Ist das ein Schulter/Arm Syndrom?

17.12.11 19:28 #1
Neues Thema erstellen

Damani ist offline
Beiträge: 20
Seit: 28.10.11
hallo, ich habe schon seit monaten probleme an der linken schulter..
das macht sich bemerkbar durch ziehenden schmerz im bereich zwischen wirbelsäule und schulterblatt bzw. unter schulterblatt. weiters fällt mir manchmal auf das ca. 10cm unter der achsel ein bereich der rippen bei druck schmerzempfindlich ist! wie oberflächliches brennen. dann gehts weiter vorne an der brust ganz unten an der letzten rippe ein stechen bei dem ich immer denke es wäre der magen! das ist aber nicht der magen der weh tut. beim abtasten ist dieser punkt nicht zu finden. oft habe ich das gefühl dieses ziehen würde sich auch bis unten zur leiste ausbreiten....

andere probleme die ich oft habe und die das eigentlich störende sind... schwindel.. blähungen mit tageweisen durchfall... und oft auch plötzliches herzrasen/erhöhter blutdruck. nachts öfter aufwachen und total verschwitzt. mein orthopäde meinte das wäre ein triggerpunkt an der schulter und hat mit so einem impulsgerät 4 behandlungen gemacht. jedoch kann ich keine besserung feststellen. denkt ihr er ist da auf dem richtigen weg oder was könnte das sonst sein?

Danke

Ist das ein Schulter/Arm Syndrom?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Damani,

schwindel.. blähungen mit tageweisen durchfall
Ich glaube nicht, dass dieses durch den triggerpunkt kommt.

Wahrscheinlicher ist Fruktose-, Sorbit-, Laktose oder Glutenintoleranz.

Im Wiki und mit Suchfunktion findest du nähere Erläuterungen und wie man diese testen kann.

Ansonsten vielleicht noch helicobacter pylori oder bei Verdauungsproblemen kann auch die Bauchspeicheldrüse beteiligt sein.

Treten die Beschwerden nach bestimmten Lebensmitteln wie Milch oder Früchte verstärkt auf?

Bei einer erhöhten Histaminausschüttung wie, sie unter anderem bei Infektion auftritt, kommt es durch das Histamin verursacht auch zu einem Druck in der linken Brust, welcher ausstrahlen kann. Theoretisch ist es auch möglich dass dieses Ziehen nur ein Symptom ist und die Ursache wirklich mit der Verdauung zu tun hat.

Grüsse
derstreeck

Ist das ein Schulter/Arm Syndrom?

Damani ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 28.10.11
hallo, also einen zusammenhang mit essen kann ich nicht feststellen. daran hab ich auch schon gedacht. milch trinke ich öfter weil das hilft aus meiner sicht sogar wenns im magen wieder rumort!
sollte vieleicht auch noch erwähnen das ich auch ein hws problem (gefügestörung C2/3) habe. das verursacht jedoch keinerlei schmerzen oder bewegungseinschränkung.
das stechen unten im bereich der letzten rippe hab ich eigentlich auch nur wenn ich sitze. und auch das komische gefühl hinten in der schulter..
andererseits das rumoren im magen hab ich meistens abends wenn ich mich ins bett lege. hab manchmal das gefühl grad wenn ich irgendwie verspannt bin tritt das auf... naja is alles schwer einzuordnen eben weil vielleicht auch die hws mitspielt. laut orthopäde ist auch am atlas alles ok..

Manu

Ist das ein Schulter/Arm Syndrom?

