Eigenartige Gewichtsverteilung

20.12.11 10:30 #1
Neues Thema erstellen
Eigenartige Gewichtsverteilung

Tina1980 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 20.12.11
Hallo Malve Hallo Bestnews,
danke für die Antworten.
Stimmt schon, dass meine Ernährung sehr einnseitig isst. Ich habe vor einem Jahr auch normal gegessen und der Bauch war ja auch da, egal was ich jetzt esse. Ich habe vor einem Jahr zb. auch gar kein Obst zu mir genommen.
Welcher Arzt kennt sich den mit den Intoleranzen aus?Also mein Hausarzt nicht.
Ich kann mir aber ehrlich gesagt, nicht vorstellen, dass ich bestimmte Nahrungen nicht vertrage,ich habe auch nie Bauchschmerzen auch kein Völlegefühl.
Mein Bauch sieht so aus, als ob das Fett ist, aber geht ja nicht weg, obwohl ich auch Sport mache.Das Komische ist ja auch, dass ich zb. noch nie so dünne Hande/Finger gehabt hatte (als 10 war vielleicht)Der Bauch bleibt einfach bestehen.Wenn ich das zu Ärtzten sage, denken die eh leider dass ich zuviel essen würde.
Okay dann schönen Tag erstmal
LG Tina

Eigenartige Gewichtsverteilung

bestnews ist offline
Beiträge: 5.706
Seit: 21.05.11
Hallo Tina,
ich habe auch nach dem Essen nie was gemerkt und dachte mein Leben lang, ich hätte keine Probleme mit Nahrungsmitteln...
Meinem Onkel ging es auch ein Leben lang so.
Vermutlich ist das auch ein Grund, warum bis zu 80% der Betroffenen nichts von ihrem "Glück" wissen, dazu dann noch die Unwissenheit so vieler Ärzte.

Das macht es eben so schwer, die Sache ist sehr komplex. Du kannst ,wenn Du etwas isst und nicht verträgst sogar noch nach 14 Tage erst Symptome welcher Art auch immer bekommen.....

Du kannst sogar eine Zöliakie, die heftigste From der Glutenunverträglichkeit haben und hast so wenig Symptome, dass Du im Traum nicht denkst, Du wärst krank. Das nennt sich dann silente Zöliakie.

Nierenerkrankungen, meine scheinen davon kaputt gegangen zu sein , ich hatte nie Schmerzen. Die Nierenerkrankung kam durch einen Zufall ans Licht.

Alles Gute.

PS: Ich habe ein Problem mit Gluten, Milcheiweiss und eine Histaminintoleranz.

Geändert von Malve (21.12.11 um 16:37 Uhr) Grund: unnötig

Eigenartige Gewichtsverteilung

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Hallo Tina,
für mich ist eindeutig, was Du mit Dir selber gemacht hast:
Du hast Dich von Kohlehydraten ernährt und das Eiweiß wie Fleisch, Eier, Käse weg gelassen.
Dadurch und weil Du unter deinem Grundbedarf gegessen hast, hat sich dein Körper nicht am Fett, sondern an den leichter abbaubaren Muskeln bedient.
Die liefern die Energie schneller.
Wenn Du weiter so machst, schadest Du Dir, denn auch das Herz ist ein Muskel und der wird genauso angegriffen.
Durch die 800kcal am Tag, die eindeutig zu wenig über einen so langen Zeitraum sind, hast Du deinen Stoffwechsel gezwungen, immer sparsamer mit der Energie zu haushalten, die er bekommt. Isst Du mehr, wirst Du einen Jojoeffekt haben.
Isst Du nur Kohlenhydrate, lagerst Du Wasser ein, denn KH binden das 2,5fache ihres Gewichts an Wasser im Körper, bei Frauen gerne hormonell bedingt, an Bauch und Oberschenkeln.

Was solltest Du tun?
Jetzt musst Du umdenken.
Du braucht Eiweiß. Das bekommst Du durch Fisch, Fleisch, Eier, Milchprodukte.
Damit Du nicht gleich zu sehr zunimmst, solltest Du mageres Fleisch und Fisch essen, wie Geflügel, Schweinekotelett, Rindersteaks, Seelachs und Seehecht.
Dazu Gemüse. Das ist wichtig, denn das macht satt und hat wenig Kalorien.
Guck mal bei Bodybuilding Fitness und Muskelaufbau Informationen - Body Building - Ironsport in die Lebensmitteltabelle, da findest Du alle Werte. Brot und mehlprodukte solltest Du erst mal weg lassen, auch Zucker jeglicher Art.
Zum Gemüse immer etwas gute Butter, damit die fettlöslichen Vitamine nicht sinnlos durch deinen Körper wandern, sondern auch verdaut und verwertet werden.
Und gewöhn es Dir an, täglich eine Stunde an der frischen Luft zu gehen, denn Bewegung hilft Dir, wieder mehr essen zu können, den Stoffwechsel anzukurbeln.


Optionen Suchen


Themenübersicht