Ungewollter Gewichtsverlust

16.12.11 19:04 #1
Neues Thema erstellen

steff85 ist offline
Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Hallo zusammen

ich habe im letzten halben Jahr 13 kg abgenommen ohne meine Ernährung umzustellen. Ich wog im Juni noch 86 kg und jetzt bin ich bei 73 !
Ich hatte in letzter Zeit auch nicht mehr Stress als sonst auch, deshalb ist es mir unerklärlich wieso ich abnehme... Ich habe Angst dass ich noch mehr abnehme und sich in meinem Körper etwas entwickelt was man schon jetzt behandeln sollte !
Mein Hausarzt sagt mir es ist stressbedingt und muss nicht weiter beachtet werden !?!

Hat jemand eine Idee was das sein könnte?

Vielen Dank und liebe Grüße
Steff

Ungewollter Gewichtsverlust

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Steff,

hast Du Dir schon einmal die Symptome einer Überfunktion der Schilddrüse angeschaut? Trifft das evtl. auf Dich zu?

Schilddrüse

Geht es Dir, abgesehen von der Gewichtsabnahme, denn gut oder gibt es Beschwerden?

Grüsse,
Oregano

Ungewollter Gewichtsverlust

bestnews ist offline
Beiträge: 5.707
Seit: 21.05.11
Hallo steffi,
gratuliere, dass Du Dich nicht von Deinem Arzt hast überreden lassen!
Ich denke, es stimmt nicht, was er Dir gesagt hat. Bei nicht wenigen Ärzten kommt immer alles vom Stress oder von der Psyche, wenn sie nicht weiter wissen....

Alles Gute.

Ungewollter Gewichtsverlust

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Steff,

hast Du Dir schon einmal die Symptome einer Überfunktion der Schilddrüse angeschaut? Trifft das evtl. auf Dich zu?

Schilddrüse

Geht es Dir, abgesehen von der Gewichtsabnahme, denn gut oder gibt es Beschwerden?

Grüsse,
Oregano

Guten Morgen Oregano,

ich habe in letzter Zeit auch Probleme mit meinem Nacken, ich würde es nicht als Schmerz bezeichnen, eher als unangenehm und es knackst bei jeder Bewegung.
Seit heute Morgen habe ich zudem eine gewisse Taubheit auf dem linken Ohr, mit Druckausgleich kann ich das auch nicht beheben. Ich hör alles so blechern und hab das Gefühl dass irgendetwas das Ohr verstopft!

Liebe Grüße

Ungewollter Gewichtsverlust

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Steff,

geht der Gewichtsverlust mit Verdauungsproblemen einher?

Gruß
Kurt Schmidt

Ungewollter Gewichtsverlust

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Zitat von Forgeron Beitrag anzeigen
Hallo Steff,

geht der Gewichtsverlust mit Verdauungsproblemen einher?

Gruß
Kurt Schmidt
Ja ich habe nicht selten direkt nach einer Mahlzeit Durchfall.

Ungewollter Gewichtsverlust

bestnews ist offline
Beiträge: 5.707
Seit: 21.05.11
Hallo Steff,
dann leg mal die anderen Karten auch auf den Tisch, schreib hier mal auch auf, was Du sonst noch an Zipperlein hast!,
Mit dem Durchfall nach dem Essen hört sich an wie eine Nahrungmittelunverträglichkeit und zwar ziemlich eindeutig.
Überleg mal nach welchen Mahlzeiten Du sofort aufs Klo musst oder schreibe es auf. Dann kann man vielleicht sagen, ob es ein Problem mit Laktose, Fructose ist oder eine Histaminintoleranz. Es gibt auch noch die Glutenunverträglichkeit und die Zöliakie.
Du solltest Dich von einem guten Allergologen auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten untersuchen lassen.
Bei einem Allergologen, weil sich nach meinen Erfahrungen und auch denen,die ich hier immer wieder so lese, Hausärzte und sogar erfahrene Internisten in diesem Bereich eher bescheiden, wenn überhaupt auskennen. Und ausserdem sind nicht alle Tests sinnvoll,es braucht hier ein besonders gutes Wissen.
Ich denke Dein Gewichtsverlust könnte also von Problemen mit den oben angeführten Lebensmitteln kommen.
Dein Darm ist vermutlich auch nicht im Takt durch die Unverträglichkeit oder -keiten, müsste man auch mal schauen.

Wegen der Ohrengeschichte:
Soweit ich weiss, können Verspannungen im Nacken auch auf die Ohren gehen. Ich würde mal die Schulterprobleme behandeln lassen, vielleicht gibt sich das dann mit den Ohren.
Ein Orthopäde, der was kann, sollte sich hier auskennen, aber besser wäre nach meinen Erfahurngen ein Osteopath. Osteopathen erkennen super die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Beschwerden und behandeln dann dies adäquat.
Meiner hat auch anhand der Lage meines Magens softot vermutet, dass ich mit Lebensmitteln nicht klar komme.
Osteopthen muss man selbst bezahlen, die Privaten KKs zahlen etwas zu.

Alles Gute!

PS: Was isst Du denn so?

Ungewollter Gewichtsverlust

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Hallo Steff,
dann leg mal die anderen Karten auch auf den Tisch, schreib hier mal auch auf, was Du sonst noch an Zipperlein hast!,
Mit dem Durchfall nach dem Essen hört sich an wie eine Nahrungmittelunverträglichkeit und zwar ziemlich eindeutig.
Überleg mal nach welchen Mahlzeiten Du sofort aufs Klo musst oder schreibe es auf. Dann kann man vielleicht sagen, ob es ein Problem mit Laktose, Fructose ist oder eine Histaminintoleranz. Es gibt auch noch die Glutenunverträglichkeit und die Zöliakie.
Du solltest Dich von einem guten Allergologen auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten untersuchen lassen.
Bei einem Allergologen, weil sich nach meinen Erfahrungen und auch denen,die ich hier immer wieder so lese, Hausärzte und sogar erfahrene Internisten in diesem Bereich eher bescheiden, wenn überhaupt auskennen. Und ausserdem sind nicht alle Tests sinnvoll,es braucht hier ein besonders gutes Wissen.
Ich denke Dein Gewichtsverlust könnte also von Problemen mit den oben angeführten Lebensmitteln kommen.
Dein Darm ist vermutlich auch nicht im Takt durch die Unverträglichkeit oder -keiten, müsste man auch mal schauen.

Wegen der Ohrengeschichte:
Soweit ich weiss, können Verspannungen im Nacken auch auf die Ohren gehen. Ich würde mal die Schulterprobleme behandeln lassen, vielleicht gibt sich das dann mit den Ohren.
Ein Orthopäde, der was kann, sollte sich hier auskennen, aber besser wäre nach meinen Erfahurngen ein Osteopath. Osteopathen erkennen super die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Beschwerden und behandeln dann dies adäquat.
Meiner hat auch anhand der Lage meines Magens softot vermutet, dass ich mit Lebensmitteln nicht klar komme.
Osteopthen muss man selbst bezahlen, die Privaten KKs zahlen etwas zu.

Alles Gute!

PS: Was isst Du denn so?

Hi bestnews,

ich komme gerade vom Hausarzt-Notdienst, ich hab eine Mittelohrentzündung, das Trommelfell ist bereits mit Blut gefüllt, ich soll jetzt ein Antibiotikum nehmen.
Hm ich hatte bisher eigentlich nie Probleme mit meinem Magen-Darm-Trakt. Von einer Intoleranz weiß ich bisher auch nichts, aber irgendwoher muss es ja kommen... Ich esse eigentlich jeden Mittag warm, ich arbeite auf dem Bau und bin jeden Mittag in einem Wirtshaus, meist esse ich Fleisch mit Beilagen.
Ich sollte wohl meinen Hausarzt mal darauf ansprechen mich an einen Alergologen zu überweisen.

Danke für dein Antwort

Ungewollter Gewichtsverlust

bestnews ist offline
Beiträge: 5.707
Seit: 21.05.11
Hallo Steff,
ja lass Dich von Deinem Hausarzt an einen guten Allergologen überweisen!

Zum essen hast du ja nicht viel gucken lassen:
Ist es bei jedem Mittagessen so?
Wenn wir mal von einer HIstaminintoleranz ausgehen, ist z.B. Schweinfleisch ein Problem, Sauerkraut, Rosenkohl, alles was auch Weizenmehl ist also Nudeln z.B., Spinat, Pilze, bei Eiern geht meist nur Eigelb....und wenn das Essen nicht knackfrisch ist, ist es auch problematisch,also nicht nur das Essen, sondern auch die Zutaten....
Bei Laktose geht es um Milchzucker also um Milchprodukte und Frucktose ist Fruchtzucker....also ziemlich umfangreich das Ganze.
Es gibt ein wunderbares Buch zum Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten, das gerade auch die Fehler in der Diagnostik aufzeigt, ich habe es hier dazu einen Beitrag gepostet, Du findest ihn relativ neu unter ""Themen ohne Antwort"

Gut, dass das mit Deinen Ohren erst mal geklärt ist.

Mittelohrentzündungen können durch Milchprodukte ausgelöst werden.
Lass die erst einmal weg solange Du krank bist! Vielleicht hört es dann auch mit den Durchfällen auf.

Alles Gute.

PS: Zur Histamintoleranz schau auch mal hier :
http://www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/

Ungewollter Gewichtsverlust

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Hallo Steff,
ja lass Dich von Deinem Hausarzt an einen guten Allergologen überweisen!

Zum essen hast du ja nicht viel gucken lassen:
Ist es bei jedem Mittagessen so?
Wenn wir mal von einer HIstaminintoleranz ausgehen, ist z.B. Schweinfleisch ein Problem, Sauerkraut, Rosenkohl, alles was auch Weizenmehl ist also Nudeln z.B., Spinat, Pilze, bei Eiern geht meist nur Eigelb....und wenn das Essen nicht knackfrisch ist, ist es auch problematisch,also nicht nur das Essen, sondern auch die Zutaten....
Bei Laktose geht es um Milchzucker also um Milchprodukte und Frucktose ist Fruchtzucker....also ziemlich umfangreich das Ganze.
Es gibt ein wunderbares Buch zum Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten, das gerade auch die Fehler in der Diagnostik aufzeigt, ich habe es hier dazu einen Beitrag gepostet, Du findest ihn relativ neu unter ""Themen ohne Antwort"

Gut, dass das mit Deinen Ohren erst mal geklärt ist.

Mittelohrentzündungen können durch Milchprodukte ausgelöst werden.
Lass die erst einmal weg solange Du krank bist! Vielleicht hört es dann auch mit den Durchfällen auf.

Alles Gute.

PS: Zur Histamintoleranz schau auch mal hier :
Histamin-Intoleranz

Danke erstmal für deine Tipps! Aber es erscheint mir als ziemlich kompliziert bestimmte Nahrungsmittel rauszufiltern die ich evtl. nicht vertrage. Kann denn ein Allergologe nicht durch diverse Tests direkt diagnostizieren worauf ich allergisch reagiere bzw. welche Zutaten ich nicht vertrage?
Ich esse oft Schweinefleisch. Meistens eben mit versch. Beilagen wie Nudeln, Pommes oder ähnliches. Ich esse so ziemlich alles!

Wenn wir schon dabei sind, ich nehme seit 3 wochen Betablocker, Bisoprolol 2,5 mg um genau zu sein, doch den Durchfall hatte ich schon vorher.

Mfg
Steff


Optionen Suchen


Themenübersicht