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo manu,
es muss ja auch nicht die Milch und oder Laktose oder Milcheiweiss sein.
Es könnte auch Fruchtzucker sein oder aber Du hast eine Histaminintoleranz!
Ich habe Jahrezehnte gebraucht um herauszufinden, dass ich mit Gluten, Milcheiweiss Probleme habe und eine Histaminintoleranz noch obendrein und vermutlich als Folge der nicht erkannten Glutenunverträglichkeit!
Meine mich seit Jahrzehnten umzingelnden Ärzte haben dies sämtlich nicht erkannt! Meinem Onkel erging es ähnlich...
Ich musste alles selbst durch Austesten herausbekommen, der Onkel hat es auch erfolgreich getan.
Der weitaus grösste Teil der Menschen mit derartigen Problemen weiss über seine Problematik nicht Bescheid! Dieser Tatsache begegnet man immer wieder in Publikationen zum Thema.
Das hat zum einen was zu tun, dass die Ärzte sich nicht auskennen bis auf einige Exemplare, gerne auch gute Allergologen und zum andern,

ist es für den Betroffenen häufig schwer auszumachen, da der Genuss eines Nahrungsmittels und die darauf folgenden Beschwerden zeitlich weit auseinander liegen können und das ist nicht eben selten!
Nachwirkungen der Nahrungsmittel können Stunden , ja sogar bis zu 2 Wochen später auftreten und müssen noch nicht mal im Magen-Darm-Trakt zu sehen sein und auch nicht immer auf der körperlichen Ebene.
Es gibt hier alles von Blähungen, über Schwindel, Herzrhytmusstörungen,Kopfschmerzen, Schwitzen , Frieren, Blässe, Eisenmangel, Depressionen, Ängste, Panikattacken und manchmal sogar Krebs.
Ich für mich habe und hatte über 10 der unterschiedlichsten Symptome:
Ich lasse die verdächtigen Lebensmittel konsequent weg und einige Symptome sind schon verschwunden, andere stark gemildert und mein Immunsystem ist weitaus besser, die ständigen Infekte sind passe!
Ich mache auch seit einigen Monaten eine intensive Darmreinigung, da der Darm durch das ganze falsche Essen stark in Mitleidenschaft gezogen wurde...

Um die Nahrungsmittelproblematik wirklich zu verstehen, muss man sich sehr damit auseinandersetzen. Ich empfehle Dir, Dich dazu gründlich im www und hier im Forum umzusehen.

Hier ein Link.

HISTAMIN-INTOLERANZ > Symptome

Alles Gute.

Geändert von bestnews (18.12.11 um 13:15 Uhr)

brennen zwischen Schulterblätter Schwindel usw

Damani ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 28.10.11
hallo, ich habe schon ein jahr lang probleme.
ich mache öfter übungen um meine muskeln zu dehnen da ich am pc arbeite. jedenfalls wenn ich mich flach auf den rücken lege (boden) habe ich ständig ein dumpfes brennen zwischen den schulterblättern. dies verstärkt sich wenn ich meine arme über den kopf ausstrecke. auch im stehen wenn ich meinen oberkörper in die eine oder andere richtung drehe und diese bewegung mit den armen mitmache kommt dieser schmerz zwischen den schulterblättern. auch das brustbein vorne im untersten bereich ist oft druck schmerzempfindlich. also ich habe das gefühl das ich das mit solchen dehnungsübungen nicht wegbekomme.
das wäre ja nicht das problem weil mich das im alltag nicht behindert weil es bei normalen bewegungen nicht auftritt aber hinzu kommt das ich auch immer wieder merke das mir schwindelig ist, ich hohen puls bekomme ohne grund und auch verdauungsprobleme frage ich mich ob das damit zusammenhängen könnte?

was mich oft sehr erschreckt möchte ich auch berichten.. manchmal sitze ich gemütlich zurückgelehnt in einem stuhl. und wenn ich mich dann plötzlich nach vorne bewege habe ich plötzlich das gefühl als würde mir das herz stehen bleiben, schwindel und im oberen bereich des brustbeins zieht sich alles zusammen. das ist immer nur so ein kurzer "flash" und sofort wieder vorbei.

ergibt das alles irgendwie ein bild das mein problem zu lokalisieren ist?


Optionen Suchen


Themenübersicht