen

über Nüsse ( wenn du sie verträgst) kannst du alle Aminos aufnehmen die du brauchst..

liebe grüße darleen

Verminderte Leistungsfähigkeit seit Jahren

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo bestnews,
Sie haben irgendwo recht und irgendwo dann doch nicht. Meine Therapie-Richtung unterscheidet eigentlich Allergieen,Intoleranzen und andere Unverträglichkeiten nicht. Alle machen ja dieselben Symptome.Und die finden ja doch alle aufgrund der Allergischen Disposition statt,und werden daher auch mehr oder weniger gleich behandelt.
Nachtjäger

Verminderte Leistungsfähigkeit seit Jahren

Larin ist offline
Beiträge: 10
Seit: 03.10.11
Zitat von Bob24 Beitrag anzeigen
Hallo,
Ich bin ständig müde, bin leicht reizbar (obwohl das eigentlich nicht meinem wesen entspricht ich reg mich teilweise über kleinigkeiten total auf), sehr vergesslich, hab totale schwierigkeiten mich zu konzentrieren, bin antriebslos und habe allgemein körperlich wenig Energie. Nach dem Aufstehen bin ich ganz besonders fertig zum Abend hin wird es ein wenig besser, jedoch habe ich in den letzten Jahren kaum Momente gehabt in denen ich mich wirklich wach gefühlt habe. Ich hab sogar langsam das Gefühl, dass ich mich bereits an die anhaltende Müdigkeit gewöhnt habe.
Hallo Bob24,

hast Du mal untersuchen lassen, ob Du richtig schläfst? Vielleicht ist ja auch der Schlaf durch eine Schlafapnoe gestört. Ansonsten finde ich nur verdächtig, dass es wohl angefangen hat als Du Metall in den Mund bekommen hast. Hast Du Amalgam Füllungen in den Zähnen?

Verminderte Leistungsfähigkeit seit Jahren

Bob24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 25.12.11
Zitat von Larin Beitrag anzeigen
Hallo Bob24,

hast Du mal untersuchen lassen, ob Du richtig schläfst? Vielleicht ist ja auch der Schlaf durch eine Schlafapnoe gestört. Ansonsten finde ich nur verdächtig, dass es wohl angefangen hat als Du Metall in den Mund bekommen hast. Hast Du Amalgam Füllungen in den Zähnen?
Nein hab ich nicht. Ich hatte mal von den Symptomen von Amalgam- oder Schwermetallvergiftungen gelesen, aber da werden eben immer Zahnfüllungen als Ursache angegeben und die hatte ich noch nie.

Über eine Schlafstörung hatte ich auch schon nachgedacht , allerdings schlafe ich immer schnell ein und auch komplett durch, aber auch da müsste ich mich mal checken lassen. Dazu passen würde, dass ich seit den letzten 2 Jahren häufig Kieferprobleme direkt nach dem Aufstehen hab (Kiefersperre, evtl Zähneknirschen oder sowas?)

Genau das ist eben auch das Problem: Müdigkeit und verringerte Leistungsfähigkeit des Körpers trifft halt auf alles mögliche zu =/

Verminderte Leistungsfähigkeit seit Jahren

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
wie die meisten hier denke ich bei dir an allergien/intoleranzen.

diese schwächen dein immunsystem konstant, wodurch ein erhöhter nährstoffbedarf entsteht (zeichen: unter anderem müdigkeit).

außerdem könnte deine leber mit diversen allergenen, giften usw. überfordert sein.

schwermetalle könnte auch eine ursache sein, da wir tagtäglich diversen umweltgiften ausgesetzt sind und zum teil bei der geburt von der eigenen mutter gifte abbekommen.

ernährung sollte daher als erste baustelle angegangen werden.

zusätzlicher darmaufbau wäre wohl auch zwingend notwendig.

__________________
Liebe Grüße G01

Verminderte Leistungsfähigkeit seit Jahren

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
Hallo Gentlemen

über Nüsse ( wenn du sie verträgst) kannst du alle Aminos aufnehmen die du brauchst..

liebe grüße darleen
nüsse vertrage ich.

bist du sicher, dass nüsse alle aminos abdecken? (ggf. quelle? werd aber auch nochmal recherchieren )

wäre ja super
__________________
Liebe Grüße G01

Verminderte Leistungsfähigkeit seit Jahren

bestnews ist offline
Beiträge: 5.698
Seit: 21.05.11
Hallo gentleman,
ich kenne einen veganen Rrohköstler , der ist 96, gesund, stark, äusserst agil und beweglich. Der Typ isst pflanzliche Rohkost seit 30 Jahren. Ich kann bei dem nix an Mangel sehen.
Ohne Fleisch leben auch die Urköslter und erstehen teilweise von den Toten wieder auf.....
Ich meine aber, jede Ernährungsform braucht einen entsprechend guten Wissensstand und man muss sich dann demgemäss ernähren.
Essen mit Köpfchen ist immer gefragt, wenn es langfristig funktionieren soll.
Aber Du strengst ja gerade Dein Köpfchen an deswegen

Tschö.

Verminderte Leistungsfähigkeit seit Jahren

Bob24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 25.12.11
So ich war grad beim Radiologen: Meine Schilddrüse hat nur ca. 30% der Normalgröße. (Der Arzt meinte irgendwas von 3 anstatt 10 auf jeder Seite , hab die Größeneinheit aber nicht mitbekommen )

Ich wurde nicht drüber aufgeklärt was das jetzt genau bedeutet, der Doc war anscheinend unter Zeitstress. Ich soll die Tage also nochmal zu meinem Hausarzt.

Geändert von Bob24 (27.12.11 um 16:31 Uhr)

Verminderte Leistungsfähigkeit seit Jahren

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Bob24,

wenn Du den Hausarzt aufsuchst, könntest Du ihn bitten, Dir Blut abzunehmen und folgende Laborwerte untersuchen zu lassen:

TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK.

Vielleicht wäre es ratsam, einen Facharzt für hormonelle Erkrankungen aufzusuchen (Endokrinologe).
Hat der Radiologe einen Ultraschall gemacht? Du hast geschrieben, es sollte eine Szintigraphie durchgeführt werden... Wichtig wäre ein Ultraschall auch deswegen, um die Struktur des Gewebes zu überprüfen (es gibt dort spezielle Hinweise - außer den vorher erwähnten Antikörpern - um eine eventuelle Autoimmunerkrankung feststellen zu können. Da Deine Schilddrüse sehr klein zu sein scheint, sollte man da genauer nachforschen).

Hier gibt es Infos zum Thema:
Schilddrüse

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht