Schluckbeschwerden ohne Halsschmerz

20.12.11 18:18 #1
Neues Thema erstellen

DaVinci79 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 20.12.11
Hallo zusammen,

ich möchte euch einmal mein Probelm schildern, was mir jetzt seid Monaten zu schaffen macht und niemand zu wissen scheint, was es sein könnte.

Vor knapp 3 Monaten bekam ich Schluckbeschwerden, das heisst, wenn ich etwas hartes hinunterschlucke (Brot, Fleisch etc) dann schmerzt es in Höhe Kehlkopf/Schilddrüse/Speiseröhreneingang.
Daraufhin bin ich bei einem HNO vorstellig geworden, es war nichts zu finden.
Eine Magen/Speiseröhrenspiegelung wurde veranlasst, ohne Befund.
Weiter ging es mir einer Röntgen-Breischluck Untersuchung, ebenfalls nichts auffälliges zu erkennen, keine Verengungen, keine Störungen im Schluckablauf feststellbar.
Dann zum Hausarzt, der eine Sono der Schildrüse machte, diese ist zwar etwas vergrößert, aber das könnte in keinem Fall meine Probleme verursachen.
Nächste Woche versuche ich es bei einem Orthophäden bzgl HWS, denn so langsam gehen mir die Ideen aus. Die Ärzte scheinen genauso ratlos zu sein, denn niemand kann mir sagen was mein Problem ist.
An manchen Tagen sind die Beschwerden, so stark, das ich das Essen abbreche, weil es unerträglich ist. Die Schluckbeschwerden sind wie gesagt nur, wenn ich feste Nahrung schlucke, nicht bei Flüssigkeiten oder Leerschlucken

Hat jemand das selbe bereits erlebt oder kann mir ein paar Tipps geben? Langsam wird es sehr schwierig für mich, und es schränkt zusätzlich sehr ein.

Liebe grüße, Silke

Schluckbeschwerden ohne Halsschmerz

KarlG ist offline
Beiträge: 2.373
Seit: 22.01.11
Hallo Silke,

ja - ich kann mich an was Ähnliches vor etlichen Jahren erinnern, falls 79 Dein Geburtsjahr ist, dann war ich damals etwa so alt, wie Du jetzt...

..bei mir wurde auch nix gefunden, Schilddrüse war auch nicht vergrößert; zusätzlich hatte ich ständig so ein Engegefühl am Hals, wie ein zu straffer Rollkragen. Wenn ein Kind auf meinen Schultern saß und sich an meinem Hals festhalten wollte, konnte ich das auch nicht vertragen.

Nach ein paar Monaten war das einfach wieder weg - aus heutiger Sicht würde ich das als Zwischensymptom meines lebenslangen Vitalstoffmangels interpretieren.

Gruss
Karl

Schluckbeschwerden ohne Halsschmerz

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Und ich würde mal an Allergieen oder Intoleranze denken. Kehlkopf-Probleme sind eines der typischen Zeichen
Nachtjäger

Schluckbeschwerden ohne Halsschmerz

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo daVinci,

da bei allergischen bzw. Intoleranz-Reaktionen auch die Schleimhäute im Hals anschwellen, könnte - wie Nachtjäger schon schreibt - auch so etwas hinter den Schluckbeschwerden stehen.

Halten die Schluckbeschwerden eigentlich auch über Nacht an?

Grüsse,
Oregano

Schluckbeschwerden ohne Halsschmerz

DaVinci79 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 20.12.11
Ich danke euch

Nein, ich habe ausschliesslich Probleme, wenn ich harte Lebensmittel schlucke. Sonst merke ich gar nichts, weder beim trinken noch beim Leerschlucken.


Optionen Suchen


Themenübersicht